aktuell
  news
  wetter

   informationen
  geschichte
  geografie
  landschaft
  klima
  bevölkerung
  anreise
  unterkunft
  unterwegs
  aktivurlaub
  baden
  geld
  kunst + kultur
  essen + trinken
  feste
   tipps
  ausflüge
  sehenswürdigkeiten
  adressen
   service
  sprachfuehrer
  links
  fotogalerie
  rezepte
  newsletter
  send-a-postcard
   shop
  reiseführer
  literatur
  landkarten
  videos/dvds
  musik
   reisebüro    
   community
   forum          
   gps-daten   
   sitemap
   suche

Haben Sie Tipps oder weitere Adressen?
Schreiben Sie uns doch eine eMail!
Ponta da Faja Grande
der verlassene Ort  
Nur ein kleiner Fahrweg geht von Faja Grande aus das rund 2 km lange Stück nach Ponta da Faja Grande. Er führt über Brücken und vorbei an Wassermühlen.

Ponta selbst liegt am Fuß einer Steilwand. Von ihr stürzen einige Wasserfälle herab.


Sehenswürdigkeiten:

Igreja Nossa Senhora do Carmo
Igreja
Die Kirche Igreja Nossa Senhora do Carmo sieht man schon von weitem. Eine weite Steinreppe führt zu ihrem Eingang hinauf.

Am 19. Dezember 1987 rutschte hier die Erde und die Gerölllawine begrub einige Häuser und die kleine Ermida unter sich. Wie durch ein Wunder kam dabei niemand ums Leben. Die zwei Dutzend Bewohner mußten ihren Heimatort verlassen. Die Regionalregierung verbot sogar die weitere Besiedelung und bis heute soll bzw. darf man hier eigentlich nicht übernachten. Doch daran hält sich niemand und der Ort ist inzwischen noch immer dauerhaft von einer Hand voll Familien bewohnt. Inzwischen kehrte der Großteil wieder zurück, ungeachtet der noch immer drohenden Gefahr von oben. Vor allem in den Sommermonaten erinnert nichts mehr an die dramatischen Szenen des Erdrutsches. Die kahle Stelle an der Felswand ist aber noch immer zu erkennen.
Poco do Bacalhau
Poco do Bacalhau

Idyllisch mitten in Blumen gelegen liegt der kleine See Poco do Bacalhau unterhalb der Steilwand. Der Weg zum See beginnt an der Brücke über den Ribeira das Casas ca. 400 m östlich des Hafens von Faja Grande. Hier parkt man und folgt dem Bachlauf auf dem befestigten Fussweg ein paar Minuten flussaufwärts. Dabei passiert man zwei verfallene Wassermühlen und kommt danach zum Wasserbecken. Es wird von einem hohen Wasserfall gespeist, der die Steilwand 90 m herunterstürzt. In dem kristallklaren Wasser kann man nach einem anstrengenden Tag den Abend ausklingen lassen. Unter dem Wasserfall bekommt man zudem eine natürliche Massage. Im Sommer ist der kleine See unter den Wasserfällen ein lauschiges Badeplätzchen.

In Ponta da Faja Grande endet auch der Fahrweg. Weiter Richtung Ponta Delgada geht es nur zu Fuß auf einem herrlichen Wanderweg.

Poco do Bacalhau am Wasserfall des Ribeira das Casas

Am 2. Sonntag im Juli feiert man die Festas de Nossa Senhora do Carmo.


Hotels und Unterkünfte:


Casa de Hospedes, Ferienhäuser und Privatunterkünfte:


Casa CameliaCASA CAMELIA   
Alain Louis + Anita Fournier
9960-330 Costa do Lajedo
Tel: 00351 292 552014 und 96 1269770
Fax: 00351 292 592431
eMail: alainanita@hotmail.com
Internet: www.ferienhaus-flores.de und www.westernazores.com
Restauriertes, altes Natursteinhaus für 2-3 Personen mit ländlichem Flair, Garten und Grill. Solarenergie sorgt für Strom und Warmwasser. T1: ab 50 €.

Casa StudioCASA STUDIO  
Alain Louis + Anita Fournier
9960-330 Costa do Lajedo
Tel: 00351 292 552014 und 96 1269770
Fax: 00351 292 592431
eMail: alainanita@hotmail.com
Internet: www.ferienhaus-flores.de und www.westernazores.com
Restauriertes, altes Natursteinhaus für 2-3 Personen mit ländlichem Flair, Garten und Grill. Solarenergie sorgt für Strom und Warmwasser. T1: ab 50 €.

RESIDENCIA MATEUS
Tel: 00351 292 552005
eMail: residenciamateus@hotmail.com
5 einfache Zimmer mit Gemeinschaftsbad gegenüber der Kirche im Zentrum. Gemeinschaftsküche. DZ: ab 40 €.


Anzeige:

 
Anzeigen:





Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren
Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren