Beiträge zum Stichwort ‘ Tourist ’

SCUT soll bis Dezember 2011 fertig sein

6. September 2010 | Von

(SMI) Es ist das größte Straßenbauprojekt der Azoren: entlang der Südküste und der Nordküste von Sao Miguel entsteht eine neue Straßenverbindung (SCUT). An den Arbeiten kommt kein Einheimischer und erst recht kein Tourist vorbei. LKW-Verkehr, Umleitungen, Straßensperrungen – all das ist fast alltäglich in diesem wie auch im nächsten Jahr. Bis Dezember 2011 sollen die
[weiterlesen …]



Azoren-Tourismus weiter stark in der Krise

28. August 2010 | Von

Die Übernachtungszahlen auf den Azoren sind weiter rückläufig. Bis Juni verzeichnet man einen Rückgang von im Schnitt 4,5 %. São Jorge ist davon am stärksten betroffen. Graciosa dagegen profitiert vom neuen Hotel und hat den größten Zuwachs – allerdings nur prozentual gesehen, denn die meisten Touristen in Zahlen gesprochen übernachten woanders. Im ersten Halbjahr wurden
[weiterlesen …]



Tourist im Meer vor den Azoren ertrunken

13. August 2010 | Von

(GRW) Ein 50jähriger Mann aus der Ukraine ist vor den Azoren ertrunken. Der Gast war vor Graciosa, bei Vitoria, beim Tauchen. Die genauen Todesumstände sind noch unklar.



Azoren verlieren zwei Blaue Flaggen

9. Juli 2010 | Von

(SMI) In der vergangenen Woche haben die Azoren auf Sao Miguel zwei Blaue Flaggen verloren, beide im Kreis Vila Franca do Campo. Dabei handelt es sich um den Praia de Água d’ Alto und den Prainha in unmittelbarer Nähe. Betroffen davon sind touristisch betrachtet vor allem die Bewohner des Hotrels Bahia Palace. Grund für die
[weiterlesen …]



Drei Personen nach Pico-Besteigung gerettet

2. Juli 2010 | Von

(PIX) Das neue GPS-gestützte Notrufsystem für jede Pico-Besteigung hat sich in der Praxis bewährt. Gestern konnten dadurch drei Personen vom Berg gerettet werden, nachdem sie mittels des im letzten Jahr eingeführten Systems einen Notruf abgesetzt hatten. Die drei Touristen hatten ersten Angaben zufolge zunächst vor, im Gipfelkrater zu übernachten. Nach stärkerem Regen und Nebel mit
[weiterlesen …]



Mehr nationale Fluggäste auf den Azoren – Rückgang bei den Touristen

28. April 2010 | Von

Auf den Azoren gab es im ersten Quartal einen leichten Zuwachs nationaler Fluggästen. Insgesamt wurden auf den neun Flughäfen von Januar bis Ende März 2010 153.615 Fluggäste aus ganz Portugal gezählt. Im selben Zeitraum 2009 waren es noch 147.662. Allerdings ging der Anteil ausländischer Fluggäste um 21 % zurück. Im ersten Quartal konnte man nur
[weiterlesen …]



Graciosa zunehmend beliebt bei Touristen

27. April 2010 | Von

(GRW) Das neue Hotel auf Graciosa beschert der Insel einen stetig steigenden Zuwachs an Übernachtungen. In den ersten beiden Monaten 2010 zählte man 956 Übernachtungen. Das sind 186 mehr als noch im Vorjahreszeitraum. Insgesamt gingen auf den Azoren die Übernachtungszahlen allerdings deutlich zurück. Zählte man auf allen neun Inseln im Januar und Februar 2009 noch
[weiterlesen …]



Werbekampagne soll Wintertouristen bringen

18. Februar 2010 | Von

Wie bereits berichtet geht die Regierung der Azoren in Skandinavien und Deutschland auf Werbetour um mehr Wintertouristen anzulocken. Insgesamt steht dafür ein Etat von 1 Mio. Euro zur Verfügung. Dafür sollen insbesondere Werbemaßnahmen in den Printmedien bezahlt werden.



Regierung investiert über 1 Mio. Euro in den Tourismus

26. Januar 2010 | Von
Regierung investiert über 1 Mio. Euro in den Tourismus

Die Regierung der Azoren investiert im Jahr 2010 über 1 Mio. Euro in den Tourismus der Märkte von Skandinavien und Deutschland. Dabei geht es besonders darum, Touristen aus den betreffenden Ländern in der Wintersaison auf die Azoren zu locken. Verschiedene Kampagnen im Printbereich und im Internet sind angedacht. Besonders in Skandinavien läge noch ein enormes
[weiterlesen …]



Neuer Aussichtspunkt für Touristen auf Pico

25. Januar 2010 | Von

(PIX) Ein neuer Aussichtspunkt namens Miradouro da Corragua an der ER2 auf Pico soll den Touristen bald einen Panoramablick über die Nordküste bieten. Die Errichtung soll zusammen mit einem Picknickplatz rund 100.000 Euro kosten.



Petition für Billigflieger eingereicht

6. Januar 2010 | Von

Jorge Miguel Berto Justino hat heute eine Petion zum Thema Billig-Airlines auf den Azoren eingereicht. Sie ist online einzusehen und zu unterschreiben. „Para quem vive nas ilhas dos Açores e quer ir até ao continente ou para os continentais que queiram visitar estas maravilhosas ilhas, têm a opção de efectuar a viagem em duas companhias
[weiterlesen …]



Tourismus ohne Billigflieger in der Krise

1. Januar 2010 | Von
Tourismus ohne Billigflieger in der Krise

Der Tourismus wird ohne Billigflieger nur mit Verlusten überleben können – so das Fazit der Wirtschaftskammer der Azoren. Ca. 70 % der touristischen Angebote stecken ohne neue, billigere Flugverbindungen mittelfristig in ernsten Schwierigkeiten. Daher kann man ohne Billig-Airlines mit dauerhaften Flügen nach Sao Miguel nicht das derzeitige Angebot halten, so die Kammer.



ZDF Abenteuer Wissen: Walforschung auf den Azoren

30. Dezember 2009 | Von
ZDF Abenteuer Wissen: Walforschung auf den Azoren

ZDF: 03.01.2010: Wale im Fadenkreuz von Harpune und Objektiv Die Gewässer rings um die Azoren sind regelmäßig Ziel zahlreicher Wale, insbesondere von Pottwalen auf ihrem Zug durch den Atlantik. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Jagd auf die Riesen der Meere hier eine lange Tradition hat. Waren die Meeressäuger früher das Ziel von tödlichen
[weiterlesen …]



Erneut Flugausfälle wegen schlechten Wetters

27. Dezember 2009 | Von

Wegen des anhaltend schlechten und stürmischen Wetters kam es gestern erneut zu Flugausfällen. Mehr als 70 Passagiere blieben am Flughafen zurück. Betroffen war u.a. die Flugverbindung Terceira – Graciosa. Auch für die nächsten Stunden und Tage ist nicht sicher, ob alle Verbindungen realisiert werden können. Bei Starkwinden über 100 km/h ist das Landen auf den
[weiterlesen …]



Heftige Unwetter und Überschwemmungen auf Terceira

15. Dezember 2009 | Von
Heftige Unwetter und Überschwemmungen auf Terceira

(TER) Heftige Unwetter und Starkregen haben heute früh auf Terceira zu Überschwemmungen und immensen Schäden geführt. Es wäre nicht falsch, von einer Katastrophe zu sprechen. Während alle friedlich schliefen, tobte ein schreckliches Unwetter über Teilen der Insel. Innerhalb kürzester Zeit, zwischen 2 Uhr und 8 Uhr in der Früh fielen über 117 Liter Regen pro
[weiterlesen …]



Tourist stirbt auf Pico

22. Oktober 2009 | Von

(PIX) Ein 55jähriges Tourist ist vorgestern ums Leben gekommen, nachdem er gegen 15 Uhr von einer Welle erfasst wurde. Der Mann war zusammen mit seiner Frau und einem Freund am Hafen von Cachorro unterwegs. Vermutlich wurde er von einer großen Welle überrascht und konnte bei starkem Wellengang nicht mehr sicher ans Ufer zurückkehren.



Angra bringt ANGROSFERA ins Netz

26. September 2009 | Von

(TER) Der Kreis Angra do Heroismo hat das Umweltportal ANGROSFERA ins Netz gebracht. Unter http://www.cm-ah.pt/angrosfera sind ab sofort Informationen über touristisch interessante Punkte abrufbar. Allerdings soll es keine Tourismusinformation sein, sondern vielmehr eine allgemeine Informationsquelle über die Schätze des Kreises aus Natur und Umwelt. In den folgenden Monaten soll das Portal erweitert werden.



Touristguide fürs Handy

21. September 2009 | Von

Ein Touristguide fürs Handy ist ab sofort auf den Azoren anzutreffen. Er ist unter der Adresse pda.azoresguide.net abrufbar.



Zukünftig noch mehr Fährverbindungen in der Zentralgruppe

8. September 2009 | Von

Die Nachricht wurde gestern abend offiziell und freut alle Touristen der Zentralgruppe: ab kommendem Jahr gibt es noch mehr Fährverbindungen. So soll es auf der Hauptroute Horta – Madalena zukünftig von Montag bis Samstag mindestens vier tägliche Verbindungen geben,sonntags drei. Juni und September sind es dann sechs Verbindungen und Juli/August acht am Tag. Auf der
[weiterlesen …]



Schon wieder Panne an SATA-Flieger

6. September 2009 | Von

Ein noch nicht näher bekanntgegebenes Problem hat wieder einen SATA-Flieger am Boden gehalten. Ca. 50 portugiesische Touristen konnten ihren Urlaub auf Sal auf den Kapverden nicht wie gewohnt beenden. Der Charterflieger blieb mehrere Stunden länger am Boden.