Beiträge zum Stichwort ‘ Zuwachs ’

Museen der Azoren zunehmend beliebt

12. März 2012 | Von
Museen der Azoren zunehmend beliebt

Die Museen der Azoren sind beliebter denn je zuvor. Im vergangenen Jahr 2011 hatten 76.000 Personen die Museen besucht. Gegenüber dem Jahr 2009 ist das ein Zuwachs von 26 Prozent.



Tourismus der Azoren kommt nicht aus der Krise

14. Juni 2011 | Von

Entgegen dem nationalen Trend kommt der Tourismus auf den Azoren nicht aus der Krise. Im April gab es landesweit Zuwächse von 18,4% bei den Übernachtungszahlen und 10,8% bei den Umsätzen. Nicht so auf den Azoren: hier gingen die Übernachtungen um 0,6% zurück. Die Umsätze allerdings sanken sogar um 9,7%. Damit ist man mit dem Alentejo
[weiterlesen …]



Hoteliers wollen Anreise übernehmen

7. September 2010 | Von

Die Meldung ist neu und noch nicht bestätigt – aber in ihrer Form ist sie bislang einzigartig: Hoteliers wollen ab Oktober die Anreisekosten nationaler Gäste übernehmen, die länger als fünf Tage bleiben wollen. Genaues soll noch auf einen Pressekonferenz bekannt gegeben werden, so die Handelskammer. Nach einem sehr unterdurchschnittlichen Jahr sind Umsätze im Keller. Die
[weiterlesen …]



Mehr nationale Fluggäste auf den Azoren – Rückgang bei den Touristen

28. April 2010 | Von

Auf den Azoren gab es im ersten Quartal einen leichten Zuwachs nationaler Fluggästen. Insgesamt wurden auf den neun Flughäfen von Januar bis Ende März 2010 153.615 Fluggäste aus ganz Portugal gezählt. Im selben Zeitraum 2009 waren es noch 147.662. Allerdings ging der Anteil ausländischer Fluggäste um 21 % zurück. Im ersten Quartal konnte man nur
[weiterlesen …]



Graciosa zunehmend beliebt bei Touristen

27. April 2010 | Von

(GRW) Das neue Hotel auf Graciosa beschert der Insel einen stetig steigenden Zuwachs an Übernachtungen. In den ersten beiden Monaten 2010 zählte man 956 Übernachtungen. Das sind 186 mehr als noch im Vorjahreszeitraum. Insgesamt gingen auf den Azoren die Übernachtungszahlen allerdings deutlich zurück. Zählte man auf allen neun Inseln im Januar und Februar 2009 noch
[weiterlesen …]



Gewerkschaft rechnet mit 11.000 Arbeitslosen

2. Februar 2010 | Von
Gewerkschaft rechnet mit 11.000 Arbeitslosen

Im Januar gab es auf den Azoren rund 9.000 Arbeitslose und die Zahlen sollen 2010 weiter ansteigen. Die Gewerkschaften rechnen mit rund 11.000 Menschen ohne Arbeit bis zum Sommer. Das entspräche einer Quote von 10 %. Zudem wird davor gewarnt, dass es bereits jetzt Familien mit zwei Arbeitslosen Partnern gäbe. 20 % davon würden keine
[weiterlesen …]



2009 gab es weniger Fluggäste auf den Azoren

2. Februar 2010 | Von
2009 gab es weniger Fluggäste auf den Azoren

Im vergangenen Jahr 2009 gab es weniger Fluggäste auf den Azoren. Insgesamt wurden 26.608 weniger Passagiere gezählt, als im Vorjahr. Auf Santa Maria gab es ein geringes Minus von 12 Passagieren, nach Terceira kamen 4.871 weniger, auf Faial sank die Zahl um 2.835 und auf Flores um 1.285. Das dickste Minus verzeichnete Sao Miguel mit
[weiterlesen …]



SATA hat mehr Fluggäste

14. Januar 2010 | Von

Die SATA hat im letzten Quartal 2009 einen Zuwachs der Fluggäste verzeichnen können. Insgesamt wurden 5,3 % mehr Passagiere auf nationalen und internationalen Strecken befördert. Dazu standen wiederum 5,26 % mehr Flugverbindungen zur Verfügung. In Zahlen ausgedrückt sind das allein 170.288 Passagiere in den Monaten Oktober bis Dezember 2009 mit der SATA Internacional. Dazu kommen
[weiterlesen …]



SATA-Flotte bekommt Zuwachs

8. Januar 2010 | Von

Die SATA wird 2010 einen Teil ihrer Flugzeuge erneuern. Am 25. Januar wird das erste der vier neuen Dash Q400 ausgeliefert. Bereits seit 2009 sind zwei neue Dash Q200 im Einsatz.



Arbeitslosenzahl im November stark gestiegen

23. Dezember 2009 | Von
Arbeitslosenzahl im November stark gestiegen

Die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen ist im November drastisch gestiegen. Auf den Azoren hat sie sich mit einem Zuwachs von 52,9 % mehr als verdoppelt.



Tourismus der Azoren rechnet mit 15 % Rückgang in 2009

10. Dezember 2009 | Von
Tourismus der Azoren rechnet mit 15 % Rückgang in 2009

Der Hotelerieverband Portugals rechnet 2009 mit einem Rückgang von 15 % im Tourismus auf den Azoren. Zwar gab es einen Zuwachs in Sachen Werbung und und Bekanntheit, den Gast hat das allerdings am Ende nicht immer zu einer positiven Entscheidung bewogen. Lediglich die Zahl der im Tourismussektor tätigen Unternehmen stieg um rund 5 %.



15.500 Betten bis 2015

13. August 2008 | Von

15.500 ist die magische Zahl, wenn es um die Obergrenze der Betten im Fremdenverkehr geht und das bis zum Jahr 2015. So zumindest sieht es der Tourismusplan der Regierung vor. Damit ist der Zuwachs gedeckelt. Verteilt wird so: Sao Miguel: 7605, Terceira: 2900, Faial: 1734, Pico: 1060, Santa Maria: 660, Flores: 578, Sao Jorge: 553,
[weiterlesen …]



SATA Flotte bekommt Zuwachs

12. August 2008 | Von

Die drei Airbus A310 der SATA bekommen Zuwachs, denn die Airline hat nun einen A320-200 beauftragt. damit reagiert man auf die steigenden passagierzahlen und die immer neuen Ziele, jedoch auch auf die steigenden Anforderungen nach Sparsamkeit und Umweltschutz. Die Maschine soll Europa, Nordafrika und die Kapverden bedienen. Ab Jahresende sollen die alten ATP und Dornier
[weiterlesen …]



Tourismusstrukturplan soll Hotelzuwachs beschränken

20. Juni 2008 | Von

Ein neuer Strukturplan soll den Zuwachs der Übernachtungsmöglichkeiten bis zum Jahr 2015 beschränken. So geht man von einem maximalen Angebot von 15.500 Betten aus. 7606 davon auf Sao Miguel, 2900 auf Terceira, 1734 auf Faial, 1080 auf Pico, 660 auf Santa Maria, 578 auf Flores, 553 auf Sao Jorge, 330 auf Graciosa und 80 auf
[weiterlesen …]



Übernachtungszahlen stiegen leicht an

29. Dezember 2007 | Von

Die Zahl der Übernachtungen stieg in den ersten 10 Monaten 2007 um 1,6% gegenüber dem Vorjahr an. Insgesamt wurden in den Hotel- und Apartmentanlagen knapp über eine Million Gäste gezählt. Die mittlere Auslastung lag bei 43,9%. Den stärksten Zuwachs verzeichnete man auf Santa Maria (16,6%) und Terceira (14,1%). Rückgänge gab es auf Flores (22,8%), Graciosa
[weiterlesen …]



Weinernte fällt 2008 höher aus

28. Dezember 2007 | Von

(PIX) 2008 werden auf den Azoren rund 334.000 Liter Wein aus europäischen Reben hergestellt. Das sind rund 4.000 Liter mehr als im vergangenen Jahr. Der größte Zuwachs wird dabei auf Graciosa verzeichnet, wo größere Anbauflächen und eine günstige Witterung zu 20% Mehrertrag geführt haben. Insgesamt kommt man hier auf auf gut 22.000 Liter. Auf Terceira
[weiterlesen …]



Sao Miguel verzeichnete weniger Verkehrstote, dafür viel mehr Schwerverletzte

8. Juni 2007 | Von

Die Unfallstatistik auf den Azoren verkündet gute und schlechte Nachrichten: 2006 gab es auf Sao Miguel mit 8 Verkehrstoten 4 Opfer weniger als im Vorjahr. Auf Terceira stieg die Opferzahl von 2 auf 5 an. Einen starken Zuwachs verzeichnete Sao Miguel allerdings bei den Schwerverletzten: deren Zahl stieg um ganze 38% auf 79 Personen. Azorenweit
[weiterlesen …]



Energieerzeugung stieg 2006

26. Februar 2007 | Von

Die Energieerzeugung auf den Azoren stieg im Jahr 2006 um 4,1% gegenüber dem Vorjahr an. Den stärksten Zuwachs verbuchte man dabei bei der Geothermie, die um 18,6% zunahm und jetzt 10,7% der gesamten Stromerzeugung der EDA ausmacht. Auf Sao Miguel wird gar ein Fünftel des Stroms aus Erdwärme erzeugt. Auch die Windkraft wird stärker genutzt
[weiterlesen …]



4% mehr Passagiere auf den Flughäfen der ANA

10. Januar 2007 | Von

Die Passagierzahlen an den vier Flughäfen der ANA (Ponta Delgada, Horta, Santa Maria und Flores) sind 2006 um 4% gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Insgesamt zählte man 1,183 Mio Passagiere auf 21.872 Flügen. Letztere stiegen um 1,9% gegenüber 2005. 205.397 Passagiere kamen aus dem Ausland. Den größten Zuwachs gab es dabei im deutschen Markt mit einem
[weiterlesen …]



Autoverkauf stieg um 22%

22. Mai 2006 | Von

In den ersten beiden Monaten 2006 wurde ein Zuwachs beim Verkauf von Neuwagen um stolze 22% im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet. Insgesamt wurden 541 neue PKWs an den Mann gebracht. Bereits im vergangenen Jahr war der Verkauf um 15,3% gestiegen.