aktuell
  news
  wetter

   informationen
  geschichte
  geografie
  klima
  bevölkerung
  anreise
  unterkunft
  unterwegs
  aktivurlaub
  baden
  geld
  kunst + kultur
  essen + trinken
  feste
   tipps
  ausflüge
  sehenswürdigkeiten
  adressen
   service
  sprachfuehrer
  links
  fotogalerie
  rezepte
  newsletter
  send-a-postcard
   shop
  reiseführer
  literatur
  landkarten
  videos/dvds
  musik
   reisebüro    
   community
   forum          
   gps-daten   
   sitemap
   suche

Haben Sie Tipps oder weitere Adressen?
Schreiben Sie uns doch eine eMail!
Praia da Norte
am Fuß der Steilküste  
Praia do Norte
Der Ort Praia da Norte liegt auf der Westseite von Faial und ist in den Hauptort 300m oberhalb des Meeres und den Teil Faja da Praia do Norte direkt am Meer aufgeteilt.

Der Hauptort selbst zieht sich entlang der Strasse und bietet wenig Sehenswertes.

1672 wurde die Gemeinde bei einem Vulkanausbruch komplett zerstört. Im 18. Jahrhundert gewann die Gemeinde aber wieder an Leben, viele Menschen kehrten zurück und bauten ihre Häuser wieder auf. 1845 schließlich wurde die Pfarrgemeinde eigenständig.


Sehenswürdigkeiten:

Igreja de Nossa Senhora das Dores
Igreja
Direkt an der Hauptstrasse steht die Igreja de Nossa Senhora das Dores. Die heutige Kirche mit ihrem modernen Aussehen wurde 1960/61 errichtet, nachdem die alte Kapelle bei den Aktivitäten und Beben des Capelinhos 1958 zerstört wurde. Eine breite Treppe mit 22 Stufen führt zum Eingang hinauf. Er ist durch einen Vorbau geschützt. Die Fassade ist durch sieben hohe und gleichsam schmale Fenster durchbrochen. Der Kirchturm steht 10m rechts von der Kirche separat angebaut. An der Spitze ist eine kleine Aussichtsplattform. Der Innenraum ist breit und hoch. Die zwei Nebenaltäre sind der Nossa Senhora de Fatima und Santo Antonio geweiht.

Die Stelle der alten 1672 zerstörten Kirche markiert heute ein Gedenkkreuz. Kirche wurde zwar 1797 durch eine Kapelle ersetzt, diese aber wurde 1958 beim Ausbruch des Capelinhos ebenso zerstört.

Im April 1672 brach oberhalb von Praia do Norte der Cabeco do Fogo aus. Bereits seit September 1671 hatte es immer wieder Erdebeben gegeben. Teile von Capelo und Praia do Norte wurden mit Lava überdeckt. Nach dem Ausbruch hatte sich die Bevölkerung zusammen geschlossen und in Horta die Heilig-Geist-Kapelle Imperio dos Nobres errichtet. NAch dem Ausbruch des Cabeco do Fogo setzte eine Auswanderungswelle nach Grao Para im Norden Brasiliens ein.
Miradouro da Ribeira das Cabras
Miradouro

Im Teil Praia de Baixo liegt der Imperio do Divino Espirito Santo, der nach dem Ausbruch des Capelinhos 1958 errichtet wurde.
An der Hauptstrasse findet man an der Gemeindegrenze einen kleinen Gedenkplatz. Er ist der Nossa Senhora de Fatima geweiht und wurde 1986 errichtet.

Nördlich von Praia do Norte liegt der schöne Aussichts- und Rastplatz Miradouro da Ribeira das Cabras.

Ermida da Penha de Franca
Ermida
Der zweite Gemeindeteil Faja da Praia do Norte liegt am Fuß der Steilküste auf einem bewaldeten Lavafeld. Hier unten findet man zahlreiche Sommerhäuschen. Überhaupt ist das Dorf nur im Sommer so richtig bewohnt.

Hier steht auch die Kapelle Ermida da Penha de Franca. Jose Nunes da Silveira hat sie 1787 bis 1790 errichten lassen. Er war Kapitän und wurde durch Seetransporte zwischen Lissabon und dem Orient reich.

Eine Bademöglichkeit bietet sich an der Baia da Ribeira das Cabras in Form eines schönen, breiten schwarzen Sandstrands. Hier kann man bis zum späten Abend im schwarzen Sand die Sonne geniessen.
Blickt man vom Strand aus nach oben, so sieht man direkt die Abbruchkante mit den zahlreichen Hangrutschungen.

CP Valour
CP Valour
Im Herbst 2005 havarierte vor der Bucht der Frachter CP Valour. Das Schiff ging in der Bucht wegen einer Havarie vor Anker. Als man den Motor halb zerlegt hatte lösten sich die Anker im Sanduntergrund und als man es schließlich bemerkte war es zu spät, den Motor wieder in Gang zu bringen. Der Frachter wurde von den Winterwellen immer weiter in die Bucht gedrückt und alle Versuche des Freischleppens scheiterten. Schließlich barg man mit einer Hängebrücke die wichtigsten Güter und wrackte das Schiff vor Ort ab. Als man den rest dann ans Festland schleppen wollte sank es nach wenigen Kilometern.

Ein steiler Weg führt 2km nach Praia do Norte hinauf.

Schöner Sandstrand in Faja da Praia do Norte.

Busverbindung zweimal täglich nach Horta.

Am 20. Januar feiert man die Festa de Sao Sebastiao, am Pfingstmontag das Heilig-Geist-Fest am Imperio da Praia do Norte, am 29. Juni die Festa de Sao Pedro in Faja da Praia do Norte, am 8. September die Festa da Nossa Senhora da Penha de Franca, am 3. Sonntag im September die Festa da Nossa Senhora das Dores, am 10. November die Festa do Sao Martinho in Faja da Praia do Norte.


Gemeindehäuser:


CASA DE POVO DA PRAIA DO NORTE
Tel: 00351 292 945117


Gesundheit:



POSTO DE SAUDE
Tel: 00351 292 945117


Hotels und Unterkünfte:


Casa de Hospedes, Ferienhäuser und Privatunterkünfte:

Casa Bela Vista
online buchen
CASA BELA VISTA
Wolfgang und Gudrun Thiem
Praia de Cima, 11
9900 Praia do Norte
Tel: 00351 96 5770553
eMail: wugthiem@web.de
Ferienhaus auf zwei Etagen. Supernette deutsche Vermieter wohnen im haus gleich nebenan. Voll eingerichtet mit Fußbodenheizung. Bester Panoramablick auf den Sonnenuntergang am Abend. T1: ab 65 €.


Restaurants, Cafes und Bars:


RUMAR
Cafe, Snack-Bar, Bäckerei und Supermark in Einem. Trotzdem gutes Essen. Eigenes Brot.


Verwaltung:

JUNTA DE FREGUESIA DA PRAIA DO NORTE
9900-473 Praia do Norte
Tel: 00351 292 945005
Fax: 00351 292 945013


Anzeige:

 
Anzeigen:





Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren
Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren