Acorline will weiterhin Fährdienst auf den Azoren betreiben

16. Oktober 2005 | Von | Kategorie: Azoren

Die Acorline will sich im kommenden Jahr erneut um die Lizenzen für den Fährdienst zwischen den der bewerben. Das gab das Unternehmen diese Woche bekannt. Wegen wiederkehrender Probleme hat die Regierung schon vor langem angekündigt dass ab kommendem Jahr der Fährdienst neu ausgeschrieben bzw. unter eigener Verwaltung mit vier neuen Schiffen für 50 Euro selbst betreiben wird. An einer weiteren Zusammenarbeit mit der Acorline lag und liegt den meisten dabei wenig. Nun geht das Unternehmen offenbar auf Konfrontationskurs und will, evtl. mit neuen Schiffen, mit oder ohne Konkurrenz weiterhin - und Gütertransporte anbieten. In jedem Fall so gab das Unternehmen schon einmal kund, stehen keine Schiffe zum , auch nicht das immer wieder problembehaftete große Fährschiff Golfinho Azul. Der Golfinho Azul sei sicher es aus dem Unternehmen, biete aber keinen großen Komfort. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Passagiere der Acorline nach Unternehmensangaben um 37% gestiegen.

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.