Beiträge zum Stichwort ‘ Werft ’

Kreuzfahrtsaison 2011 auf den Azoren geht dem Ende entgegen

20. Dezember 2011 | Von
Kreuzfahrtsaison 2011 auf den Azoren geht dem Ende entgegen

(SMI) Mit dem Kreuzfahrtschiff Astor geht am Donnerstag die Saison 2011 dem Ende entgegen. Das Schiff der Transocean Tours wird gegen 7 Uhr erwartet und soll um 14 Uhr wieder ablegen. Das in der deutschen Howaldtswerke Werft in Kiel erbaute Schiff ist 176 m lang und hat Platz für 590 Passagiere.



Azoren bekommen neues Tankschiff

21. Juni 2011 | Von
Azoren bekommen neues Tankschiff

Chem Daisy heißt das neue Tankschiff der Azoren. Die Transinsular will den neuen Tanker in seiner Flotte morgen vorstellen. Erbaut in der Cicek Werft Türkei, wird die Chem Daisy in den nächsten vier Jahren den Treibstofftransport auif den Azoren abwickeln. Das Schiff ist 85 m lang und fasst 3.400 m³. 12 Tanks, 12 Förderwege und
[weiterlesen …]



Sao Gabriel wird in Deutschland verschrottet

13. Mai 2011 | Von
Sao Gabriel wird in Deutschland verschrottet

Zweieinhalb Jahre nach der Havarie der Sao Gabriel vor der Küste von Sao Miguel wird der Frachter in Deutschland verschrottet. Das Containerschiff war urspünglich in eine deutsche Werft gebracht worden, um dort repariert zu werden,. Doch die Kosten waren zu hoch und eine Abwrackung unumgänglich. Das Schiff war am 21. November 2009 vor Sao Miguel
[weiterlesen …]



Werft von Peniche kauft sich in Pico ein

19. November 2010 | Von

(PIX) Die Estaleiros Navais de Peniche haben sich mit 49 % Kapitalbeteiligung in die Werft Naval-Canal in Madalena eingekauft. Damit soll die kleine Werft im Westen der Insel Pico wiederbelebt werden. Zuletzt war es überaus ruhig auf dem Gelände geworden. Insgesamt ist die Rede von 60 möglichen Arbeitsplätzen. Schwerpunkt soll in der Reparatur von Booten
[weiterlesen …]



Atlantida kostet die Regierung mehr als 300.000 Euro

15. September 2010 | Von

Die Panne-Fähre Atlantida hat ein teures Nachspiel. Die Regierung der Azoren muss für die damit verbundenen Rechtsstreitigkeiten über 300.000 Euro bezahlen. Die Fähre ist ein höchst umstrittenes Thema. Ursprünglich wollte die Regierung zwei Fähren in Auftrag geben, um den Fährverkehr selbst abwickeln zu können. Die erste davon, Atlantida, wurde in der Werft am Festland in
[weiterlesen …]



Fähre Atlantida steht offenbar vor Verkauf

8. Februar 2010 | Von

Die Fähre Atlantida steht offenbar nun kurz vor ihrem Verkauf. Ursprünglich sollte sie schon letztes Jahr auf den Azoren unteregs sein, doch weil sie beim letzten Test deutlich zu langsam war, hatte man die Fähre zurückgewiesen. Seither wartet sie in der Werft von Viana do Castelo auf einen neuen Käufer. Der scheint nun gefunden: bis
[weiterlesen …]



Cruzeiro do Canal wird überholt

5. Januar 2010 | Von
Cruzeiro do Canal wird überholt

(HOR) Die Fähre des Triangulo Cruzeiro do Canal kommt zur Überholung in die Werft. Dort soll das etwas betagte Schiffchen grundlegend überholt werden. Auch die Motoren sollen dabei instandgesetzt werden. Noch in diesem Monat soll die Reise ans Festland losgehen. Die Angebote dazu wurden heute eröffnet. Zur neuen Saison im Mai soll das Schiff dann
[weiterlesen …]



Regierung klärt offenen Prozess um die Atlantida

23. Dezember 2009 | Von

Die Regierung und die Werft in Viana do Castelo haben endlich eine Übereinkunft in Sachen Atlantida und Anticiclone getroffen. Demnach wird die Werft der Atlanticoline 40 Mio Euro zahlen. Bis Ende 2009 wollen 32 Mio Euro fließen, 2010 dann weitere 4 Mio Euro, 2011 und 2012 dann je 2 Mio Euro. Damit scheint das Vorhaben
[weiterlesen …]



Sao Gabriel kommt nach Deutschland zur Reparatur

17. Dezember 2009 | Von

(SMI) Die Sao Gabriel kommt nach Deutschland. Hier soll sie in einer Werft repariert werden. Ursprünglich sollte sie sich bereits heute auf den Weg machen, doch wegen des schlechten Wetters mußte die Reise verschoben werden. Die Sao Gabriel ist im Besitz einer deutschen Reederei. Sie ist seit ihrem Bau vor sieben Jahren im Auftrag der
[weiterlesen …]



Regionalregierung und Werft sprechen weiter über die Atlantida

5. Dezember 2009 | Von

Die Regionalregierung der Azoren und Vertreter der Werft in Viana do Castelo haben ihre Gespräche über eine außergerichtliche Einigung im Falle der Fähre Atlantida fortgesetzt. Das Schiff sollte ursprünglich in diesem Jahr bereits in den Fährdienst übergehen, war aber in den entscheidenden Tests um einiges zu langsam und wurde daher zurück gewiesen. Nach den jüngsten
[weiterlesen …]



Fährbetrieb 2010 soll bis Jahresende vergeben werden

25. November 2009 | Von
Fährbetrieb 2010 soll bis Jahresende vergeben werden

Der Fährbetrieb für das kommende Jahr 2010 soll noch bis zum Jahresende vergeben werden. Heute wurde im Parlament nochmals darüber beraten. Im Kernpunkt geht es darum, wie und mit welchen Fähren der maritime Transport in den Jahren 2010 und 2012 sichergestellt werden kann und das mit einer Option auf ein drittes Jahr 2012. Ganz so
[weiterlesen …]



Atlantida wird nun vielleicht doch ausgeliefert

25. August 2009 | Von

Erst war sie zu spät fertig. Dann im Test deutlich zu langsam. Die von der Regierung am Festland in Auftrag gegebene Großfähre Atlantida wird wohl nun vielleicht doch ausgeliefert. In einem Gespräch zwischen Werft und Regierungsvertretern gab es heute offenbar eine erste Einigung. Dabei geht es jetzt wohl nur noch um den Preis, denn die
[weiterlesen …]



Neue Fähre – Neue Probleme

10. November 2008 | Von

Eigentlich sollte schon 2008 eine neue Fähre den Passagierbetrieb zwischen den Inseln abwickeln. Doch schon früh war klar, dass dieser Termin verstreichen wird. Inzwischen hat die Atlantida in der Werft am Festland schon Gestalt angenommen, doch nun sind neue Probleme aufgetreten: offenbar gib es Instabilitäten in der neuen Fähre, die erst spät bekannt wurden. Zu
[weiterlesen …]



Neue Fähren kommen erst 2009

28. Dezember 2007 | Von

Eigentlich sollten ab 2008 regierungseigene Fähren den Fährbetrieb zwischen den Inseln sicherstellen, doch nun wurde bekannt, was lange vermutet wurde: die beiden Schiffe kommen erst 2009 in Betrieb. Bis zum Saisonbeginn 2008 werden beide in der Werft von Viana do Castelo nicht fertig werden. Angeblich liegt es an den Antriebsmotoren und ständigen Änderungen. Vermutlich wird
[weiterlesen …]



Fähren der Atlanticoline starten am 7. Mai

23. April 2007 | Von

Die Fähren der Atlanticoline werden am 7. Mai ihren Betrieb aufnehmen. Die Expresso Santorini und die Ilha Azul werden bereits am 1. Mai auf den Azoren erwartet. Derzeit sind sie noch in der Werft in Viana do Castelo auf dem festland für notwendige Umbau- und Reparaturarbeiten. Die Ilha Azul war bereits 2006 für die Transmacor
[weiterlesen …]



50 Mio Euro für zwei Fähren

22. September 2006 | Von

Die Regionalregierung wird insgesamt rund 50 Mio Euro für zwei neue Fähren ausgeben, die in Zukunft den Fährbetrieb auf den Azoren sicherstellen sollen. Gebaut werden sie in der Werft von Viana do Castelo. Die Fähren sollen eine Länge von 97 bzw 60 Meter haben. Die Veträge wurden bereits unterschrieben. Auf der großen Fähre wird es
[weiterlesen …]



Transmacor wird wohl erst später mit neuen Fähren starten können

22. Mai 2006 | Von

Die Transmacor wird wohl erst einige Tage später in den neuen Sommerfahrplan starten können. Das angeschaffte Schiff Ilha Azul mußte nämlich noch einmal zurück ins Trockendock, um einige Reparaturen durchzuführen. Es soll diese Woche in der Werft in Viana de Castelo ankommen. Damit wird es nicht rechtzeitig in Ponta Delgada ankommen. Eines der Probleme wurde
[weiterlesen …]



Unterwassertourismus

22. Mai 2006 | Von

(TER) Diesen Sommer erwartet die Besucher von Terceira eine neue Attraktion: der neue 1. Archäologische Unterwasserpark der Azoren. Unter der Wasseroberfläche liegen nämliche einige Zeugnisse der Geschichte der Azoren verborgen. Zwei Highlights sind der „Friedhof der Anker“ und das Wrack des Dampfschiffs Vidador. Die interessanten Stellen sind alle über Wasser mit Bojen gekennzeichnet. Die Koordinaten
[weiterlesen …]



Transmacor ändert Fährplan

22. Juni 2004 | Von

Die Fährgesellschaft Transportes Marítimos Açorianos, kurz: Transmacor, hat ihren bisherigen Fährplan geändert. Sie war gewissermaßen dazu gezwungen, da die Reparatur der Schiffe weiter andauert. Zwei davon liegen noch immer auf der Werft in Lissabon, dabei sollten sie schon längst im Einsatz sein. Es handelt sich dabei um die „Expresso do Triângulo” und “Expresso das Ilhas“.
[weiterlesen …]