aktuell
  news
  wetter

   informationen
  geschichte
  geografie
  landschaft
  klima
  bevölkerung
  anreise
  unterkunft
  unterwegs
  aktivurlaub
  baden
  geld
  kunst + kultur
  essen + trinken
  feste
   tipps
  ausflüge
  sehenswürdigkeiten
  adressen
   service
  sprachfuehrer
  links
  fotogalerie
  rezepte
  newsletter
  send-a-postcard
   shop
  reiseführer
  literatur
  landkarten
  videos/dvds
  musik
   reisebüro    
   community
   forum          
   gps-daten   
   sitemap
   suche

Haben Sie Tipps oder weitere Adressen?
Schreiben Sie uns doch eine eMail!
Ponta Delgada
das nördliche Ende  
Ponta Delgada
Im Norden von Flores liegt die 450-Seelen-Gemeinde Ponta Delgada, ein kleiner Fischerort. Man muss der Hauptstraße auf der Ostseite nur bis an deren Ende folgen und zuvor noch die zwei wuchtigen Serpentinen oberhalb des Ortes meistern.
Von Faja Grande im Westen aus ist Ponta Delgada allerdings nur zu Fuss zu erreichen.

Die Gemeinde wurde bereits im späten 16. Jahrhundert gegründet.

Geht man ein wenig umher, so hat man auch einen schönen Blick auf die Steilküste im Norden. Bei klarem Wetter blickt man auch hinüber nach Corvo. Die Felder rund um Ponta Delgada sind äußerst fruchtbar. Die Küste dagegen ist sehr zerklüftet.


Sehenswürdigkeiten:

Igreja de Sao Pedro
Igreja de Sao Pedro
Im Zentrum steht die Igreja de Sao Pedro. Sie wurde 1763 unter Pater Francisco de Fraga e Almeida erbaut. Schon zuvor stand hier eine kleine Kapelle. Außen weist das Gotteshaus die für die Kirchen auf den Azoren so typischen Steinmetzarbeiten aus schwarzem Gestein auf, die einen hübschen Kontrast zu den weiß gekalkten Wänden bilden. Im weiträumigen Kircheninnern befindet sich der sehenswerte Hochaltar mit vergoldeten Holzschnitzereien. Die Kirche wurde 1971 renoviert.

Die Heilig-Geist-Kapelle stammt aus dem Jahr 1819 und beeindruckt durch romantische Spitzbogenfenster.

Ein gut befestigter Kanal durchquert Ponta Delgada bis ins Meer hinunter. In ihm sammelt sich neben dem Ribeira da Fazenda auch das Wasser aus zahlreichen Bächen der Nordküste.
Hafen
Hafen

Das Dorf hat eine weite Bucht und einen ganz im Gegensatz dazu winzigen Hafen. Er liegt etwas nördlich und außerhalb des Zentrums. Am einfachsten fährt man bis zur Wendeplatte und geht die wenigen Schritte hinuner. Am Hafen kann man auch baden. Nur wenige Boote tummeln sich hier und bei schönem Wetter möchte man am liebsten direkt nach Corvo hinüber fahren.

Vom Hafen aus gen Westen passiert man die kleine Ermida de Nossa Senhora da Guia.

Farol
Farol
Eine kleine Strasse führt weiter zum Leuchtturm an der Ponta de Albarnaz etwas westlich von Ponta Delgada. Er wurde 1911 errichtet und ist noch heute das westlichste europäische Navigationsmittel Europas. Sein Licht reicht 22 Seemeilen weit. Wenn man sich für den Leuchtturm interessiert, so wird man gerne zu einer Führung eingeladen.

Von Ponta Delgada aus kann man auch eine Bootsfahrt entlang der Küste unternehmen. Man wird von vielen Wasserfällen und schönen Basaltformationen belohnt. Auch ein paar verborgene Meeresgrotten werden dabei abgefahren. Die erste imposante
Meereshöhlen
Meereshöhlen
Meereshöhle liegt gleich bei Ponta Delgada an der Ponta das Barrosas. Sie ist rund 10m hoch und 20m tief. Das Wasser davor ist allerdings geprägt von zahlreichen Untiefen und daher mehr für Taucher als für Boote geeignet. Die kleine Bucht ist übrigens auch bei den Seebarschen beliebt. In Santa Cruz ist die herrliche Fahrt dann wieder vorbei.

Von der Landspitze aus sieht man auch auf die Steilküste an der Westküste von Flores. Der Weg führt als betonierte Piste noch weiter den Berg hinauf. Nach ca. 1,5km zweigt dann rechterhand der Wanderweg nach Faja Grande ab. Dabei kann man auch auf die Ilheu de Monchique blicken, die rund 1,5km vor der Küste liegt und den westlichsten Punkt Europas darstellt. Die winzige Insel war lange Zeit auch ein wichtiges Hilfsmittel zur Überprüfung und Kalibrierung der Navigationshilfen der Schiffe.

Etwa 1km vor dem Leuchtturm fährt man über den Ribeira do Moinho. Entlang dieses idyllischen Baches findet man die Ruinen von zahlreichen aufgegebenen Wassermühlen.

Eine weitere noch in Betrieb befindliche Mühle liegt östlich von Ponta Delgada. Von den Moinhos do Cabeco do Outeiro wird in der untersten Mühle noch gemahlen.

Ermida de Sao Joao
Ermida de Sao Joao
Über Ponta Delgada trohnt der Pico do Meio Dia mit der kleinen Ermida de Sao Joao, die man über einen kleinen Weg von der Hauptstrasse aus erreicht. Neben der Kapelle wacht auch ein Kreuz über dem Ort. Von hier aus kann man die Landzunge und den Ort überblicken.

An der ersten Spitzkehre nach Ponta Delgada hinunter kann liegt ein weiterer Aussichtspunkt mit einem Kreuz. Nach West und Ost fällt der Bergrücken hier zum Meer hin ab.

Oberhalb von Ponta Delgada liegen die Reste der auf dem Bergrücken angelegten und früher vor dem Strassenbau äußerst versteckt gelegenen ehemaligen französischen Militärbasis. Hier war einst die überdimensionale Funkstation aufgebaut. Für die Versorgung wurde von den Franzosen extra die Strasse von Santa Cruz herauf bis an die Nordküste angelegt. Heute sind nur noch Reste erhalten. Das Gebiet haben inzwischen Brombeerranken und unzählige Hasen als ihr Revier zurück erobert.

Bademöglichkeit in der Hafenbucht

Busverbindung dreimal täglich nach Santa Cruz das Flores

Am 1. Augustsonntag feiert man die Festa de Nossa Senhora da Guia, Anfang September die Festas de Santo Amaro.


Gemeindehäuser:


CASA DE POVO DE PONTA DELGADA
Rua Terra Cha
Tel: 00351 292 592133


Hotels und Unterkünfte:


Casa de Hospedes, Ferienhäuser und Privatunterkünfte:


FATIMA XAVIER
Rua da Levada
Tel: 00351 292 592516
Zwei einfache Privatzimmer mit Gemeinschaftsbad. DZ: ab 25 €.

Camping:

PARQUE DE MERENDAS E CAMPISMO

2015 angelegter Grill- und Campingplatz oberhalb des Hafens. Zahlreiche Grillhütten. Saubere sanitäre Anlagen. Kein organisierter Betrieb: kein Eintritt.


Kirchen:


PAROCO DE PONTA DELGADA
Travessa de Ponta Delgada
Tel: 00351 292 592484


Leuchtturm:


FAROL DO ALBERNAZ

Tel: 00351 292 592456


Restaurants, Cafes und Bars:


O PESCADOR
Rua da Terra Cha
Tel: 00351 292 592692
Kleines aber nettes Restaurant eines Fischers.


Taxi:


- Joao Maria, Tel: 00351 292 592264 und 00351 96 7097750


Verwaltung:

JUNTA DE FREGUESIA DE PONTA DELGADA
Rua da Levada
9970-064 Ponta Delgada
Tel/Fax: 00351 292 592894
eMail: juntafregue.pdf@sapo.pt


Anzeige:

 
Anzeigen:





Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren
Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren