Geothermie-Projekt auf Terceira verzögert sich

15. Juni 2008 | Von | Kategorie: Terceira

(TER) Das neue Geothermie-Kraftwerk auf Terceira wird nicht wie vorgesehen 2009 ans Netz gehen können. Als Grund dafür werden technische Schwierigkeiten bei der Umsetzung angegeben. Es mangelt derzeit wohl vor allem an technischem Gerät, die notwendigen Bohrungen durchzuführen. Die dazu notwendigen Maschinen kommen aus Europa und den USA. Eine lokale Firma könnte zwar eine weitere Bohrung an den Start bringen, doch fehlt es am Fachpersonal für die Bedienung. Die eigentlichen Arbeiter, die es könnten, sind derzeit noch mit 60 Tiefenbohrungen bei einem Projekt in Island beschäftigt und werden erst danach auf die Azoren kommen. Wenn alles gut läuft, werden sie im November erwartet. Das Projekt ist insgesamt mit 35 Mio Euro veranschlagt und soll mit einem 40 MW Kraftwerk ausgestattet werden. Damit könnten nahezu 40% des Strombedarfs auf Terceira gedeckt werden. Bis 2012 soll es abgeschlossen sein. Die Bohrungen sind alle im Hochland in der Nähe der Höhle Algar do Carvao.

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.