Deutsche ABB liefert umweltfreundliche Stromversorgung für die Azoren

9. Januar 2014 | Von | Kategorie: Faial

Windkraftanlagen auf Faial; Foto: Roman Martin(HOR) Die deutsche ABB hat eine Steuerungslösung für ein Mikronetz geliefert in Betrieb genommen, die der Azoreninsel Ausbau der Windkraftkapazitäten ermöglicht, ohne das Stromnetz zu destabilisieren. Die Insel unterhält derzeit ein Mikro-Stromnetz, basierend auf sechs ölbefeuerten Generatoren, die bis zu 17 MW elektrische Energie erzeugen. Der örtliche Stromversorger Electricidade Açores (EDA) verfolgt das Ziel, die Erzeugungskapazitäten um mehr als 25 Prozent zu steigern die Umweltbelastung auf Faial zu minimieren. Zu diesem Zweck hat EDA auf Faial fünf neue Windkraftwerke installiert. Die neue Steuerungstechnik aus Deutschland wird die Steuerung und Überwachung aller Windturbinen und der ölbefeuerten Generatoren auf der Insel ermöglichen. Auch für die Azoreninseln Flores und Graciosa hat ABB zu einem früheren Zeitpunkt bereits Lösungen für die Integration von erneuerbaren Energien in die dieselbasierten Energiesysteme geliefert, was zur Reduzierung des Brennstoffverbrauchs führt und CO2-Ausstoß senkt.

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen