aktuell
  news
  wetter

   informationen
  geschichte
  geografie
  klima
  bevölkerung
  anreise
  unterkunft
  unterwegs
  aktivurlaub
  baden
  geld
  kunst + kultur
  essen + trinken
  feste
   tipps
  ausflüge
  sehenswürdigkeiten
  adressen
   service
  sprachfuehrer
  links
  fotogalerie
  rezepte
  newsletter
  send-a-postcard
   shop
  reiseführer
  literatur
  landkarten
  videos/dvds
  musik
   reisebüro    
   community
   forum          
   gps-daten   
   sitemap
   suche

Haben Sie Tipps oder weitere Adressen?
Schreiben Sie uns doch eine eMail!
Praia da Vitoria
der Strand der Sieger  
Vila da Praia da Vitoria
Praia da Vitoria ist schon eine richtig kleine Stadt. Rund 6.200 Menschen leben hier am Strand des Sieges.
Der Ort ist wie fast mehr noch wie Lajes selbst geprägt von den Amerikanern, die seit dem 2. Weltkrieg auf Terceira ihre Militärbasis unterhalten. So ging das Flair des alten Ortes im Fastfood-Zeitalter leider etwas verloren. Dennoch ist der Hauptplatz und die sich daran anschließende Fußgänger-Flaniermeile bis heute erhalten geblieben. Die Besonderheit der Stadt ist allerdings der unendlich lang scheinende Sandstrand. Zwei lange Dämme schützen die langezogene Bucht.

Nach Angra do Heroismo ist Praia da Vitoria die zweite große Stadt auf Terceira.


Praia da Vitoria ist auch die Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks. Er ist geprägt von Bergen, Hochebenen, Krater und Seen.
Praia da Vitoria
Praia da Vitoria
Die Küste ist zerklüftet und nur in der Bucht von Praia findet man ideale Bademöglichkeiten. Der Sandstrand in der Bucht ist einzigartig auf Terceira und zugleich auch der größte auf den Azoren.
Bemerkenswert ist auch noch die große Zahl endemischer Gewächse. Die zentrale Hochfläche bietet den Pflanzen ideale Bedingungen. Gerade am Morro Assombrado und am Biscoito da Ferraria findet man die größte Pflanzenvielfalt: die erica azorica trifft man häufig um Agualva und Quatro Ribeiras an, laurus azorica und frangula azorica um Biscoitos, juniperus brivifolio bei Quatro Ribeiras und Agualva, festura petrae und spergularia azorica um Biscoitos und Porto Martins.
Um Agualva und Biscoitos findet man auch die meisten Seen und Lavahöhlen.

Die Dokumente der Siedlungsgeschichte des unter Jacome de Bruges gegründeten Ortes reichen bis ins Jahr 1456 zurück. Bis 1476 war Praia die Hauptstadt der Insel Terceira. Hier residierten auch die ersten Donatarkapitäne. Im Jahr 1480 bekam sie unter Alvaro Martins Homem das Stadtrecht verliehen. An beiden Enden der Bucht baute man Festungen.
Am 24. Mai 1614 wird der Ort bei einem verheerenden Erdbeben komplett zerstört. Aber die Bevölkerung baute die Häuser schnell wieder auf.
Am 11. August 1829 fand vor Vila da Praia eine große Seeschlacht von historischer Bedeutung statt. Die Streitkräfte von König Dom Miguel wurden dabei besiegt. Mit 21 Schiffen versuchten die Absolutisten die Macht zu erlangen. Als die Absolutisten in Vila da Praia an Land wollten wurden sie von der Bevölkerung der Insel niedergeschlagen. Praia da Vitoria (Siegesstrand) blieb als Name erhalten. Den Beinamen 'da Vitoria' verlieh Königin Maria II. am 12. Januar 1837.
Mit dem Bau des langen Hafendamms rang Praia da Vitoria dem Konkurrenten Angra den Rang um die Anbindung auf dem Seeweg ab.

Im Zentrum gibt es eine nette Fußgängerzone entlang der Rua de Jesus mit einer Vielzahl an Geschäften. Wer ein Souvenir sucht, wird in der kleinen Flaniermeile schnell fündig.
Daneben findet man noch eine Reihe historischer Gebäude. Bemerkenswert sind die Steinarbeiten an Treppen und Fassaden sowie die Balkone und Fensterläden.

Im Zentrum liegt auch der kleine Stadtpark Jardim Silvestre Ribeiro. An den ehemaligen Gouverneur erinnert das Denkmal Estatua de Jose Silvestre Ribeiro im Park. Silvestre Ribeiro sorgte nach dem Erdbeben 1841 für den Wiederaufbau.

Auf der Südseite des Parkes liegt auf der gegenüberliegenden Seite der Markt von Praia.

Am Largo Conde da Praia kommt man am Chafariz do Largo Conde da Praia vorbei. Der Brunnen wurde 1849 errichtet.

Ganz in der Nähe liegt in der Rua dos Remedios die kleine Ermida dos Remedios aus dem 17. Jahrhundert mit dem schönen Fenster über dem großen Hauptportal.

Das Rathaus Pacos do Concelho aus dem Jahr 1591 steht am Hauptplatz Largo Francisco Ornelas da Camara. Der breite Bau mit der Mitteltreppe hat einen großen Glockenturm. Seine Grundmauern stammen aus dem Jahr 1596. Mit der Glocke wurden früher die Bürger zur Versammlung gerufen.
Nach dem Erdbeben von 1641 mußte das Rathaus größtenteils neu gebaut werden.

Rund um den Hauptplatz stehen alte Häuser, teils mit netten Balkonen und einer hübschen Fassade. Hier findet man zudem auch den zentralen Taxistandplatz.

Mitten auf dem Platz steht auch die Freiheitsstatue Estatua da Liberdade. Sie erinnert an die Helden in der Schlacht am 11. August 1829.

Ein bekannter Sohn der Stadt ist der am 19.12.1901 geborene Vitorino Nemesio. Sein Geburtshaus aus dem 17. Jahrhundert liegt in der Rua de Sao Paulo 5-9. Nemesio war Dichter, Romanschriftsteller, Journalist und Lehrer. Er studierte Recht und Geschichte. Nemesio starb am 20. Februar 1978 in Lissabon.
Das Haus wurde im 19. Jahrhundert umgebaut. Eine Gedenktafel erinnert an ihn. Heute findet man in dem Haus eine Art Künstlergalerie mit einer ständigen Ausstellung der Tischler und Schreiner. Daneben lohnt ein Blick in den Hinterhof in dem man schöne Steinarbeiten findet.

Igreja Matriz de Santa Cruz
Matriz de Santa Cruz
Ganz in der Nähe steht am Ladeira de Sao Francisco die 1456 unter dem ersten Lehnsherrn der Insel Jacome de Bruges errichtete Hauptkirche Igreja Matriz de Santa Cruz.
Obwohl man bereits im 15. Jahrhundert den Bau begann, wurde das heute dreischiffige Gotteshaus erst am 24. März 1517 von Bischof D. Duarte geweiht. Immer wieder wurde das Gotteshaus bei Erdbeben beschädigt, so u.a. am 24. Mai 1614, am 24. Juni 1810, am 15. Juni 1841 und zuletzt am 1. Januar 1980. Trotz der vielen Umbauarbeiten sind noch einige Bauteile aus der Entstehungszeit erhalten geblieben.
Schon von weitem beeindruckt das Gotteshaus. Die breite Fassade mit den zwei wuchtigen Glockentürmen durchschreitet man unter einem herrlich verzierten gotischen Hauptportal aus dem 15. Jahrhundert. Die Gewölbebögen sind noch im manuelinischen Stil, die Pfeiler aus Marmor. Zu den Schätzen der Kirche zählen auch eine bedeutende Sammlung von Heiligenbildern aus dem 16. und 17. Jahrhundert, darunter eine seltene indoportugiesische Figur aus bemaltem Elfenbein. In der Sakristei gibt es noch eine Uhr englischen Ursprungs. Viele Figuren stammen aus dem 16. Jahrhundert und das Weihwasserbecken stammt noch aus der Gründerzeit. Es wurde bei den Arbeiten nach dem Erdbeben 1980 wieder entdeckt. Die zwei großen Glocken sind aus dem Jahr 1473, die kleine Glocke aus dem Jahr 1857.

Bei der Matriz findet man auch die Ermida de Sao Salvador aus dem Jahr 1560.

In Praia da Vitoria findet man auch einige Heilig-Geist-Tempel: am Largo Dr. Sousa Junior steht der rot-weisse Imperio do Rossio aus dem Jahr 1979.
Aus dem Jahr 1875 stammt der braun-weisse Imperio de Santa Luzia an der Canada de Santa Luzia. Aus dem Jahr 1877 stammt der blau-weiss gehaltene Imperio dos Pescadores am Largo Jose Sivestre Ribeiro. 1888 errichtete man am Largo de Sao Joao im Ortsteil Casa da Ribeira den bunten Imperio da Casa da Ribeira. Ebenfalls aus dem Jahr 1888 stammt der Imperio Santa Rita am Largo da Igreja. 1930 errichtete man den Imperio das Tronqueiras am Largo Tronqueiras.

Aus dem Jahr 1941 stammt der überaus bunte Imperio da Caridade am Largo Jose Sao Ribeiro. Man könnte meinen, er sei in einen Farbtopf gefallen. Der Imperio wurde 1954 errichtet.

Im Jahr 1521 erbaut wurde die Igreja do Senhor Santo Cristo das Misericordias in der Rua da Misericordia. Ihre Altäre sind eine wahre Pracht. Im Jahr 1921 brannte das Gotteshaus komplett nieder. 1924 wurde die Kirche mit zwei Kirchenschiffen stellvertretend für die beiden Orden wieder aufgebaut. Nach dem Erdbeben von 1980 mußte sie aufwändig saniert werden. Bei den arbeiten wurden auch die zwei Gräber von Pedro de Barcelos und von Dona Leonor Pacheco de Meio entdeckt.
Die Kirche ist innen durch einen Säulengang in zwei Hälften geteilt.

Gegenüber liegt in derselben Straße die Casa das Tias de Vitorino Nemesio. Das Haus wurde im 18. Jahrhundert errichtet und nach dem Erdbeben 1841 im 19. Jahrhundert neu aufgebaut. In dem Haus wuchs Vitorino Nemesio zusammen mit Teilen seiner Familie auf. Hier gibt es auch einen kostenfreien Internetzugang.
Seit dem 17. Dezember 1994 erinnert eine Büste mitten auf der Freitreppe davor an den Dichter.

Das Hospital da Misericordia gibt es seit 1499. Es ist damit eine der ältesten Einrichtungen auf der Insel Terceira.

Teil des Hospitals Sao Lazaro war auch die Ermida de Sao Lazaro. Sie stammt aus dem 16. bzw. 17. Jahrhundert. Das Erdbeben von 1614 hatte sie weitgehend überstanden und so war sie nach dem Beben vorübergehend die Pfarrkirche von Praia.

Die Casa da Alfandega stammt eigentlich aus dem Jahr 1632. Das heutige Gebäude wurde allerdings 1844 unter Jose Silvestre Ribeiro wieder aufgebaut.

Vom Largo Jose S. Ribeiro geht inzwischen eine nett gestaltete Strandpromenade am Meer entlang.

Zur Meerseite hin wird die Stadt noch teilweise von alten Mauern (Muralhas) begrenzt. Sie waren Teil der Stadtbefestigung und wurden etwa um 1480 errichtet. Die Schutzmauern der Stadt bestanden einst aus vier Wällen und vier Zugangstoren.

Neu geschaffen hat man in den letzten Jahren auch die Marina. Der Yachthafen bietet Platz für 210 Boote, komplett mit Wasser und Strom versorgt.

Der Neubau des Hafens iund der Marina ging allerdings zu Lasten des schönen Strandes. Inzwischen ist mit dem Bau der Marina seit dem Jahr 2000 fast die Hälfte der einst so schönen Sandbucht Praia Grande direkt an der Stadt in dem Yachthafen verschwunden.

Derzeit gibt es 210 Liegeplätze. Wasserversorgung ist vorhanden. Eine Tankstelle gibt es nicht. VHF-Kanal: 16.

Am Nordkai herrscht den ganzen Tag über geschäftiges Treiben. Ein Teil davon östlich des inneren Wellenbrechers wird von der US-Armee zur Versorgung ihres Stützpunktes in Lajes vereinnahmt. Dieser Strandabschnitt ist daher auch gesperrt. Am Hafen findet man auch den Clube Nautico de Praia da Vitoria. Hier können auch Tauchflaschen aufgefüllt werden.
Der Südkai ist für den Handelshafen mit den Containerschiffen vorgesehen. Auch die Fischer leiegen hier. Netze werden repariert, Boote gestrichen und Reparaturen durchgeführt. An den Kaianlagen können auch große Containerschiffe festmachen. Der Hafen in Cabo da Praia ist die wichtigste Seeverbindung von Terceira. Dementsprechend groß ist er ausgebaut. Trotz aller Baukunst nagen Winterstürme regelmäßig an dem Bauwerk. 2004/05 wurden teile des Südkais zerstört. Monatelang war der Leuchtturm an der Spitze zu einer Insel geworden. Für die Reparatur wurden eigens besonders robuste Steine aus Norwegen importiert.

Baden kann man in Praia da Vitoria dennoch auch weiterhin am großen Sandstrand Praia Grande in der weiten, drei Kilometer langen Baia da Praia die sich bis hinunter nach Cabo da Praia zieht. Leider hat der Hafenausbau in der gesamten Bucht das Badevergnügen nicht gerade vergrößert und so ist der einst schönste Strand von Terceira heute leider nur noch ein riesiges Hafenbecken.

Der kilometerlange Hafendamm von Süden aus bildet in der Bucht zusammen mit dem Wellenbrecher der Nordmole ein Hafenbecken. Die Südmole beginnt südlich der Stadt in Cabo da Praia am Forte de Santa Catarina aus dem 16. Jahrhundert.

Eine zweite Festung lag einst an der Nordseite der Hafenbucht: das Forte do Espirito Santo.

Aus dem 16. bzw. 17. Jahrhundert stammt der Forno da Telha da Boa Vista. Der alte Ziegelofen wurde voraussichtlich schon unter der Herrschaft der Spanier auf Terceira geschaffen.

Einen schönen Blick über die Stadt und ihre Bucht hat man vom Miradouro da Serra do Facho an der Landzunge Ponta da Ma Merenda an der Nordseite der natürlichen Bucht von Praia. Von hier aus überblickt man das gesamte Panorama der natürlichen Meeresbucht von Praia da Vitoria. Ein großes Denkmal der Mutter Gottes wacht hier über die Stadt.

Herrlicher Sandstrand Praia Grande an der Baia da Praia

Busverbindung stündlich nach Angra do Heroismo, stündlich nach Lajes, sechsmal täglich nach Biscoitos.

Am 1. Januar feiert man die Festa do Senhor Santo Cristo, in der ersten Woche im Juli die Festa de Sao Joao in Casa da Ribeira, am letzten Sonntag im Juli die Festa da Santa Rita, in der ersten Woche im August die Festa da Praia.


Restaurants:

ANCORA
Largo Francisco Ornelas da Camara
Bierkneipe mit schöner Terrasse.

ARRIBA
Avenida Alvaro Martins Homem, 11, 1. Stock
Mexikanische Spezialitäten.

CAFE NEPTUNO
Travessa da Formosa, 5
Beliebter Treffpunkt.

CARAVELA
Rua do Conde Vila Flor
Tel: 00351 295 513482

CASA DE PASTO CANTINHO DA ILHA
Estrada 25 de Abril, 5
Tel: 00351 295 513796

CLUBE DOS OFICIAIS
Rua da Boavista, 19
Tel: 00351 295 512169

CLUBE DOS SARGENTOS
Praia dos Sargentos
Tel: 00351 295 513216
Cataplanas. Mo. geschlossen.

COPOS & CA  
Avenida Marginal

ESPIRITO SANTO
estrada 25 de Abril, 39
Tel: 00351 295 542627
SnackBar.

ETIS BAR CULTURAL
Rua de Jesus, 26
Tel: 00351 295 512691

GARCA
Avenida Alvaro Martins Homem
Tel: 00351 295 512837
Regionale Küche.

INDIANO O SITAR
Rua da Graca, 19
Tel: 00351 295 542884

LA BARCA
Rua Constantino Jose Cardoso, 5
Tel: 00351 295 542808
Frische Gemüseküche. Mi. geschlossen.

MAR A MESA
Avenida Alvaro Martins Homem
Tel: 00351 295 513781
eMail: maramesarestaurante@gmail.com
Fisch und Meeresfrüchte. Mo. geschlossen.

MARISQUEIRA ONDA MAR
Rua das Flores, 7
Tel: 00351 295 542037

MIMOS PASTELARIA
Rua Com. F.J. Barcelos, 3
Tel: 00351 295 542540

MIRA MAR
Largo de Joao de Deus
Tel: 00351 295 542005

MON CHIQ
Travessa Formosa
Tel: 00351 295 214018
Brasilianische Küche. So. geschlossen.

O PESCADOR
 
Rua Constantino Jose Cardoso, 11
Tel: 00351 295 513495
eMail: opescador@mail.telepac.pt 
Fisch und Meeresfrüchte. Gehobene Preise. Spezialitäten: Gambas, Arroz de marisco. So. geschlossen.

PASTELARIA ARTISIA
Rua Cidade da Artesia, 7
Tel: 00351 295 543472

PASTELARIA NOVA ONDA
Canada da Saude, 51
Tel: 00351 295 543175

PASTELARIA JARDIM
Rua de Jesus, 12
Tel: 00351 295 512899

PASTELARIA RIBEIRO
Rua da Alfandega, 13
Tel: 00351 295 512987

PEROLA DO ATLANTICO
Rua de Jesus, 8
Tel: 00351 292 542566
China-Restaurant.

SABORES DO CHEF
Estrada 25 de Abril, 31
Tel: 00351 295 512876
eMail: saboresdochef@gmail.com
Stilvolles Ambiente. Di. geschlossen.

SARGENTO
Avenida Poco da Areia
Tel: 00351 295 513216

SOPAS E DESCANSO
Rua Dr. Alexandre Ramos
Tel: 00351 295 543449
So. geschlossen.

TEREZINHA
Rua de Jesus, 87
Tel: 00351 295 512118
Cafe.

TOPETE
Largo do Conde 18/20
Tel: 00351 295 542888
Bar mit Snacks.

TROPICAL POINT
Avenida Alvaro Martins Homem, 11
Tel: 00351 295 542167
Internet: www.tropical-point.com
Brasilianisch angehauchte Spezialitäten: Picanha e Feijoada. Mo. geschlossen.

VITORIA
Rua dos Remedios, 77
Tel: 00351 295 517780
Cafe.

XISA MAR
Rua Dr. Alex Ramos, 39
Tel: 00351 295 543611

ZIG-ZAG
Rua Duque de Palmela, 3
Tel: 00351 295 512149
SnackBar.


Hotels und Adressen:

Hotels:

Hotel Praia Marina
online buchen
PRAIA MARINA ****  
Avenida Beira Mar, 1
9760-412 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 540055
Fax: 00351 295 540056
eMail: reservas@hotelpraiamarina.com
Internet: www.hotelpraiamarina.com
6 Zimmer, 3 Suiten, 22 Apartments. 62 Betten. Hotel direkt am Strand in erster Reihe. Sauber, gepflegt, modern. Zimmer mit Kitchenette. Das beste Haus der Stadt. Leicht zugänglich für Behinderte, Behindertengerechte Einrichtung, Babygerechte Einrichtungen, Internetanschluss vorhanden, Bereiche für Nichtraucher, Zentrale Klimaanlage, Zentralheizung, Kreditkarten willkommen, Reiseschecks, Haartrockner, Internetanschluss im Hotelzimmer, Geldwechsel, Parkplatz, Babysitter Service, Bar, Leseraum, Fernsehraum, Tiendas, Bus, Zimmer mit Heizung, Klimaanlage im Zimmer, Telefon, Zimmersafe, Fernseher, Minibar. EZ: 80€, DZ: 95€, T1: 145€.

Residencial SallesSALLES **
Praca Francisco Ornelas da Camara, 2-6
9700-469 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 542454
Fax: 00351 295 513451
eMail: geral@hotelsalles.com
Internet: www.hotelsalles.com
24 Zimmer, 44 Betten. Direkt im Zentrum. Zimmer in altem Stil mit Bad, Telefon, Klimaanlage und Terrasse. EZ: 38€, DZ: 50€.

Hotel TeresinhaTERESINHA ***  
Praceta Dr. Machado Pires, 45
9760-449 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 540060
Fax: 00351 295 542202
eMail: hotelteresinha@hotmail.com
Internet: www.hotelteresinha.com
46 Zimmer, 92 Betten
Relativ neu. Schöne saubere Zimmer. EZ: 42€, DZ: 56€.

Varandas do Atlantico
online buchen
VARANDAS DO ATLANTICO ***  
Rua da Alfandega, 19
9760-411 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 540050
Fax: 00351 295 540051
eMail: reservas@hotelvarandas.com
Internet: www.hotelvarandas.com
30 Zimmer, 54 Betten. Sauberes Haus. Moderne Einrichtung. 2000 eröffnet. Leicht zugänglich für Behinderte, Behindertengerechte Einrichtung, Babygerechte Einrichtungen, Internetanschluss vorhanden, Bereiche für Nichtraucher, Zentrale Klimaanlage, Zentralheizung, Kreditkarten willkommen, Reiseschecks, Haartrockner, Geldwechsel, Parkplatz, Babysitter Service, Bar, Leseraum, Fernsehraum, Zimmer mit Heizung, Klimaanlage im Zimmer, Telefon, Zimmersafe, Fernseher. EZ: 75€, DZ: 90€.

Residencials/Pensionen:

BRANCO
Estrada 25 de Abril, 2
9760-403 Praia da Vitoria
Tel/Fax: 00351 295 513459
eMail: pvitoria@residencial-branco.com
Internet: www.residencial-branco.com
14 Zimmer, 23 Betten. Schöne, aber einfache Zimmer in altem Haus etwas außerhalb des Zentrums. Teils Etagenbäder. Leicht zugänglich für Behinderte, Internetanschluss vorhanden, Fernsehraum, Bus, Telefon, Fernseher. EZ: 15€, DZ: 25€.

Residencial Zig-ZagZIG-ZAG
Rua Duque de Palmela, 3
9760-452 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 512245
Fax: 00351 295 513092
10 Zimmer mit Bad, Klima und Telefon. Restaurant im Haus. EZ: 25€, DZ: 35€.


Casa de Hospedes:

DALILA M. PEIXINHO MELO
Rua Conde Sieuve Meneses, 18
9760 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 513225
4 Zimmer

NATALINA MENESES DA SILVA MELO  
Rua Conde Vila Flor, 48
9760 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 513641
6 Zimmer. Für Privatzimmer sehr gut eingerichtet. DZ: 30€.

Privatzimmer:

JARDELINO DE SOUSA VIEIRA
Rua Duque de Palmela
9760 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 512149
9 Zimmer

RAUL MENEZES DUARTE PIRES
Estrada Regional, 16
9760 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 512844
5 Zimmer


Autovermietungen:


Ilha3 Rent-a-CarILHA 3 RENT-A-CAR

Juncal, 224
9760 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 512969
Tel. am Flughafen: 00351 295 512271
Fax: 00351 295 217549
eMail: sede@ilha3.com
Internet: www.ilha3.com

Ilha 9 Rent-a-CarILHA 9 RENT-A-CAR, LDA.

Rua Cruz do Marco, 80
9760-561 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 542090
Tel. am Flughafen: 00351 295 543633
Fax: 00351 295 542087
Internet: http://www.grupomanuelmartins.com/rentacar.php
eMail: ilha9@viaoceanica.com

VIA LIVRE RENT-A-CAR
Rua da Artesia, 16
9760-438 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 543403
Fax: 00351 295 543360


Aktivurlaub:

Hochseefischen:

CARLOS ALBERTO SOUTO LIMA
Rua Joaquin Alves, 2-A, Fontinhas
9760-211 - Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 542482

TOSTE LAZERES E PESCA, LDA
Caminho do Recanto, 20-B
9760-123 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 515335
Fax: 00351 295 515341
Internet: www.geocities.com/joaotoste57

Inselausflüge:

TURI AZORES
Tel: 00351 91 4218008
Internet: www.turiazores.com

Segel- und Motorboottouren:

OCTOPUS - ACTIVIDADES NAUTICAS, LDA
Clube Naval da Praia
Avenida Beira Mar
9760 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 628706
eMail: geral@octopusportugal.com
Internet: www.octopusportugal.com

PRAIACORES
Cruz do Marco, 102
9760-561 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 543005
eMail: praiacores@gmail.com
Internet: praiacores.googlepages.com

TURI AZORES
Tel: 00351 91 4218008
Internet: www.turiazores.com

Tauchen:

CARLOS ALBERTO SOUTO LIMA

Rua Joaquim Alves 2a, Fontinhas
9760-211 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 542482

TEAM ACORES, LDA
Caminho de Santo Isidro, 3
Casa da Ribeira
9760-529 Praia da Vitoria
Tel/Fax: 00351 295 513297
eMail: info@teamazores.com
Internet: www.teamazores.com

TOSTE LAZERES E PESCA, LDA
Caminho do Recanto, 20-B
9760-123 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 515335
Fax: 00351 295 515341
eMail: joaotoste57@hotmail.com
Internet: www.geocities.com/joaotoste57

Wandern / Ausflüge:

COMUNIC AIR
Rua Serpa Pinto, 50
9760 Praia da Vitoria
Tel: 00351 91 9052869
Internet: www.comunicair.pt

TURI AZORES
Tel: 00351 91 4218008
Internet: www.turiazores.com


Reisebüros:

TELES
Avenida Alvaro Martins Homem, 15-21
9760-412 Praia da Vitória
Tel: 00351 295 512044
Fax: 00351 295 512079
eMail: tta.praia@telestravel.com
Internet: www.telestravel.com

VIAVITORIA
Largo Conde da Praia
9760-438 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 512101
Fax: 00351 295 512102
eMail: viavitoria@oninet.pt


Verwaltung:

Heraldica Praia da VitoriaCAMARA MUNICIPAL DA PRAIA DA VITORIA
Rua da Artesia
9760-438 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 540200
Fax: 00351 295 540210
eMail: cmpvitoria@mail.telepac.pt
Internet: www.praiadavitoria.net

JUNTA DE FREGUESIA DE SANTA CRUZ DE PRAIA DA VITORIA
Rua da Artesia
9760-438 Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 512741
Fax: 00351 295 512026
eMail: juntapv@mail.telepac.pt
Internet: www.ciberacores.com/santacruzpv


Gesundheit:

CENTRO DE SAUDE DA PRAIA DA VITORIA
Rua do Hospital
Tel: 00351 295 540970


Polizei:

POSTO POLICIAL DA PRAIA DA VITORIA
Largo Conde da Praia da Vitoria
Tel: 00351 295 512022


Taxi:

Standplatz am Largo Francisco Ornelas da Camara


Leuchtfeuer:

PRAIA DA VITORIA (NORDMOLE):
38°43,6'N, 27°03,1'W
Iso G 1s 12m 5M

PRAIA DA VITORIA (SÜDMOLE):
38°43,2'N, 27°03,0'W
Fl R 3s 8M

Anzeige:

 
Anzeigen:





Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren
Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren