aktuell
  news
  wetter

   informationen
  geschichte
  geografie
  klima
  bevölkerung
  anreise
  unterkunft
  unterwegs
  aktivurlaub
  baden
  geld
  kunst + kultur
  essen + trinken
  feste
   tipps
  ausflüge
  sehenswürdigkeiten
  adressen
   service
  sprachfuehrer
  links
  fotogalerie
  rezepte
  newsletter
  send-a-postcard
   shop
  reiseführer
  literatur
  landkarten
  videos/dvds
  musik
   reisebüro    
   community
   forum          
   gps-daten   
   sitemap
   suche

Haben Sie Tipps oder weitere Adressen?
Schreiben Sie uns doch eine eMail!
Geschichte
 
Terceira ist heute die 'dritte' Insel, angelehnt an ihre Entdeckung. Doch sie hiess nicht immer so: zur Zeit der portugiesischen Seefahrer im 15. Jahrhundert war sie die Ilha de Jesus Cristo, Insel Jesus Christi.

1445
Vermutlich am 1. Januar 1445 entdeckt Vicente de Lagos die Insel. Er nennt sie Ilha de Jesus Cristo. Erster Siedler wird Fernando d'Ulmo, der allerdings nur ein Jahr lang auf Terceira verbringt.

Mitte des 15. Jahrhunderts wird der Flame Jacome de Bruges zum ersten Legatskapitän der Insel ernannt. Zu seiner Zeit ab 1450 beginnt auch die groß angelegte Besiedlung. Die Region von Porto Judeu und Praia da Vitória wird als erstes angelegt. Teile der Insel werden gerodet. Getreideanbau und Pastell sind die Hauptprodukte der Insel.

Ende des 15. Jahrhunderts wird Terceira regelmäßig von den Schiffen der Kolonien auf dem Weg zurück nach Portugal angelaufen. In den Folgejahren gewinnt Terceira an Bedeutung. Die aus Amerika rückkehrenden Schiffe machen Zwischenstopp auf der Insel. Auch Handelsschiffe aus dem asiatischen Raum, vor allem aus Indien legen an. Die Insel wird Umschlagplatz für alle Handelswaren. Gold, Silber und Edelsteine werden gegen frisches Wasser und Proviant getauscht.
Das lockt Seeräuber aus allen Ländern an. Die Küsten Terceiras werden daher lange Zeit angegriffen. Auch der englische Freibeuter Sir Francis Drake sowie der Earl of Essex zählen zu den Freibeutern, die hier plünderten.

1474
Joao Vaz Corte-Real wird Lehnsherr von Angra, später von ganz Terceira.

1534
Angra do Heroismo bekommt das Stadtrecht und wird Bischofssitz. Man baute die Kathedrale, Paläste und Klöster.

1550
Bei einem Vulkanausbruch entstehen die Ilheus das Cabras vor der Südküste.

1580
Die Bevölkerung stellt hinter den portugiesischen Thronanwärter Dom António, den Prior do Crato. Er war nach der Schlacht von Alcantara nach Terceira geflohen.

Juli 1581

Man erringt einen geschichtsträchtigen Sieg. In der Schlacht von Salga, so die Überlieferung der Schriftsteller Cervantes und Lope da Vega, erfahren die spanischen Truppen eine heftige Niederlage.
Die Spanier kommen am 5. Juli mit zehn Kriegsschiffen vor der Insel an. Auch Cervantes und Lope de Vega sind mit an Bord. Es folgt ein Bombardement, um eine Landung vorzubereiten. Am 25. Juli ist es dann soweit: Admiral Pedro Valdez gibt den Befehl, in der Bucht von Salga an Land zu gehen. Doch die Gegenwehr der Bevölkerung ist unerwartet hoch. Mithilfe von 400 Stieren und Rindern werden die Angreifer wieder ins Wasser zurück getrieben.

1583
Der Jubel währte nicht lange. Die Spanier sind unter der Führung von Alvaro de Bazan hoch überlegen und erobern die Insel. Sie fallen in Angra vom Inselinneren her ein. Bis ins 17. Jahrhundert hinein machen spanische Galeonen vor Terceira fest. Sie sind in ständigem Pendelverkehr, um die Schätze Südamerikas, vor allem Silber aus Peru und Mexiko nach Europa zu verschiffen.

1614
Am 24. Mai erschüttert ein Erdbeben die Insel.

1642
Dom Joao IV. erobert den portugiesischen Thron von den Habsburgern zurück. Die Unabhängigkeit von Portugal führt zur Vertreibung der Spanier von der Insel. Terceira wird das wirtschaftliche, wie auch das religiöse Zentrum des Archipels noch bis ins 19. Jahrhundert hinein.

1761
Der Pico de Santa Barbara bricht im Westen der Insel aus. Dabei entsteht das Misterio do Negro.

1810
Am 24. Juni erschüttert ein Erdbeben die Insel.

1828
Terceira wird Hauptsitz der Liberalen Portugals. Man hatte sich gegen den neuen erzkonservativen König Dom Miguel gewandt und weiterhin dessen Bruder Dom Pedro mit seiner liberalen konstitutionellen Monarchie unterstützt.

1829
Vor Vila da Praia findet eine große Seeschlacht von historischer Bedeutung statt. Die Streitkräfte von König Dom Miguel werden dabei besiegt. Als die Absolutisten in Vila da Praia landen möchten werden sie von der Bevölkerung der Insel niedergeschlagen. Praia da Vitoria (Siegesstrand) bleibt als Name bis heute erhalten.
Auch Angra do Heroísmo, wird in Anlehnung an die Tapferkeit der Bevölkerung benannt. Dem Beispiel Terceiras folgen auch andere Inseln des Archipels und stellen sich fortan hinter Dom Pedro. Auf der Insel wird eine Regierung eingerichtet. Eine neue Verfassung wird ausgerufen.

1836
Charles Darwin macht im September bei einem Zwischenstopp der Beagle einen Besuch in Angra und Praia da Vitoria.

1841
Am 15. Juni erschüttert ein Erdbeben die Insel. Teile von Praia da Vitoria werden dabei zerstört.

Mitte des 19. Jahrhunderts wird der Stützpunkt auf Terceira wegen der neuen Dampfschiffe mit großer Reichweite nicht mehr benötigt und Angra do Heroismo verliert an Bedeutung und Teile der Bevölkerung verarmen.

1943
Im 2. Weltkrieg richtet die britische Royal Air Force in Lajes einen Militärflughafen ein.

1947
Der Flughafen von Lajes wird nach der Aufgabe der Flugzeugbasis auf Santa Maria von den Amerikanern übernommen. Das bringt neue Devisen auf die Insel und auch neue Arbeitsplätze.

1. Januar 1980
Am 1. Januar wird die Stadt Angra von einem Erdbeben schwer beschädigt. Um 15.42 Uhr und 38 Sekunden erschüttert ein gut 11 Sekunden andauerndes Beben die Insel. Das Epizentrum liegt in ca. 12km Tiefe zwischen Terceira und Sao Jorge. Auslöser ist ein Erdeinbruch im Untergrund. Fischer berichten, dass das Meer einige Meter absackte. Auf Terceira erreicht das Beben eine Stärke von 8,5. 50 Menschen sterben oder bleiben vermisst. 62% der Gebäude der Insel werden stark bis komplett zerstört. Ganze Strassenzüge fallen zusammen. Die Kirchen sind weitgehend zerstört. In Doze Ribeiras bleiben nur eine Hand voll Häuser stehen.

1981
Praia da Vitória wird zur 'cidade' erhoben.

7. Dezember 1983
Seit dem 7. Dezember 1983 ist Angra do Heroismo von der UNESCO als Weltkulturerbe unter Schutz.

1984
Die Innenstadt von Angra wird unter Denkmalschutz gestellt.

1998
Ein Vulkanausbruch unter dem Meeresspiegel ca. 10 km westlich von Terceira bildet eine kleine Insel, die bald wieder verschwindet und heute eine Untiefe bildet.

16. März 2003
Staatspräsidenten und Minister u.a. von Großbritannien, Spanien, Portugal und den USA bereiten bei einem Treffen auf der Insel den Einmarsch im Irak vor.

2004
Der Flughafen wird erweitert und bekommt ein neues Terminal.

Anzeige:

 
Anzeigen:





Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren
Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren