aktuell
  news
  wetter

   informationen
  geschichte
  geografie
  klima
  bevölkerung
  anreise
  unterkunft
  unterwegs
  aktivurlaub
  baden
  geld
  kunst + kultur
  essen + trinken
  feste
   tipps
  ausflüge
  sehenswürdigkeiten
  adressen
   service
  sprachfuehrer
  links
  fotogalerie
  rezepte
  newsletter
  send-a-postcard
   shop
  reiseführer
  literatur
  landkarten
  videos/dvds
  musik
   reisebüro
   community
   forum 
   gps-daten
   sitemap
   suche

Haben Sie Tipps oder weitere Adressen?
Schreiben Sie uns doch eine eMail!
Vila Nova do Corvo
Europas kleinste Stadt  
Bildergalerie Vila Nova do Corvo
Vila Nova de Corvo
Die kleinste Stadt Europas besteht aus ein paar weißen Häusern. Gerade mal knapp 500 Menschen leben hier in Vila Nova und wenn ein Schiff oder Flugzeug ankommt, steht gefühlt die halbe Insel zur Begrüßung Spalier.
Türschlösser kann man sich hier getrost sparen und die vielen verwinkelten Gassen sind eher für die Größe von Lasteseln oder knatternde Mofas ausgelegt und für Kurzbesucher wie ein Labyrinth.


Geschichte:

Vila Nova war als einziger Ort auf der kleinen Insel Corvo stets geprägt von Armut und Plünderei durch die Piraten. Die früher bewachsene Insel wurde mühsam gerodet und erst mit dem Vieh kam im 18. Jahrhundert auch eine gewisse Existenzgrundlage zustande.
Am 21. Juli 1832 bekam der heute noch immer kleine Ort von König Pedro IV. das Stadtrecht verliehen.
Im 19. Jahrhundert suchte gerade die jüngere Bevölkerung Arbeit und Geld auf den Walfängerbooten. Die Landflucht hielt bis ins späte 20. Jahrhundert an.
1963 bekam der Ort erst seinen Stromanschluss und auch das Telefonnetz bekam 1973 die ersten Anschlüsse. 1993 wurde der Flughafen errichtet.


Sehenswürdigkeiten:

Vila Nova do Corvo
Vila Nova do Corvo
Das Besondere von Vila Nova do Corvo und damit auch der ganzen Insel ist die Winzigkeit und Freundlichkeit.

Vila Nova vereint alte Zeiten und die Moderne in zwei Stadtteilen. In der Altstadt - oder besser dem kleinen verwinkelten Dorfzentrum - stehen die traditionellen Häuser mit ihren schwarzen Basaltfassaden und weißen Fenstern noch dicht aneinander. Das bietet im Winter Schutz vor den teils heftigen Stürmen und schont das wenige Anbauland. Die Gassen sind eng und mit großen Quadern gepflastert. Ein richtiges System ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen. So wird aus den Canadas wie man die Gassen hier nennt schnell ein Gassengewirr. Viele Häuser stehen leer. So wirkt der Ort in Wirklichkeit größer als er heute eigentlich noch ist. Vila Nova de Corvo hat also schon bessere Zeiten erlebt. Der alte Kern zieht sich vom Hafen den Hang hinauf. So hat jeder Einwohner einen Panoramablick. Inzwischen hat sich der "neue" Teil der Stadt nördlich des Flughafens auf dem flacheren Teil ausgebreitet.
Viele Häuser sind eng mit der Landwirtschaft verbunden, haben einen Innenhof, einen kleinen Drechplatz und aus den Hinterhöfen hört man tagsüber das Grunzen und Gackern der Tiere. Nachts dagegen ist es still. In dem Licht der wenigen Straßenlaternen geht der Abend in Vila Nova schnell zu Ende. Wind, Meeresrauschen und das Geklapper einiger betragter Fischerboote sind so auch das einzige, was einen nachts stören könnte.
Igreja de Nossa Senhora dos Milagres
Igreja

Sehenswert ist allenfalls die Igreja de Nossa Senhora dos Milagres mitten im Ort. Sie wurde zwischen 1789 und 1795 mit einem Kirchenschiff errichtet. Maßgebliche Unterstützung kam von einigen Emigranten aus den USA. Der erste Priester kam 1796 ins Amt und stammte aus Urzelina auf Sao Jorge. Die flämische Marienstatue soll 1632 vor dem Angriff einiger Piraten aus Nordafrika Schutz geboten haben. Ansonsten ist die Kirche ziemlich schlicht gehalten. Die Holzbänke wurden angeblich von Emigranten spendiert.
Imperio
Imperio

Am zentralen Largo do Outeiro steht die einzige Heilig-Geist-Kapelle der Insel.
Hier ist auch eine kleine Bank. Nur ein paar Meter entfernt lassen die Männer den Tag in und vor einer kleinen Kneipe vorbei ziehen.

Ein Kreisverkehr markiert den neuen Teil von Vila Nova. Um ihn herum führt auch der Weg zum Flughafen.

Vila Nova ist klein, aber nicht veraltet. Neben einem neuen Feuerwehrhaus hat am Wochenende die Disko geöffnet. Den Weg weiter gehend gelangt man zur Krankenstation, einer Grundschule und schließlich zur Post.

Nur die öffentlichen Einrichtung sind durch ein Schild erkennbar. Die kleinen Läden und
Inselkraftwerk
Inselkraftwerk
sonstigen Einrichtungen machen nicht durch Werbung und Beschilderung auf sich aufmerksam. Es sind kleine Tante-Emma-Läden in Wohnzimmergröße.

Von der Post aus beginnt vorbei am Sportplatz auch der seit 1996 komplett asphaltierte Weg hinauf zum Caldeirao. Dabei passiert man seit 2007 auch das am dumpfen Tuckern leicht auszumachende kleine Dieselkraftwerk. Die Häuser ziehen sich leicht den Hang hinauf.

Im 2007 gegründeten Besucherzentrum Centro de Interpretacao Ambiental e Cultural mitten im alten Dorfkern kann man sich über die Insel informieren und erhält auch Ratschläge in Sachen Vogelbeobachtung. Mittelpunkt des Museum ist ein großes Inselmodell.

Miradouro do Sitio do Portao
Miradouro
Oberhalb von Vila Nova findet man am nächsten Linksknick hinter der vierten Serpentine gegenüber einem Brunnenhäuschen den knapp 150m hoch gelegenen Aussichtspunkt Miradouro do Sitio do Portao, auch als Miradouro do Portal bekannt. Von hier aus kann man einen herrlichen Blick über Vila Nova und die Hafenbucht geniessen. Der mühsame Aufstieg lohnt aber in jedem Fall.

Wer nach Corvo kommt nimmt meist das Boot von Flores aus. Die Überfahrt dauert mit den Schnellbooten eine knappe Stunde. An Land geht man im Hafen Porta da Casa. Mit dem Kran werden die kleinen Fischerboote schnell aus dem Wasser genommen und
Porto da Casa
Porto da Casa
über eine Rampe kommt man innerhalb weniger Minuten gleich ins Zentrum von Vila Nova.
Im Sommer trifft man hier tagsüber einen Teil der Dorfjugend, die den Hafen mit der hohen Mole als ihren Badebereich nutzt. Wenn ein Schiff ankommt, steht man Spalier, wartet auf Freunde oder Besucher und ganz nebenbei natürlich auch auf neue Ware zur Versorgung der Insel. Wer auf den Caldeirao hinauf will kann sich hier umhören denn Taxis oder Mietwagen gibt es hier nicht und so wird der Transport hinauf auf den Krater eben privat organisiert. Rund 6€ muss man für den Transfer hinauf und wieder herab einplanen.

Wer mit seiner Yacht nach Corvo kommt sollte sich vorher über die Wetterverhältnisse informieren. Unwetter ziehen schnell heran und ein zweiter Anker kann nicht schaden. Oberhalb des Hafens kann man am Largo das Forcas Armadas am Posto Maritima alle notwendigen Formalitäten erledigen. Auf UKW-Kanal 16 kann man sich auch schon vorher anmelden. Oberhalb der Rollbahn befindet sich die Guarda Fiscal.
Badestrand im Westen
Badestrand im Westen

Direkt oberhalb des Hafens Porto da Casa passiert man den kleinen Friedhof von Corvo.

Hier geht es zu einem weiteren Hafen hinunter. Der Porto Novo, auch als Porto do Boqueirao bekannt, ist allerdings keineswegs so neu wie sein Name verspricht und wird inzwischen nur noch als natürliches Schwimmbecken genutzt. Früher wurden hier vor dem Bau der Walfabrik in Santa Cruz das Flores die Wale unter freiem Himmel zerlegt.
Flughafenterminal
Flughafenterminal


Weiter geht es vorbei am winzigen Flughafen auf dem mehrmals die Woche Inselhüpfer von Horta oder Flores landen. Die Landebahn ist gerade 850 m lang. Das Terminal ist winzig aber völlig ausreichend.

An der Ponta Negra steht der Leuchtturm der die Insel nach Süden hin markiert. Er hat eine Reichweite von sechs Seemeilen.
Windmühlen
Windmühlen

Hier stehen auch die drei Windmühlen mit den dreieckigen Flügeln im maurischen Festlandstil vorbei. Die flache Kuppel kann gedreht werden so dass die Flügel immer im Wind stehen.

Am westlichen Ende der Landebahn liegt noch der Portinho da Areia. Hier kann man an dem Strand Praia da Areia herrlich baden.


Einstiegsleitern am Porto da Casa; Bademöglichkeit am alten Hafenbecken des Porto do Boqueirao; großes Naturschwimmbecken und kleiner Sandstrand am Portinho/Praia da Areia.

Am letzten Sonntag im Mai feiert man die Festa de Santo Antao; am letzten Sonntag im Juni feiert man die Festa do Sao Pedro; am zweiten Sonntag im Juli feiert man das Heilig-Geist-Fest; am letzten Sonntag im Juli feiert man die festa da Sagrada Familia; am 15. August feiert man die Festa de Nossa Senhora dos Milagres zusammen mit dem Festival dos Moinhos.


Apotheke:

POSTO DA FARMACIA DA SANTA CASA DE MISERICORDIA
Rua Jogo da Bola
Tel: 00351 292 596085
Fax: 00351 292 596087

POSTO FARMACEUTICO
Rua Jogo da Bola
Tel: 00351 292 596195


Aktivurlaub:

Segel- und Motorboottouren, Inselrundfahrten:

NAUTICORVO
Turismo e Diversoes Nauticas
Rua da Matriz
9980 Vila Nova do Corvo
eMail: nauticorvo@sapo.pt
Tel/Fax: 00351 292 596287 und 596145
Tel: 00351 9917 763065 (Jose Cardoso) und 00351 917 763064 (Marco Silva)

Tauchen:

NAUTICORVO
Turismo e Diversoes Nauticas
Rua da Matriz
9980 Vila Nova do Corvo
eMail: nauticorvo@sapo.pt
Tel/Fax: 00351 292 596287 und 596145
Tel: 00351 9917 763065 (Jose Cardoso) und 00351 917 763064 (Marco Silva)

Walbeobachtung / Whalewatching:

NAUTICORVO

Turismo e Diversoes Nauticas
Rua da Matriz
9980 Vila Nova do Corvo
eMail: nauticorvo@sapo.pt
Tel/Fax: 00351 292 596287 und 596145
Tel: 00351 9917 763065 (Jose Cardoso) und 00351 917 763064 (Marco Silva)


Autovermietungen / Taxi / Fahrdienste:

Fahrdienste auf der Insel bieten an:

- Carlos Reis, Tel: 00351 292 596141 und 00351 96 4577765
- Joao Mendonca, Tel: 00351 91 7763029
- Sebastiao Nunes, Tel: 00351 91 2223249


Bäckereien:

PADARIA
Avenida Nova


Banken:

BANIF
Largo Cancela
Tel: 00351 292 590150
Fax: 00351 292 596211

CAIXA GERAL DE DEPOSITOS
Rua Jogo da Bola
9980-024 Vila Nova do Corvo
Tel: 00351 292 596175


Bibliothek:

BIBLIOTECA MUNICIPAL DO CORVO
Rua do Matriz
Tel: 00351 292 596273


Fährtickets:


RIAC
Rua do Jogo da Bola
9980-020 Vila Nova do Corvo
Tel: 800 500501


Feuerwehr:


BOMBEIROS VOLUNTARIOS DA ILHA DO CORVO
Rua dos Moinhos
9980 Vila Nova do Corvo
Tel: 00351 292 596229
Fax: 00351 292 596280


Flugtickets:


SATA AIR ACORES
Aeroporto
Caminho dos Moinhos
9980-032 Vila Nova do Corvo
Tel: 00351 292 596189 und 590310
Fax: 00351 292 596170
Fluginformationen + Reservierungen: 707 227282
Tele Check-in: 808 222 311
Internet: www.sata.pt


Gemeindehäuser:

CASA DO POVO DO CORVO
Largo Outeiro
Tel/Fax: 00351 292 596116


Gesundheit:

CENTRO DE SAUDE DO CORVO
Avenida Nova
9980 Vila Nova do Corvo
Tel: 00351 292 596153 und 596010
Fax: 00351 292 596176
eMail: sras-csscf@azores.gov.pt


Hafenverwaltung:

POSTO MARITIMO DO CORVO
9980 Vila Nova do Corvo
Tel: 00351 292 596146


Hotels und Unterkünfte:

Casa de Hospedes, Ferienhäuser und Privatunterkünfte:


AGOSTINO MANUEL DE FRAGA HILARIO
Rua do Arieiro
9980-034 Vila Nova do Corvo
Tel: 00351 91 9293180
2 Zimmer.

Comodoro Guest House
online buchen
COMODORO GUEST HOUSE **  
Rosa + Manuel Rita
Caminho do Areeiro
9980-034 Vila Nova
Tel/Fax: 00351 292 596128
eMail: corvoazores@yahoo.com
5 Apartments und mehrere komfortable Zimmer. Gutes Frühstück. Einrichtung auf Hotelniveau. Internet, Klimaanlage und TV inklusive. Mit Abstand das Beste was man auf der Insel finden kann. Auf Wunsch auch Pick-up am Flughafen oder am Hafen.
EZ: ab 50€, DZ: ab 65 €.

LUIS CARLOS ANDRE JORGE
Rua da Cruz
9980-034 Vila Nova do Corvo
Tel: 00351 91 7763031
eMail: marya1971@yahoo.com
2 Zimmer mit Bad. EZ: ab 35 €, DZ: ab 50 €

JOSE SILVA
Rua Antonio Pedro Coelho
Tel: 00351 91 3523132
2 Zimmer mit Gemeinschaftsbad. DZ: ab 30 €

PAULA CRISTINA NUNES EMILIO DIAS
Caminho da Varzea
9980-034 Vila Nova do Corvo
Tel: 00351 91 7763012
2 Zimmer.

THE PIRATES NEST
Estrada do Caldeirao
9980 Vila Nova do Corvo
Tel/Fax: 00351 96 3731953
Internet: www.thepiratesnest.com
Mehrere einfache Zimmer mit Gemeinschaftsbad. Gemeinschaftsküche vorhanden.
EZ: ab 40€, DZ: ab 50 €.

Camping:

Eine Campingmöglichkeit besteht am Portinho da Areia am westlichen Ende der Landebahn. Grill und einfache sanitäre Einrichtungen sind vorhanden. Eine Bademöglichkeit liegt gleich um die Ecke. Der Platz ist kostenlos.


Käserei:

LACTICORVO
Caminho da Horta Funda
9980 Vila Nova do Corvo
Tel: 00351 292 596163
eMail: lacticorvo@sapo.pt


Kooperativen:

COOPERATIVA AGRICOLA DO CORVO
Avenida Nova
Tel/Fax: 00351 292 596285


Kunsthandwerk:

CASA DE ARTESANATO DO CORVO
Estrada do Caldeirao
9980 Vila Nova do Corvo
Tel: 00351 292 596133
eMail: artesanatodocorvo@gmail.com


Milchwerk:

LACTICORVO - LACTICINIOS DO CORVO
Caminho da Horta Funda
Tel/Fax: 00351 292 596163


Museum:

CENTRO DE INTERPRETACAO AMBIENTAL E CULTURAL DO CORVO
Canada da Graciosa
9980 Vila Nova do Corvo
Tel: 00351 292 590200
geöffnet Di. - Fr. von 9.00 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 17.30 Uhr


Post:

CORREIOS DE PORTUGAL SA
Rua do Jogo da Bola
9980 Vila Nova do Corvo
Tel: 00351 292 596053


Restaurants, Cafes und Bars:

BBC BAR / BAR DA ASSOCIACAO DOS BOMBEIROS VOLUNTARIOS DO CORVO
Avenida Nova
Tel: 00351 292 596147

CONVENTO PUB
Bar in der Nähe der Polizei.

IRMAOS METRALHA
Rua Antonio Pedro Coelho
Tel: 00351 292 569141
SnackBar mit einfachen Gerichten.

O CALDEIRAO
Caminho dos Moinhos
Tel: 00351 292 596018
Lokal ganz in Flughafennähe. Vorne Bar, hinten Restaurant. Terrasse mit Blick auf die vorgelagerten Windmühlen. Di. geschlossen.

TRAINEIRA  
Rua da Matriz
Tel: 00351 292 596088
In Hafennähe. Einfach aber gut. Freundliche Bedienung. Fischsuppe und allerlei frischer Fisch. Vorbestellung wünschenswert. So. geschlossen.


Turismo:

POSTO DE TURISMO DA CAMARA MUNICIPAL DO CORVO
Caminho dos Moinhos
9980 Vila Nova do Corvo
Tel: 00351 292 596227
eMail: turismo.corvo@gmail.com
Internet: www.cm-corvo.pt


Verwaltung:

Heraldica Vila Nova do CorvoCAMARA MUNICIPAL DO CORVO
Rua Jogo da Bola
9980-024 Vila Nova do Corvo
Tel: 00351 292 590200
Fax: 00351 292 596120
eMail: info@cm-corvo.pt
Internet: www.cm-corvo.pt


Wetterdienst:

INSTITUTO DE METEOROLOGIA
9980 Vila Nova de Corvo
Tel: 00351 292 596231




Anzeige:

 
Anzeigen:





Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren
Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren