aktuell
  news
  wetter

   informationen
  geschichte
  geografie
  klima
  bevölkerung
  wirtschaft
  anreise
  unterkunft
  unterwegs
  aktivurlaub
  baden
  geld
  kunst + kultur
  essen + trinken
  feste
   tipps
  ausflüge
  sehenswürdigkeiten
  adressen
   service
  sprachfuehrer
  links
  fotogalerie
  rezepte
  newsletter
  send-a-postcard
   shop
  reiseführer
  literatur
  landkarten
  videos/dvds
  musik
   reisebüro    
   community
   forum          
   gps-daten   
   sitemap
   suche

Haben Sie Tipps oder weitere Adressen?
Schreiben Sie uns doch eine eMail!
Vila Franca do Campo
die alte Hauptstadt  
Vila Franca do Campo
Vila Franca do Campo war die erste und alte Hauptstadt von Sao Miguel. Hier wohnte der Lehnsherr der Insel, wie auch der Gründeradel und die Großgrundbesitzer. Der Ort wurde schon bald nach der Besiedlung Sao Miguels von Povoacao aus gegründet. Bis 1518 war hier die Zollbehörde ansässig und schnell wurde der Ort zur wichtigsten Siedlung auf der Insel. In der Nacht vom 21. auf den 22. Oktober 1522 wurde der Ort jedoch bei einem Erdbeben zerstört. Über 5.000 Menschen kamen dabei ums Leben.

Heute erstrahlen die Häuser wieder bunt und das Zentrum kann sich sehen lassen. Rund 5.000 Menschen leben hier in Vila, wie der Ort nur genannt wird.
Der Name der Stadt beschreibt ihre alte Stellung trefflich: sie war frei von Zöllen und auf der flachen fruchtbaren Ebene (campo) gelegen.

Zum Bezirk Vila Franca do Campo gehören heute die Gemeinden Matriz (Sao Miguel) und Sao Pedro in der Stadt selbst sowie Agua d'Alto, Ribeira das Tainhas und Ponta Garca im Umfeld.

Bevölkerungsentwicklung im Kreis Vila Franca do Campo:
1849 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2004
8.398 11.190 11.204 14.596 11.866 11.050 11.150 11.039


Höchster Punkt des Bezirks ist der 947m hohe Pico da Barrosa.

Rund um Vila Franca do Campo gedeiht Obst. Auch Ananasplantagen erkennt man an den hellen Gewächshäusern. An den Hängen wächst Wein aus dem man den 'vinho do cheiro ilheu' gewinnt.
Das Meer ist fischreich. Es gibt viele Arten, von denen sich einige allabendlich auch auf den Speisekarten der guten Restaurants wieder finden.

Töpferei ist das traditionelle Handwerk der Stadt. Es gibt aber auch Stickereien, Korbflechter und Strohpuppen. Leider sind die meisten Werkstätten der Kooperative inzwischen geschlossen und die Arbeiten werden nur noch daheim ausgeführt.

Das Zentrum von Vila Franca do Campo ist in jedem Fall ein Zwischenstopp wert. Es gibt schöne Gärten, historische Gebäude und saubere, breite und geschützte Strände.

Vila Franca do Campo wurde von Goncalo Vaz Botelho gegründet. Der Ort war beliebt un innerhalb weniger Jahre zur Hauptstadt gewachsen. Am 22. Oktober 1522 zerstörte ein Erdbeben die junge Stadt. Die meisten Gebäude wurden zerstört und viele Menschen kamen ums Leben. Ponta Delgada übernahm von da an die Rolle von Vila Franca do Campo.
Am 26. Juli 1582 kam es vor der Küste der Stadt zur Seeschlacht um die Krone Portugals. Französische Söldner unterstützen den Erbfolger Dom Antonio. Ihnen stand vor Vila Franca eine spanische Flotte gegenüber. Die Armada siegte schließlich und D. Alvaro de Bazan, Marques de Santa Cruz de Mudela nahm mehrere dutzend Offiziere gefangen. 30 wurden enthauptet, 50 weitere gehängt. Es gilt als eines der größten Massaker der Azoren.

Erst im 18. Jahrhundert hatte sich die Stadt von den Folgen des Erdebens erholt. Mit dem Anbau von Orangen ging es wieder aufwärts und im 19. Jahrhundert war schließlich die Ananas der Motor der lokalen Wirtschaft.

Igreja Matriz de Vila Franca
die Igreja Matriz
Zur Igreja Matriz de Sao Miguel Arcanjo mit der mit dunklem Basalt verkleideten Fassade muss man ein paar Stufen hinaufsteigen. Sie wurde auf Initiative von Heinrich des Seefahrers (Infante D. Henrique) im 15. Jahrhundert von Rui Goncalves erbaut. Aus dieser Zeit stammt das gotische Hauptportal, das man noch heute bewundern kann.
1522 wurde das noch junge Gebäude aber bei einem verheerenden Erdbeben mit dem ganzen Ort zerstört. Wer überlebte baute das Kirchenhaus bis 1537 originalgetreu wieder auf. Das Gotteshaus zählt damit heute zu den ältesten Gebäuden auf Sao Miguel. Die Fassade ist komplett mit Basalt verkleidet. Im dreischiffigen Innenraum mit gotischem Triumphbogen fallen besonders die vergoldeten Holzschnitzereien und die von manuelinischen Motiven eingerahmten Fliesenbilder des beginnenden 20. Jahrhunderts auf. Interessant ist auch der Altaraufsatz im Hochrelief in der Kapelle des Fegefeuers und das Taufbecken aus dem 16. Jahrhundert im Renaissance-Stil.
Von der Matriz aus startet am ersten Sonntag nach dem 8. Mai auch die Procissao do Trabalho. In der Prozession der Arbeiter feiert jede Zunft ihren Heiligen. So feiern die Landwirte Santo Antao, die Töpfer Santo Antonio, die Fischer Sao Pedro Goncalves oder die Zimmerer Sao Jose.

Im Park davor kann man ein wenig
Igreja da Misericordia
Igreja da Misericordia
rasten oder die leckeren Queijadas da Vila Franca verkosten. Die Leckereien haben ihren Ursprung im Convento de Santo Andre und werden heute noch immer von zwei Familien nach einer alten geheimen Rezeptur hergestellt. Das Convento de Santo Andre selbst stammt aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

Die Igreja da Misericordia mit dem Hospital geht ebenfalls auf das 15. Jahrhundert zurück. Sie ist dem Heiligen Geist (Espirito Santo) geweiht. Am letzten Wochenende im August feiert man hier das Fest Bom Jesus da Pedra. Das Hospital war das erste der Azoren.
Igreja de Sao Pedro
Igreja de Sao Pedro

Die Igreja de Sao Pedro wurde im 18. Jahrhundert an der Stelle einer kleinen gotischen Ermida erbaut. Sie besitzt eine typisch barocke Fassade.

Aus dem 16. Jahrhundert stammt das Convento de Sao Francisco, das im 18. Jahrhundert umgebaut wurde.

Am 8. Juni 1992 wurde das Centro Municipal de Formacao e Animacao Cultural eröffnet. Es organisiert Ausstellungen und Konzerte, Vortäge und Seminare. Damit ist es ein unentbehrlicher Wegbereiter der kulturellen Vielfalt von Vila Franca do Campo.
das Rathaus
das Rathaus

Sehenswert ist auch das Museu Municipal de Vila Franca do Campo. Es zeigt Sammelstücke aus dem täglichen Leben und hat sich inzwischen mit der Cooperativa de Artesanato Senhora da Paz zusammen geschlossen. So sind im Museum auch zahlreiche Arbeiten der Schneider, Töpfer oder auch Fassmacher ausgestellt. Auch dem azoreanischen Musikinstrument viola wird ein eigener Bereich gewidmet.
Wer den Handwerkern über die Schulter schauen will, muss sie jedoch in ihren Werkstätten direkt besuchen. Der Weg zu den Stickerinnen, Töpfer und dem Queijada-Bäcker ist beschildert.

Aus dem 18. Jahrhundert stammt das Rathaus. Vor ihm blickt die Statue von Botelho auf einen herab.

der Stadtgründer Botelho
der Stadtgründer Botelho
Auf dem Weg hinunter zum Hafen kommt man am Denkmal Heinrich des Seefahrers vorbei.

Am Hafen findet man das Forte do Tagarete. Es ist die letzte noch existierende Verteidigungsanlage am Hafen.

Der Hafen Porto do Tagarete selbst ist inzwischen zu einer Freizeitanlage mit Yachthafen ausgebaut. Vila Franca baut auf neue Touristen und diese Entwicklung ist am deutlichsten an der Hafenentwicklung zu bemerken. Mit dem Aquapark will man hier bislang verschlossene Türen öffnen.

Am 19. Februar 1992 wurde der Clube Naval da Vila Franca do Campo gegründet. Aus der anfänglich kleinen Gruppe ist über die Jahre eine straffe Organisation geworden, die sich auch für Umwelt und Tourismus einsetzt. Angeboten werden natürlich auch sportliche Aktivitäten wie Rudern, Canueing oder Unterwasseraktivitäten.

Am Clube Naval findet man auch noch die Reste der zweiten Festungsanlage Castelinho das Taipas.

Im östlichen Teil der Stadt liegt die Bibliothek. In ihr finden viele Ausstellungen statt.

Den Markt
der neue Yachthafen
der neue Yachthafen
von Vila Franca do Campo findet man in der Rua Teofilo de Braga unter alten Bäumen. Es gibt zwar nur wenige Stände, dafür liegt er schön.

Dem Ort Vila Franca do Campo ca. 1 km vorgelagert liegt die Felsinsel Ilheu da Vila sanft im Meer. Sie ist seit 1993 Naturschutzgebiet und im Sommer kann man mit kleinen Booten übersetzen. Die Bootsbesitzer im Hafen verlangen dafür einen kleinen Obulus (2 €). Im Sommer pendelt der Cruzeiro do Ilheu mehrmals täglich. Die Insel ist der Rest eines versunkenen Kraters. So kann man im inneren wie in einer Lagune angenehm und geschützt baden. Diese Möglichkeit wird in den Sommermonaten von den Einheimischen auch reichlich angenommen.

Am Ortsrand befindet sich bei einem kleinen öffentlichen Garten das ehemalige Kloster Convento de Sao Francisco mit der gleichnamigen Kirche. Die Gebäude stammen aus dem Jahr 1525. Heute befindet sich in den geschichtsträchtigen Gemäuern ein Hotel.

Im Industriegebiet PIVFC haben sich inzwischen einige Firmen niedergelassen. Hier haben sie mehr Platz als in der Enge der Stadt gefunden.

Östlich der Stadt gedeiht der Wein. Hier wird der typisch azoreanische Rotwein vinho de cheiro gekeltert. Den ein oder anderen Weinproduzenten kann man besuchen.
Ermida Nossa Senhora da Paz
Ermida N.S. da Paz

Oberhalb des Ortes liegt die Kapelle Nossa Senhora da Paz. Sie dominiert den Hügel oberhalb Vila Franca do Campo weithin sichtbar und auch von der Plattform der Kirche selbst ist die Aussicht phänomenal. Man überblickt ganz Vila Franca samt den unzähligen Ananas-Gewächshäusern. Zuvor muss man jedoch die Treppengalerie erklimmen. Sie ist mit Azulejos verziert. Auch auf der Aussichtsplattform selbst findet man einige Kachelbilder.
Die Kapelle wurde im 16. Jahrhundert errichtet.

Außerhalb der Stadt liegt auch die Ermida de S. Joao Baptista. Die kleine Kapelle hat das schwere Erdeben im 16 Jahrhundert überstanden.

Zum Bezirk Vila Franca do Campo gehören auch die beiden Seen Lagoa do Fogo und Lagoa do Congro. Beide zählen zu den schönsten Seen von Sao Miguel.
Den vielleicht schönsten Blick über den Lagoa do Fogo hat man vom Alto da Barrosa.
Etwas verborgener liegt der zauberhafte Lagoa do Congro. Ihn umgibt dichtes Grün.
Der Lagoa dos Nenufares ist noch kleiner und blumenumwachsen.

Der Cerrado dos Bezerros ist ein schöner Waldpark mit einer großen Vielfalt an Pflanzen und Blumen.

Praia Vinha d'Areia (Praia das Franceses): schöner Sandstrand mit ca. 320m Länge östlich der Stadt an der neuen Marina. Parkmöglichkeit vorhanden. Es gibt eine Bar, Duschen und Umkleiden. Der Strand ist überwacht. Hier gibt es auch den neuen Aquapark atlantico splash mit Rutschen und Pools (6 €). Ilheu da Vila: geschützte Badestelle im Krater. Corpo Santo: Sandstrand mit ca. 180m Länge. Der Strand ist überwacht. Duschen sind vorhanden. Auch für Nichtschwimmer geeignet. Ponta de Sao Pedro: Steinstrand. Parkmöglichkeit vorhanden. Der Strand ist nicht überwacht.

Busverbindung werktags von 6.30 - 17.30 stündlich nach Ponta Delgada, sechsmal täglich nach Furnas, viermal tägl. nach Povoacao, achtmal täglich nach Ponta Garca. Der Busbahnhof liegt an der Rua Visconde do Botelho.

Dia do Municipio: 24. Juni. Am 15. Januar feiert man die Festa de Santo Amaro. Am 14. Mai feiert man die Festa de Sao Miguel Arcanjo. Im Juni gibt es die allgegenwärtigen Festas do Espirito Santo. Am 31. August feiert man Bom Jesus da Pedra mit Prozession. Am 5. Oktober schließlich feiert man die Festa de Nossa Senhora da Paz.


Turismo:

TURISMO DE VILA FRANCA DO CAMPO
Tel: 00351 296 539120
geöffnet Mo. - Fr. von 10 - 17 Uhr


Restaurants, Cafes und Bars:

ATLANTICO
Rua Vasco da Silveira, 16
Tel: 00351 296 583360
Regionales Essen mit gutem Service. Mo. geschlossen.

CAFE DAMIAO

Rua Teofilo de Braga, 15

CANTINHO DA VILA
Rua dos Oleiros
Tel: 00351 296 581172
Restaurant im 1. Stock.

ESTRELA DO MAR
am Fort Tagarete
Schöne Terrasse.

MR FRANGO
Aldeamento do Ilheu, 10
Außerhalb in Neubaugebiet. Beliebt als Take-away. Spezialitäten: Frango, Espetadas. Mo. geschlossen.

O CARLOS
Rua Corpo Santo 11/3
Tel: 00351 296 582301

O JAIME
Rua Baixio, 4
Tel: 00351 296 583060
Gartenwirtschaft. Fisch und Meeresfrüchte; Di. geschlossen.

PIZZARIA CANADIENNE
Rua Padre Manuel Jose Pires, 36
Tel: 00351 296 583903

PRAIA
Praia Vinha d'Areia
Tel: 00351 296 539160
Mischung aus typischen Regionalgerichten und moderner Küche mit gehobenem Preis.

SAO MIGUEL
Rua de Santa Catarina, 19
Snackbar nur mit Mittagstisch

UNIVERSO
Rua Dr. Augusto Botelho Simas, 11
Tel: 00351 296 539300
8 - 12 €


Hotels und Unterkünfte:

Hotels:

Hotel Marina
online buchen
MARINA ***
Rua Eng. Manuel Antonio Martins Mota
Vinha da Areia
9860-029 Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 539200
Fax: 00351 296 539219
eMail: hotelmarina@mail.telepac.pt
Internet: www.maisturismo.pt/marina
49 Zimmer mit 98 Betten, davon 3 Suiten
Direkt oberhalb der neuen Marina und der Praia Vinha d'Areia gelegen. 2002 eröffnet. Moderne Einrichtung. Viele Zimmer mit Meerblick. Pool. Restaurant im Haus vorhanden.
EZ: 85 €, DZ: 95 €

Residencials/Pensionen:

O JAIME
Rua Teofilo Braga
Tel: 00351 296 582419
12 Zimmer mit Gemeinschaftsbad. Haus direkt an der Durchgangsstraße.

Turismo Rural:

Convento de Sao Francisco
online buchen
CONVENTO DE SAO FRANCISCO (TH)  
Carreira de Sao Francisco
9680-107 Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 583532
Fax: 00351 296 583534
eMail: vasconc.abreu@mail.telepac.pt
Internet: www.conventosaofrancisco.com
10 Zimmer, 20 Betten
Herrliche Unterkunft in altem Kloster aus dem 16. Jahrhundert gleich am Ortseingang im Westen. Moderne Zimmer, Pool.
EZ: 110 €, DZ: 120 €

Casa de Hospedes, Ferienhäuser und Privatunterkünfte:

Casa Araucaria
online buchen
CASA ARAUCARIA
Quinta das Amoreiras
Carreira do Santo Cristo, 22
9500 Vila Franca do Campo
250 Jahre altes Landgut.





CASA DE HOSPEDES JAIME AGOSTINHO M. MELO ALMEIDA
Rua Teofilo Braga, 80/102
9680 Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 582649
je 8 Zimmer

Casa do Arco
online buchen
CASA DO ARCO
Quinta das Amoreiras
Carreira do Santo Cristo, 22
9500 Vila Franca do Campo
2 Zimmer
250 Jahre altes Landgut.




Casa Joana
online buchen
CASA JOANA  
Jochen Schober
Rua Santo Amaro, 5
9680-134 Vila Franca do Campo
Tel/Fax: 00351 296 587840
eMail: casajohanna@clix.pt
Internet: www.casajoana.de
Schönes Apartment für 3 Personen unter deutscher Führung. Eigentümer gleich nebenan. Die Eigentümer vermitteln auch Ganztags- oder Halbtagssegeltouren mit Hochseeyacht an der Südküste Sao Miguels.
T1: 65 €

FRANCISCO MARTINS
Tel: 00351 296 583000
Fax: 00351 296 583990
eMail: viagensfmartins@mail.telepac.pt
Mehrere Apartments in Vermittlung des Reisebüros.
T1: 50 €

HERMANO JORGE SOUSA FERREIRA
Canada do Raposo, 2
9680 Vila Franca do Campo 2 Zimmer


Autovermietungen:

Autatlantis Rent-a-CarAUTATLANTIS RENT-A-CAR
Avenida da Liberdade, 40
9680-101 Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 581115
Tel. am Flughafen: 00351 296 282491
Fax: 00351 296 581116
eMail: info@autatlantis.com
Internet: www.autatlantis.com
Seriöser und zuverlässiger Anbieter.
Pauschalpreis am Tag inkl. CDW: ab 38 €

AUTO ILHEU
Rua C. Sena Freitas, 8
Tel: 00351 296 583333
eMail: auto.ilheu@mail.telepac.pt
Kleiner Anbieter in Form eines Autohauses.
Pauschalpreis am Tag inkl. CDW: ab 46 €


Aktivurlaub:

Segel- und Motorboottouren, Inselrundfahrten:

JOCHEN SCHOBER
Rua Santo Amaro, 5
9680-134 Vila Franca do Campo
Tel/Fax: 00351 296 587840
eMail: casajohanna@clix.pt
Internet: www.casajoana.de

Walbeobachtung:


TERRAZUL
Sr. Manuel Cravinho
Rua da Vila, 59
9680-515 Vila Franca do Campo
Tel/Fax: 00351 296 581361
eMail: info@terrazulazores.com
Internet: www.terrazulazores.com
Einer der professionellsten Anbieter mit gutem Team und eigenen Beobachtungsposten. Die gelben hochseetauglichen Zodiacs starten ab der Marina von Vila Franca do Campo. Ein erfahrener Skipper und ein ausgebideter Meeresbiologe betreuen die Gäste bei den Touren. Auch Schwimmen mit Delfinen wird angeboten.
Ausfahrt: 45 €


Reisebüros:

AVA
Rua Nossa Senhora da da Vitoria, 2
9680 Vila Franca do Campo
Tel/Fax: 00351 296 583050
Internet: www.avatours.com

FRANCISCO C. S. MARTINS

Rua Dr. Augusto Botelho Simas, 11
9680-152 Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 583000
Fax: 00351 296 583990
eMail: viagensfmartins@mail.telepac.pt


Taxi:

Der Taxistand liegt vor der Igreja Matriz.
- Praca de Taxis Jose Henrique Borges Cardoso: 00351 296 582442


Verwaltung:

Heraldica Vila Franca do CampoCAMARA MUNICIPAL DE VILA FRANCA DO CAMPO
Praca da Republica
9680-115 Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 539100
Fax: 00351 296 539105
eMail: geral@cmvfc.pt
Internet: www.cmvfc.pt

JUNTA DE FREGUESIA DE SAO MIGUEL
Rua Prior Jorge Ponte, 1
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 582426

JUNTA DE FREGUESIA DE SAO PEDRO
Rua Nossa Senhora da Natividade
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 583724


Museen:

MUSEU VILA FRANCA DO CAMPO
Rua Visconde Botelho, 13
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 539100
geöffnet Di. - Fr. von 9.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 17.30 Uhr; Sa./So. von 14.00 - 17.30 Uhr


Theater:

TEATRO VILA FRANQUENSE

Rua Teofilo Braga
Tel: 00351 296 582105


Feuerwehr:

BOMBEIROS VOLUNTARIOS VILA FRANCA DO CAMPO
Avenida Bombeiros Voluntarios
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 539900


Gesundheit:

CENTRO DE SAUDE DE VILA FRANCO DO CAMPO
Rua Teofilo Braga
Tel: 00351 296 582117


Polizei:

POSTO POLICIAL DE VILA FRANCA DO CAMPO
Rua Visconde do Botelho
Tel: 00351 296 582467


Post:

CORREIOS DE PORTUGAL, SA
Rua Teofilo de Braga
geöffnet: Mo. - Fr. von 8.30 - 18.30 Uhr


WC's:

- im Mercado


Supermärkte:

MINI MERCADO JORGE SOUSA CHAVES
Rua P. Manuel B. Amaral, 29
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 582768

SUPERMERCADO PEROLA DA VILA
Rua Silmoes Almeida, 44
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 539030

SUPERMERCADO SOLMAR VILA FRANCA
Avenida C. Emigrantes
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 539330
Großer Supermarkt mit weiteren Geschäften. Geöffnet täglich von 9 - 21 Uhr.


Internet:

- Bibliothek


Banken:

BANCO ESPIRITO SANTO ACORES
Rua Teofilo Braga, 17
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 582007

BANCO PORTUGUES DE INVESTIMENTOS
Rua Teofilo Braga
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 582159

CAIXA DE CREDITO AGRICOLA MUTUO DOS ACORES
Rua Cadeia Velha, 24
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 582115

CAIXA GERAL DE DEPOSITOS
Rua Teofilo Braga, 40
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 539050

MONTEPIO GERAL
Rua Visconde Palmeira, 38/42
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 539170


Gemeindehäuser:

CASA DE POVO DE VILA FRANCA DO CAMPO
Rua Silmoes Almeida, 25
Tel: 00351 296 581000


Bäckereien & Konditoreien:

PANIVILA
Parque Industrial, 36
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 539067


Schwimmbäder:

AQUAPARQUE ATLANTICO SPLASH

Rua da Vinha da Areia
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 539160


Fotogeschäfte:

FOTO MATOS
Rua Teofilo Braga 19/21
Vila Franca do Campo
Tel: 00351 296 582711


Kirchen:

IGREJA MATRIZ DE VILA FRANCA DO CAMPO
Urbano M. Dias
Tel: 00351 296 582246

PASSAL SAO PEDRO
Largo de Sao Pedro
Tel: 00351 296 582620

Anzeige:

 
Anzeigen:





Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren
Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren