Beiträge zum Stichwort ‘ Regierung ’

6,3 Mio Euro für die Flughäfen der Azoren

22. Februar 2010 | Von
6,3 Mio Euro für die Flughäfen der Azoren

Die Regionalregierung der Azoren will im laufenden Jahr rund 6,3 Mio Euro für fünf der neun Flughäfen zur Verfügung stellen. 3,4 Mio Euro sollen davon in den Ausbau auf Corvo fließen. 960.000 Euro soll Graciosa erhalten, gefolgt von Sao Jorge (925.000), Pico (896.000) und Flores (153.000).



Werbekampagne soll Wintertouristen bringen

18. Februar 2010 | Von

Wie bereits berichtet geht die Regierung der Azoren in Skandinavien und Deutschland auf Werbetour um mehr Wintertouristen anzulocken. Insgesamt steht dafür ein Etat von 1 Mio. Euro zur Verfügung. Dafür sollen insbesondere Werbemaßnahmen in den Printmedien bezahlt werden.



Touradas werden auf drei Stunden begrenzt

12. Februar 2010 | Von
Touradas werden auf drei Stunden begrenzt

Eine Tourada a Corda darf zukünftig nur noch drei Stunden andauern, so sieht es ein neuer Beschluss der Regierung vor. Jeder Stier wird dabei auf 15 bis 30 Minuten Einsatz begrenzt. Zukünftig wird es dafür möglich sein, jeden Tag eine Tourada zu veranstalten. Bislang war dies in Einzelfällen nur aufs Wochenende begrenzt. Für 2010 sind
[weiterlesen …]



Regierung kauft Zuckerfabrik

4. Februar 2010 | Von

(SMI) Die Regierung der Azoren hat die Mehrheit an der Zuckerfabrik SINAGA. Man habe sich mit 51% am Kapital des Werks beteiligt und dafür 800.000 Euro ausgegeben.



Regierung investiert über 1 Mio. Euro in den Tourismus

26. Januar 2010 | Von
Regierung investiert über 1 Mio. Euro in den Tourismus

Die Regierung der Azoren investiert im Jahr 2010 über 1 Mio. Euro in den Tourismus der Märkte von Skandinavien und Deutschland. Dabei geht es besonders darum, Touristen aus den betreffenden Ländern in der Wintersaison auf die Azoren zu locken. Verschiedene Kampagnen im Printbereich und im Internet sind angedacht. Besonders in Skandinavien läge noch ein enormes
[weiterlesen …]



6 Familien wohnen in Ponta da Faja Grande

25. Januar 2010 | Von
6 Familien wohnen in Ponta da Faja Grande

(FLW) Sechs Familien leben noch dauerhaft in Ponta da Faja Grande auf Flores, einem der gefährlichsten Plätze der Azoren, so die Regierung. 1987 kam es hier zu einem schweren Erdrutsch, der nur durch Glück knapp an den Wohnhäusern vorbei ging. Am 21. Oktober 2009 gab es den letzten Erdrutsch oberhalb des kleinen Dorfes. Offiziell ist
[weiterlesen …]



SCUT wird in Nordeste enden

25. Januar 2010 | Von
SCUT wird in Nordeste enden

(SMI) Die Regierung hat nochmals klargestellt, dass die SCUT zukünftig in Nordeste enden wird und nicht bis Pedreira verlängert wird. Dabei bleibt alles bei der bisherigen Planung.



Jugendherberge auf Santa Maria eröffnet 2010

14. Januar 2010 | Von

(SMA) Die Jugendherberge auf Santa Maria in Vila do Porto soll 2011 fertig sein und die ersten Gäste beherbergen. Der Umbau der historischen Gebäude kostet rund 2,7 Mio Euro. Die Regierung wird die Kosten in zwei Raten tragen. Momentan sind auf Sao Miguel, Pico und Terceira drei Jugendherbergen in Betrieb. Eine weitere entsteht auf Sao
[weiterlesen …]



Regierung senkt Preise für Flughäfen

13. Januar 2010 | Von

Die Regierung will die Preise für Start, Landung und Service an Flughäfen senken. Bislang fällt an den Flughäfen eine Airport-TAX von 5 bis 12 Euro an.



Regierung vergibt Preise für sauberste Gemeinden

13. Januar 2010 | Von

Die Regierung der Azoren will Preise für die saubersten Gemeinden vergeben. Das Projekt Eco-Freguesia wurde heute in Horta auf Faial vorgestellt. Alljährlich werden auf den Azoren über 10.000 Tonnen recylebare Wertstoffe zurück aufs Festland zur Wiederverwertung gebracht.



Hybridtechnik nun auch im ÖPNV

13. Januar 2010 | Von

Die neue Hybridtechnik wird nun auch im öffentlichen Personennahverkehr auf den Azoren Einzug halten. Im zweiten Halbjahr sollen die erste beiden Busse in Angra do Heroismo den Betrieb aufnehmen. Zunächst handelt es sich allerdings nur um ein Pilotprojekt der Regionalregierung, das das europäische Programm HIBRIMAC zur Anschaffung nutzt. Insgesamt müssen in den kommenden Jahren auf
[weiterlesen …]



Wintersturm im Dezember führte zu Schäden in Höhe von 10 Mio Euro

8. Januar 2010 | Von

Die heftigen Winterstürme im Dezember haben nach einer ersten Bilanz der Regierung zu Schäden in Höhe von rund 10 Mio Euro geführt. Darin sind die Straßenschäden, die notwendigen Arbeiten an Bächen und Flüssen sowie die kurzfristigen Umsiedlungen von Bewohnern mit beinhaltet. Die größten Schäden gab es auf Terceira und Sao Miguel zu verzeichnen. Insgesamt 5
[weiterlesen …]



Verdegolf bekommt Finanzspritze vom Staat

7. Januar 2010 | Von
Verdegolf bekommt Finanzspritze vom Staat

(SMI) Weil der Golfplatzbetreiber Verdegolf seine Löhne nicht mehr bezahlen kann, bekommt er nun eine Finanzspritze von der Regierung. Die soll 83.160 Euro überweisen, damit die 44 Arbeitsplätze auf Sao Miguel erhalten bleiben können.



Tankstelle in Santa Cruz soll aus der Stadt verschwinden

6. Januar 2010 | Von

(GRW) Die kleine Tankstelle im Ortskern von Santa Cruz da Graciosa soll aus der Stadt verschwinden. Die Regionalregierung stellt dafür ein 2.000 qm großes Grundstück in Santa Amaro im Wert von 20.000 Euro zur Verfügung. Die alte Tankstelle ist bereits seit 40 Jahren in Santa Cruz ansässig und gehört für die Bewohner längst zum Alltag.



Graciosa soll neues Krankenhaus bekommen

6. Januar 2010 | Von
Graciosa soll neues Krankenhaus bekommen

(GRW) Auf Graciosa soll ein neues Krankenhaus entstehen. Diese Pläne wurden heute aus Regierungskreisen bekannt. Der Bau soll 7,3 Mio Euro kosten. Darin beinhaltet sind die Fachbereiche Radiologie, Labor, Notfallmedizin, Ambulanz, Kinderklinik und Physiotherapie. Das Gesundheitszentrum soll die Kapazität für 16 Betten bekommen. Dafür stehen rund 3.800 qm Grundfläche zur Verfügung. Das neue Haus soll
[weiterlesen …]



Verwaltung von Corvo setzt auf Solarenergie

30. Dezember 2009 | Von
Verwaltung von Corvo setzt auf Solarenergie

(CRV) Die Verwaltung von Corvo setzt voll auf Solarenergie und will auf allen Wohnhäusern Solarzellen installieren. Nach einem ersten Entwurf sind dazu 300.000 Euro notwendig. Ein entsprechender Antrag sei bei der Regierung bereits eingegangen. Die Bewohner fürchten allerdings, durch die Panels gehe der Anblick des Ortes verloren. Dabei geht es nicht nur um umweltfreundliche Energie,
[weiterlesen …]



Carlos Cesar tritt nochmal an

30. Dezember 2009 | Von
Carlos Cesar tritt nochmal an

Der amtierende Regierungspräsident der Azoren Carlos Cesar will auch weiterin an der Spitze seiner Partei bleiben und tritt bei der kommenden Wahl zur Präsidentschaft der Sozialisten Partei der Azoren (PS) im Januar nochmals an. Dabei geht es um die Fühung der Partei bis 2011. Cesar ist der einzige Kandidat.



Unwetter an Weihnachten sorgen erneut für Überschwemmungen

26. Dezember 2009 | Von
Unwetter an Weihnachten sorgen erneut für Überschwemmungen

(SMI) Ein Unwetter in der Weihnachtsnacht hat auf Sao Miguel für zahlreiche Schäden und Überschwemmungen gesorgt. Vier Häuser sind vorübergehend unbewohnbar. In vielen Orten gab es Überschwemmungen und Erdrutsche. Zahlreiche Straßen waren unpassierbar. Allein in Vila Franca do Campo war die Feuerwehr die ganze Nacht bis Freitagfrüh im Dauereinsatz, um die Schäden zu beseitigen. Hier
[weiterlesen …]



Regierung klärt offenen Prozess um die Atlantida

23. Dezember 2009 | Von

Die Regierung und die Werft in Viana do Castelo haben endlich eine Übereinkunft in Sachen Atlantida und Anticiclone getroffen. Demnach wird die Werft der Atlanticoline 40 Mio Euro zahlen. Bis Ende 2009 wollen 32 Mio Euro fließen, 2010 dann weitere 4 Mio Euro, 2011 und 2012 dann je 2 Mio Euro. Damit scheint das Vorhaben
[weiterlesen …]



Thunfischfabriken der Azoren entlassen Frauen

21. Dezember 2009 | Von

Die angeschlagenen Thunfischfabriken der Azoren trennen sich von ca. 200 Angestellten, überwiegend von Frauen. Betroffen sind die Fabriken von Corretora und Cofaco auf Sao Miguel, Faial und Pico. Cofaco beschäftigt an den drei Standorten ca. 600 Frauen. Ca. 100 davon sollen einen Zeitvertrag über 6 oder 12 Monate besitzen. Cofaco hat von der Regierung rund
[weiterlesen …]