Beiträge zum Stichwort ‘ Vertrag ’

Öffentliche Ausschreibung für Busverkehr auf Santa Maria

11. November 2010 | Von

(SMA) Ab heute läuft eine öffentliche europaweite Ausschreibung für den Busverkehr auf Santa Maria. Der anstehende Vertrag soll sechs Jahre gelten und ein Investitionsvolumen von drei Millionen Euro umfassen. Fünf Busse sollen angeschafft werden. Damit soll der Busverkehr ermöglicht werden und zwar ganzjährig in drei verschiedenen Fahrplanperioden (Schule/Ferien/Sommer). Neu sein soll eine Verbindung Cais de
[weiterlesen …]



Fähre Atlantida steht offenbar vor Verkauf

8. Februar 2010 | Von

Die Fähre Atlantida steht offenbar nun kurz vor ihrem Verkauf. Ursprünglich sollte sie schon letztes Jahr auf den Azoren unteregs sein, doch weil sie beim letzten Test deutlich zu langsam war, hatte man die Fähre zurückgewiesen. Seither wartet sie in der Werft von Viana do Castelo auf einen neuen Käufer. Der scheint nun gefunden: bis
[weiterlesen …]



Fähre Santorini kehrt 2010 auf die Azoren zurück

2. Februar 2010 | Von
Fähre Santorini kehrt 2010 auf die Azoren zurück

Die griechische Fähre Santorini des Betreibers Hellenic Seaways wird im Sommer auf die Azoren zurück kehren und für ein weiteres Jahr den Fährbetrieb unterhalten. Bereits 2008 und 2009 war die Fähre auf dem Archipel unterwegs. Das Angebot der Griechen war nicht die erste Wahl, denn die Atlanticoline als Generalunterhmer entschied sich zunächst für die Fred
[weiterlesen …]



Neuer Fahrplan 2010 der Transmacor

2. Januar 2010 | Von
Neuer Fahrplan 2010 der Transmacor

Mit dem Jahr 2010 tritt in der Zentralgruppe auch ein neuer Fahrplan in Kraft. Für das neue Jahr gelten geänderte Vertragsbedingungen für die Unternehmen. Diese versprechen für den Fahrgast zumindest mehr Verbindungen der Transmacor innerhalb der Zentralgruppe, speziell im Triangulo. So soll es zwischen Faial und Pico zwischen dem 1. Oktober und 31. Mai vier
[weiterlesen …]



Thunfischfabriken der Azoren entlassen Frauen

21. Dezember 2009 | Von

Die angeschlagenen Thunfischfabriken der Azoren trennen sich von ca. 200 Angestellten, überwiegend von Frauen. Betroffen sind die Fabriken von Corretora und Cofaco auf Sao Miguel, Faial und Pico. Cofaco beschäftigt an den drei Standorten ca. 600 Frauen. Ca. 100 davon sollen einen Zeitvertrag über 6 oder 12 Monate besitzen. Cofaco hat von der Regierung rund
[weiterlesen …]



Öffnung des Furnas SPA Hotel verzögert sich weiter

26. November 2009 | Von
Öffnung des Furnas SPA Hotel verzögert sich weiter

(SMI) Eigentlich sollte es schon 2008 eröffnet werden. Zuletzt war vom November 2009 die Rede. Nun verzögert sich die Eröffnung des Furnas SPA Hotels wieder. Das 4 Sterne Hotel gehört zur Gruppe ASTA Atlantida und hat 55 Zimmer. Der Betreiber nennt eine Erweiterung der urspünglichen Pläne als Grund für die Verzögerung. Ein neuer Eröffnungstermin wurde
[weiterlesen …]



Neues Kraftwerk auf Flores

1. September 2008 | Von

(FLW) Der Energielieferant EDA und Siemens haben einen Vertrag für ein neues Kraftwerk auf Flores unterschrieben. Es soll 12,4 Mio Euro kosten und 3992 kW Leistung haben. Die steigende Stromabnahme haben das alte Kraftwerk an seine Grenzen gebracht. Das neue Kraftwerk soll zunächst aus 5 Dieselaggregaten bestehen. Drei weitere sollen ins bestehende Kraftwerk nach Fazenda
[weiterlesen …]



Neue Fähren kommen erst 2009

28. Dezember 2007 | Von

Eigentlich sollten ab 2008 regierungseigene Fähren den Fährbetrieb zwischen den Inseln sicherstellen, doch nun wurde bekannt, was lange vermutet wurde: die beiden Schiffe kommen erst 2009 in Betrieb. Bis zum Saisonbeginn 2008 werden beide in der Werft von Viana do Castelo nicht fertig werden. Angeblich liegt es an den Antriebsmotoren und ständigen Änderungen. Vermutlich wird
[weiterlesen …]



Neuer Windpark auf Terceira

18. April 2007 | Von

(TER) Der neue Windpark auf Terceira wird rund 5,5 Mio Euro kosten. Er soll ca. 5 % des Energiebedarfs auf der Insel produzieren und im kommendem Frühjahr aufgebaut werden. Der Energielieferant EDA hat dazu vergangene Woche einen Vertrag mit der deutschen ENERCON unterzeichnet. Auf der Serra do Cume sollen dazu 5 Windräder aufgebaut werden. Sie
[weiterlesen …]



Atlanticoline wickelt 2007 den Fährbetrieb selbst ab

11. Januar 2007 | Von

Nun steht es fest: die Atlanticoline wird 2007 und auch 2008 den Fährbetrieb in Eigenregie und ohne die Transmacor abwickeln. Der Vertrag mit der Transmacor ist gekündigt. Eine Stellungnahme dazu gibt es seitens der Transmacor nicht. Das gab gestern das Wirtschaftsministerium bekannt. Nun geht es darum, zwei Fährschiffe zu finden. Gespräche mit Reedereien laufen bereits.
[weiterlesen …]



Atlanticoline tritt vom Vertrag mit der Transmacor zurück

10. Januar 2007 | Von

Die Atlanticoline hat offenbar den Vetrag mit der Transmacor gekündigt. Grund dafür sei das seitens der Transmacor immer noch nicht bereitgestellte zweite Fährschiff. Schon 2006 sollten eigentlich zwei Schiffe verkehren, doch die Transmacor brachte nur die Ilha Azul an den Start und auch das nur mit reichlich Verspätung. Die Atlanticoline ist derzeit der Generalunternehmer und
[weiterlesen …]



Transmacor-Vertrag kommt nochmal auf den Tisch

7. Oktober 2006 | Von

Nicht vergessen sind die Anfangsschwierigkeiten der Transmacor in diesem Frühsommer und der Ärger mit dem zweite Fährschiff. Nun kommen aus Regierungskreisen verstärkt kritische Stimmen, ob der Fährbetrieb 2007 mit oder ohne die Transmacor abgewickelt wird. Sollte man sich gegen den Betreiber entscheiden wäre es für die Transmacor nur ein kurzes Gastspiel gewesen. Die Transmacor war
[weiterlesen …]



Grünes Licht für Transmacor

25. Februar 2006 | Von

Die Sommersaison kann kommen: am Donnerstag hat die Regierung den Vertrag mit der Transmacor unterschrieben. Demnach darf die Gesellschaft in den kommenden zwei Jahren nun sicher den Fährbetrieb für Personen und Fahrzeuge zwischen den Azoreninseln betreiben. Die Ausarbeitung des Vertragswerkes war offenbar aufwändiger als gedacht. Immerhin geht es um ein geschätztes Geschäftsvolumen von rund 16
[weiterlesen …]



Regierung verliert die Geduld mit der Acorline

1. Mai 2005 | Von

Alle Jahre wieder gibt es Streit zwischen der Regierung und der Fährgesellschaft Acorline. Der Grund ist eigentlich immer derselbe: die Gesellschaft bekommt ihre Flotte nicht rechtzeitig flott bzw. kann die Auflagen an Personal und Sicherheit nicht rechtzeitig erfüllen und der Start der Schiffsverbindungen verzögert sich. Kaum ein Jahr vergeht ohne dies für die Fahrgäste höchst
[weiterlesen …]



Acorline fährt wieder ab April

4. März 2005 | Von

Die Regionalregierung hat am 1. März einen Vertrag mit der Fährgesellschaft Acorline unterschrieben, demzufolge ab 22. April 2005 wieder der Fährbetrieb aufgenommen werden soll. Damit soll auch der Transport zur großen Festa do Senhor Santo Cristo dos Milagres auf Sao Miguel gesichert sein.



Dritte Erdwärmestation auf Sao Miguel

19. Februar 2005 | Von

(SMI) Die israelische Firma Ormat Technologies will auf der Insel Sao Miguel ein drittes Erdwärmekraftwerk für die Stromerzeugung errichten. Dabei wird mithilfe der Erdwärme Wasser erhitzt und mit dem entstandenen Dampf in einer Turbine Strom erzeugt. Die Gesellschaft betreibt auch schon die beiden vorhandenen Stationen bei Ribeira Grande. Der Vertrag soll mit der Sociedade Geotermica
[weiterlesen …]



Unregelmässigkeiten in Lajes das Flores

7. Januar 2005 | Von

(FLW) In 29 von 30 Verträgen über Güter und Dienstleistungen die von der Verwaltung in Lajes das Flores in 2003 geschlossen wurden hat man nun Unregelmässigkeiten entdeckt. Sowohl finanziell als auch beim Vorgehen war offensichtlich nicht immer alles so, wie es eigentlich sein sollte. Die Verträge haben immerhin ein Gesamtvolumen von 1,4 Mio Euro. In
[weiterlesen …]



Igreja das Bandeiras wird renoviert

2. Oktober 2004 | Von

(PIX) Die Barockkirche Igreja das Bandeiras auf Pico wird renoviert. Ein entsprechender Vertrag wurde diese Woche unterschrieben. Die Kosten werden auf exakt 785.469,63 Euro beziffert. Ein Jahr sollen die Arbeiten dauern. Innenarbeiten (u.a. der Schutz der Gemälde) sind darin ebenso erhalten, wie neue Leitungen für Strom und Telekommunikattion, Kanäle, ein Brandschutzsystem und anderes. Die Igreja
[weiterlesen …]



Weg für Nordeuropäer auf die Azoren soll einfacher werden

3. September 2004 | Von

Die Azoren sind bereit für einen Besucheransturm aus Nordeuropa. Das jedenfalls verkünden die Leute von der Tourismusbehörde und meinen damit einen Vertrag, den man mit der schwedischen Gesellschaft Solresor geschlossen hat. Demnach sollen die Azoren in Nordeuropa verstärkt beworben werden. Sao Miguel als Einfallstor und Terceira sollen damit im Verbund ohne zusätzliche Kosten besucht werden
[weiterlesen …]



Azoren bekommen bis 2011 moderne Luftüberwachung

19. August 2004 | Von

Die Azoren werden in das 2001 verabschiedete Programm der portugiesischen Luftüberwachung integriert und bekommen bis zum Jahr 2011 eine moderne Radarüberwachung. Das gab nun das Ministerium der Nationalen Verteidigung (MDN) bekannt. Verteidigungsminister Paulo Portas hat den Vertrag für den Aufbau am Pico do Arieiro auf der Insel Madeira unterschrieben. Im Moment haben Portugals Luftstreitkräfte nur
[weiterlesen …]