Hotel da Marina soll das letzte große Hotel auf Terceira werden

13. Oktober 2004 | Von | Kategorie: Terceira

(TER) Noch mehr Hotels auf Terceira sind ein Fehler, sagt der Touristenunternehmer Fernando Barata. Er sieht eine Gefahr darin, dass in zuviele Angebote auf dem Markt sind und die Betten leer bleiben. „Mit vier guten Hotels hat die Insel Terceira genug Betten. Es lohnt nicht, in noch mehr Betten zu investieren“, erklärt der Unternehmer.
Für die nächsten zehn Jahre ist seiner Meinung nach der Bedarf gedeckt, wenn das 4-Sterne- da Marina am Cantagalo erst einmal fertig ist. Es entsteht an einem Steilhang an der Bucht von Angra. Er will, dass die Verwaltung und Reiseunternehmen in andere Dinge investieren, etwa in Aktivitäten oder Touristenkurse. Laut Fernando Barata wird das Hotel da Marina das beste der Insel. Es wird Ende des Jahres begonnen und innerhalb 18 Monaten soll der Bau abgeschlossen sein. Die Wand im Steilhang ist bereits ausgegraben und befestigt. Im Moment benötigt man noch etwas Phantasie, um sich das Hotel in dem überdimensionalem Loch im Fels vorzustellen. 12 bis 15 Mio. Euro sind als Baukosten veranschlagt. 120 Zimmer mit 242 Betten entstehen. Darunter sind 34 Suiten. Das Hotel wird 11 Stockwerke bekommen, Tiefgarage inklusive. Aus jedem Zimmer wird man Meerblick haben.

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.