aktuell
  news
  wetter

   informationen
  geschichte
  geografie
  klima
  bevölkerung
  anreise
  unterkunft
  unterwegs
  aktivurlaub
  baden
  geld
  kunst + kultur
  essen + trinken
  feste
   tipps
  ausflüge
  sehenswürdigkeiten
  adressen
   service
  sprachfuehrer
  links
  fotogalerie
  rezepte
  newsletter
  send-a-postcard
   shop
  reiseführer
  literatur
  landkarten
  videos/dvds
  musik
   reisebüro    
   community
   forum          
   gps-daten   
   sitemap
   suche

Haben Sie Tipps oder weitere Adressen?
Schreiben Sie uns doch eine eMail!
Praia do Almoxarife
der Badeort im Osten  
Almoxarife
Östlich von Horta findet man gleich hinter dem Hügel von Espalamaca den Ort Almoxarife. Das Tal ist eines der Schönsten auf der Insel. Der Ort zählt zu den ältesten Siedlungen.
Das Dorf selbst wie auch sein kleiner Ableger am Meer hat wenig Bemerkenswertes. Die Attraktion ist allerdings der dunkle Sandstrand der Praia do Almoxarife.

Bis ins 19. Jahrhundert hinein war der Ort auch noch unter dem alten Namen Praia de Santo Cristo bekannt.

Die Bevölkerung ist hier noch eng mit Landwirtschaft und Viehzucht verbunden. Die Gärten sind fruchtbar und hübsch hergerichtet. Im Sommer ist das untere Dorf am Meer aber mehr ein Urlaubort. Auch einen Campingplatz gibt es hier.


Sehenswürdigkeiten:

Praia de Almoxarife
Praia de Almoxarife
Die Strandpromenade bietet zwar nicht viel, aber man kann ein wenig umher schlendern. Die große Bucht von Almoxarife ist eine Mischung aus Sand- und Steinstrand. Je nach Jahreszeit schwankt auch die Sandmenge. Die großen Kiesel wirken im und nach dem Winter wie überdimensionale Murmeln am Strand.
Die Bucht von Almoxarife ist die wohl Schönste von ganz Faial und gerade im Sommer trifft man hier auf viele Einheimische aus dem nahen Horta. Gleich auf der anderen Seite des Kanals türmt sich majestätisch der Pico auf. Duschen und Umkleidemöglichkeiten sind vorhanden.

Igreja de Nossa Senhora da Graca
Igreja
Etwas ins Land zurück gesetzt steht unten in der Bucht die große und vor allem breite Kirche Igreja de Nossa Senhora da Graca. Sie wirkt an dieser dünn besiedelten Stelle am Meer einfach überdimensioniert. Daran kann auch der kleine Pavillon auf dem begrünten Vorplatz nicht ablenken. Die barocke Fassade wird von zwei massiven Glockentürmen begrenzt. An ihrem Standort ist die Kirche eine der ältesten der Insel Faial. Bereits 1568 hat hier eine Kirche gestanden. 1597 wurde sie beim Angriff des Conde de Essex aber wie viele andere auch niedergebrannt. An den Jahreszahlen 1770 und 1929 wird einem auf den ersten Blick deutlich, wann nach Erdbeben ein Neuaufbau erfolgte. In der Kirche gibt es zwei Seitenkapellen.

Zu der Kirche gehört auch eine Legende des fehlenden Armes der Christusstatue am Kreuz. Das Bildnis wurde vermutlich im 16. Jahrhundert an Land gespült. Allerdings hat daran ein Arm gefehlt. So machte man sich daran, einen neuen Arm anzufertigen. Eines Tages wurde der Arm gefunden. Allerdings wurde er nicht erkannt und zusammen mit anderem gesammelten Brennholz in den Ofen gegeben. Der Arm allerdings brannte nicht. Erst jetzt bemerkte man den Arm und brachte ihn sofort in die Kirche. Die Nahtstelle am rechten Schultergelenk sieht man noch immer.

Bei der Kirche steht auch der Imperio da Trindade der auf das Jahr 1873 zurück reicht und 1943 neu aufgebaut wurde.

Im Ortsteil Chao Frio etwas landeinwärts liegt in der Rua do Chao Frio der Imperio do Canto do Chao Frio aus dem Jahr 1938.

Auch der Imperio do Ramada in der Rua da Ramada etwas landeinwärts im Ortsteil Ramada.

Praia de Almoxarife
Praia de Almoxarife
Gerade im Sommer kommen die Stadtbewohner aus Horta hierher und der Strand wird zum beliebten Treffpunkt für Jung und Alt.
Findet man am schmalen Strandstreifen keinen schönen Platz mehr kann man auch vom kleinen Hafen aus mit seinen verfallenen Festungsresten ins Meer.

Außerdem gibt es hier einen bewirtschafteten Campingplatz.

Eine Bucht weiter nördlich der breiten Praia do Almoxarife liegt die kleine Praia dos Ingleses. Hier geht es an einem kleinen Sandabschnitt wiet ruhiger zu.

Zwei schöne Sandstrände der Praia do Almoxarife links und rechts des Hafens. Kleiner Sandstrand an der Praia dos Ingleses.

Busverbindung dreimal täglich nach Horta.

Am 1. Sonntag im Mai feiert man die Festa do Santo Cristo da Praia, am 15. August die Festa da Nossa Senhora da Graca, am 1. Sonntag im Oktober die Festa da Nossa Senhora do Rosario, am 25. Dezember die Festa do Menino Jesus.


Aktivurlaub:


Tauchen auf den Azoren
Tauchen:

CENTRAL SUB
Rocha Vermelha
9900-451 Praia do Almoxarife
Tel/Fax: 00351 292 949870 und 96 6507226
eMail: centralsub@sapo.pt
Internet: www.centralsub.com


Gemeindehäuser:

CASA DE POVO DA PRAIA DO ALMOXARIFE
Caminho Meio
Tel: 00351 292 949117


Hotels und Unterkünfte:



Camping:

PARQUE DE CAMPISO DA PRAIA DO ALMOXARIFE
Avenida Unanime Praiense
9900 Praia do Almoxarife
Tel: 00351 292 949855
eMail: centrais.hortaludos@mail.telepac.pt
Ein großer bewachter Campingplatz mit Baumbestand befindet sich Praia de Almoxarife. Er liegt direkt am Meer und ist sehr sauber. Grillstellen vorhanden. Freies WLAN. Im Sommer von Portugiesen gut bevölkert. Zelte kann man mieten. Geöffnet von Anfang Juni bis Ende September. Pro Zelt/Person: 2,50 €.


Museum:

ADEGA DO CALCO - CASA DE EXPOSICAO RURAL
Chao Frio de Cima
Praia de Almoxarife
Tel: 00351 96 7612080


Restaurants, Cafes und Bars:


BOM SABOR  
Largo Coronel Silva Leal, 8
Tel/Fax: 00351 292 949197
Internationale Küche. So. abends geschlossen.

CRISTIANO
Encruzilhadas, Chao Frio
Tel: 00351 292 949546
Snack-Bar

MINI MAR
Largo Coronel Silva Leal
Tel: 00351 292 949143
Einfach aber gut. Fangfrischer Fisch. Mo. geschlossen.

O ROCHEDO
Largo C. Silva Leal, 9
Tel: 00351 292 949196
Snackbar.

O CAGARRO
Avenida Unanime Praiense
Tel: 00351 292 948828
Gewohnte Karte mit Fisch und Fleisch. Das beste unten am Meer. Di. geschlossen


Verwaltung:

JUNTA DE FREGUESIA DA PRAIA DE ALMOXARIFE
Caminho do Meio
9900-451 Praia do Almoxarife
Tel: 00351 292 949255
Fax: 00351 292 949206
eMail: geral@jfpalmoxarife.com
Internet: www.jfpalmoxarife.com


Anzeige:

 
Anzeigen:





Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren
Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren