Beiträge zum Stichwort ‘ quelle ’

Zwei Bewerber für die Nutzung des Wassers von Lombadas

6. April 2011 | Von
Zwei Bewerber für die Nutzung des Wassers von Lombadas

(SMI) Im Rennen um die Nutzung des Wassers von Lombadas stehen sich zwei Unternehmen gegenüber. Melo Abreu und die Firmengruppe Walter Oliveira da Ponte haben beide Angebote auf die öffentliche Ausschreibung abgegeben. Die Quelle wurde 1896 erschlossen, das Wasser aufs Festland und nach Brasilien und Afrika exportiert. Bis 1998 wurde das Wasser schon einmal kommerziell
[weiterlesen …]



Heißwasserquelle vor Faial entdeckt

22. Juli 2010 | Von

(HOR) Vor Faial haben Wissenschaftler eine Heißwasserquelle entdeckt. Sie liegt ca. 500 m vor der Küste in 30 bis 40 Meter Tiefe, südlich der Ponta da Espalamaca.



Thermalwasser von Carapacho auf Graciosa bald wieder zugänglich

12. Mai 2010 | Von
Thermalwasser von Carapacho auf Graciosa bald wieder zugänglich

(GRW) Die Umbauarbeiten sind weitgehend abgeschlossen. Die Wannen geputzt und neue Versorgungsleitungen gelegt. Doch ein Eröffnungstermin für die Therme von Carapacho auf der Azoreninsel Graciosa besteht nicht. dabei zählt das Wasser, glaubt man der 2006 veröffentlichten Analyse, in seiner Heilwirkung zu den stärksten Thermalwässern Europas. Das behauptet Sibylle Vogel, ausgebildete Klangtherapeutin, die auf eine langlährige
[weiterlesen …]



Golfer entdecken die Azoren

10. Mai 2010 | Von
Golfer entdecken die Azoren

TRAVELBOOK: Nach den Outdoorfreaks und den Seglern, fliegen jetzt die Golfer auf die Azoren. Denn mitten im Atlantik locken drei außergewöhnliche Golfplätze zum Abschlag. Auf Sao Miguel, der Hauptinsel, gibt es zwei vorzügliche Golfanlagen, der 27-Loch von Batalha und der 18-Loch des Furnas Golf-Courses. Der Batalha-Platz wurde 1996 von englischen Architekten angelegt. Er bietet traumhafte
[weiterlesen …]



Transmacor investiert in weiteres Schiff

26. März 2010 | Von
Transmacor investiert in weiteres Schiff

Die Transmacor hat 3,5 Mio Euro für den Kauf und die Reparatur eines Schiffs aufgewendet, der Bahia de Malaga, das schon bald auf den Azoren erwartet wird. Das Schiff ist 99,5 m lang und gehörte bislang zur Eurolines Maritimas, die zwischen Spanien und den Balearen verkehrt. Es war zuletzt zwischen Famagusta und Haifa unterwegs und
[weiterlesen …]



Kein warmes Wasser in Capelas

7. Januar 2010 | Von
Kein warmes Wasser in Capelas

(SMI) Einige dutzend Häuser in Capelas müssen derzeit ohne warmes Wasser auskommen. Der Grund ist ganz einfach: weil der Druck in der Wasserleitung zu niedrig ist, funktionieren die Durchlauferhitzer nicht. Die Ursache liegt offenbar in den Unwettern vergangener Woche. Dabei gab es offenbar einen Blitzeinschlag in der Pumpstation von Rocha de Santo Antonio in der
[weiterlesen …]



Angra bringt ANGROSFERA ins Netz

26. September 2009 | Von

(TER) Der Kreis Angra do Heroismo hat das Umweltportal ANGROSFERA ins Netz gebracht. Unter http://www.cm-ah.pt/angrosfera sind ab sofort Informationen über touristisch interessante Punkte abrufbar. Allerdings soll es keine Tourismusinformation sein, sondern vielmehr eine allgemeine Informationsquelle über die Schätze des Kreises aus Natur und Umwelt. In den folgenden Monaten soll das Portal erweitert werden.



Neuer Windpark auf Terceira

18. April 2007 | Von

(TER) Der neue Windpark auf Terceira wird rund 5,5 Mio Euro kosten. Er soll ca. 5 % des Energiebedarfs auf der Insel produzieren und im kommendem Frühjahr aufgebaut werden. Der Energielieferant EDA hat dazu vergangene Woche einen Vertrag mit der deutschen ENERCON unterzeichnet. Auf der Serra do Cume sollen dazu 5 Windräder aufgebaut werden. Sie
[weiterlesen …]



Atlanticoline tritt vom Vertrag mit der Transmacor zurück

10. Januar 2007 | Von

Die Atlanticoline hat offenbar den Vetrag mit der Transmacor gekündigt. Grund dafür sei das seitens der Transmacor immer noch nicht bereitgestellte zweite Fährschiff. Schon 2006 sollten eigentlich zwei Schiffe verkehren, doch die Transmacor brachte nur die Ilha Azul an den Start und auch das nur mit reichlich Verspätung. Die Atlanticoline ist derzeit der Generalunternehmer und
[weiterlesen …]



Grünes Licht für Transmacor

25. Februar 2006 | Von

Die Sommersaison kann kommen: am Donnerstag hat die Regierung den Vertrag mit der Transmacor unterschrieben. Demnach darf die Gesellschaft in den kommenden zwei Jahren nun sicher den Fährbetrieb für Personen und Fahrzeuge zwischen den Azoreninseln betreiben. Die Ausarbeitung des Vertragswerkes war offenbar aufwändiger als gedacht. Immerhin geht es um ein geschätztes Geschäftsvolumen von rund 16
[weiterlesen …]



Energie aus Biogas

20. April 2005 | Von

Nicht nur der Wind und die Geothermie stehen auf den Azoren als alternative Energiequelle zur Verfügung: jetzt will man auch die tierischen Hinterlassenschaften nutzen und mit Biogas elektrischen Strom herstellen. Noch ist das ganze ein Pilotprojekt der Gruppe Nicolau Sousa Lima, doch glaubt man dem Energieerzeuger EDA so könnte in über 100 Betrieben auf den
[weiterlesen …]



Geschichte der Azoren kommt bis 2007 auf CD-ROM

10. Oktober 2004 | Von

Das Kulturinstitut der Azoren IAC will bis 2007 die Geschichte der Azoren auf CD-ROM dokumentieren. Auch ein Buch soll als Print-Variante davon erscheinen. Verantwortlich dafür sind die Wissenschaftler Artur Teodoro de Matos und Avelino de Freitas de Meneses. Viele historische Quellen werden ausgewertet. Das IAC hat dafür im Vorfeld 150.000 Euro bereitgestellt. In den kommenden
[weiterlesen …]



Quellwasser ist zunehmend verschmutzt

24. Juli 2004 | Von

Eine neue Studie hat es nun an den Tag gebracht: das Quellwasser Portugals und der Azoren ist zunehmend verschmutzt. 41 Quellen wurden analysiert. Fast die Hälfte war mit Bakterien, Blei und anderen Substanzen belastet. Unter den Quellen ist auch Glória Patri (Povoação) und Sao Miguel (Vila Franca do Campo). In der Quelle von Sao Miguel
[weiterlesen …]



Nordamerika investiert 52,3 Mio Euro in den Hafen von Praia

10. Juli 2004 | Von

(TER) Einer nordamerikanischen Quelle zufolge, sollen ab Juli 52,3 Mio. Euro in den AUsbau des Hafens in Praia da Vitoria (Terceira) investiert werden. Die Gelder werden vor allem in einen neuen Kai investiert, der für ein halbes Jahrhundert ausgelet ist. Er soll ca. 350m lang werden und zum Meer hin ca. 20m weit geschützt sein.
[weiterlesen …]