Beiträge zum Stichwort ‘ Ortszeit ’

Azoren sind wieder per Flugzeug erreichbar

12. Mai 2010 | Von
Azoren sind wieder per Flugzeug erreichbar

Die Azoren sind ab heute wieder per Flugzeug erreichbar. Obwohl sich die Aschwolke noch bis mindestens Freitag über dem Atlantik halten wird, will die SATA ab heute Mittag 12 Uhr Ortszeit mit der Öffnung des Luftraums den Flugbetrieb wieder aufnehmen. Die Fluglinie hat 62 außerplanmäßige Flüge für die kommenden Tage angekündigt, um die angespannte Situation wieder
[weiterlesen …]



SATA streicht alle Azoren-Flüge bis Mittwochmittag

11. Mai 2010 | Von

Die SATA hat nun auch alle Flüge bis Mittwochmittag vom Flugplan genommen. Aufgrund der aktuellen Wetterlage sei weiterhin damit zu rechnen, dass die Aschewolke stabil über dem Atlantik in einer Höhe unterhalb 6.000 m bleibt. Neue Meldungen zum Stand der Dinge will die Airline am Mittwochmittag gegen 13 Uhr Ortszeit bekannt geben.



Luftraum um die Azoren am Abend kurzfristig geöffnet

10. Mai 2010 | Von

Der Luftraum um die Azoren kann am Abend kurzfristig geöffnet werden. Zwischen 18 und 24 Uhr Ortszeit werden folgende Flugverbindungen möglich sein: SATA Internacional: Lisboa / Ponta Delgada: 18h45m; Ponta Delgada / Lisboa: 19h00m Lisboa / Ponta Delgada: 20h30m Ponta Delgada / Porto: 20h45m Ponta Delgada / Lisboa: 22h30m SATA: Pico / Ponta Delgada: 18h00;
[weiterlesen …]



10jähriges Mädchen kann nach Busunglück nur noch tot geborgen werden

2. März 2010 | Von

(SMI) Rettungskräfte haben heute gegen 13.45 Uhr Ortszeit ein 10jähriges Mädchen nur noch tot bergen können. Es lag unter dem abgerissenen Dach des Fahrzeugs begraben. Das Kind war bei dem gestrigen Busunglück auf Sao Miguel mit an Bord. Es ist damit das zweite bestätigte Todesopfer des furchtbaren Unglücks an der Nordküste der Insel. Das Opfer
[weiterlesen …]



Sao Gabriel wieder frei

3. Dezember 2009 | Von
Sao Gabriel wieder frei

(SMI) Der am 21. November vor Sao Miguel auf Grund gelaufene Containerfrachter Sao Gabriel ist wieder frei. Er konnte heute Nacht zwischen 0:50 und 1:15 Uhr Ortszeit freigeschleppt werden. Der eigens für die Bergungsaktion auf die Azoren verbrachte Schlepper Mistral war an der Aktion nicht beteiligt. Mithilfe der beiden an der Aktion beteiligten Schlepper Sao
[weiterlesen …]



An Ostern bebte wieder die Erde

9. April 2007 | Von

(SMI) Povoacao und Faial da Terra auf Sao Miguel waren die beiden Orte, an denen das kleine Erdbeben der Stärke 6,3 auf der Richter-Skala vor Karfreitag am deutlichsten spürbar war. Auch auf der Nachbarinsel Santa Maria war das Beben mit dem Epizentrum 13km östlich der Formigas noch deutlich zu bemerken. Sogar im Osten von Terceira
[weiterlesen …]



Schwaches Erdbeben auf Sao Miguel

25. August 2005 | Von

(SMI) Ein Beben der Stärke 4 hat am Mittag um 12.17 Uhr Ortszeit die Erde auf Sao Miguel wackeln lassen. Das berichtet das Centro de Vulcanologia da Universidade dos Açores. Das Beben war schwach aber spürbar. Schäden sind bislang nicht bekannt. Das Epizentrum lag im Meer vor Agua Retorta.



Wieder kleines Beben auf Sao Miguel

18. Juni 2005 | Von

(SMI) Ein Beben der Stärke 4 hat heutemorgen um 6.44 Uhr Ortszeit die Erde auf Sao Miguel wackeln lassen. Schäden sind bislang jedoch keine bekannt. Das Epizentrum lag ca. 4km nordöstlich von Ribeirinha an der Nordküste. Am stärksten war damit der Abschnitt von Porto Formoso bis nach Ribeira Grande betroffen. Bereits seit dem 10. Mai
[weiterlesen …]



Neue Flugverbindung der SATA

15. Mai 2005 | Von

Ab 25. Mai wird die SATA eine neue Flugverbindung bedienen und zwar von Porto nach Funchal auf Madeira. Die Verbindung wird immer mittwochs und freitags stattfinden. Auf Madeira startet der Flieger dann um 10.30 Ortszeit. Eingesetzt wird ein Airbus A320-200 mit max. 161 Passagieren an Bord.



Erde wackelt in Zentralgruppe

8. Mai 2005 | Von

Ein schwaches Erdbeben hat am vergangenen Donnerstag die Zentralgruppe betroffen. Das Beben der Stärke drei konnte in den Gemeinden Ribeirinha (Faial) und Santa Luzia (Pico) sowie in Velas (Sao Jorge) um 20.15 Ortszeit bemerkt werden. Das Epizentrum lag ca. 13 Kilometer nördlich von Santa Luzia.



Größte religiöse Feier der Azoren an diesem Wochenende

1. Mai 2005 | Von

(SMI) An diesem Wochenende wurde in Ponta Delgada die größte religiöse Feier der Azoren zelibriert: die Festa do Senhor Santo Cristo dos Milagres. Höhepunkt ist die Prozession am Nachmittag um 15.15 Uhr Ortszeit die an allen großen Kirchen vorbeiführt und Tausende Menschen aus aller Welt in die Innenstadt führt. Sie soll bis 16.30 Uhr gehen.



Regierungspräsident bei Eröffnungsflug dabei

20. April 2005 | Von

(PIX) Regierungspräsident Carlos Cesar wird heute beim ersten regulären Flug von Lissabon nach Pico mit an Bord der TAP-Maschine sein. Ursprünglich sollte die Linie schon seit Januar bedient werden, doch Schwierigkeiten hatten den Start mehrfach verzögert. Jetzt aber soll alles glatt gehen und der Flieger pünktlich um 16.30 Uhr Ortszeit in Lissabon abheben. Um 18
[weiterlesen …]



Erster Direktflug nach Pico ab 20. April

1. April 2005 | Von

(PIX) Nach zahlreichen Tests will die TAP nun am 20. April das erste Mal direkt von Lissabon aus nach Pico fliegen. Ursprünglich sollte schon ab Januar die Verbindung aktiv sein. Der Flieger startet in Lissabon um 8 Uhr Ortszeit. Um 9 Uhr Ortszeit wird die Maschine dann auf Pico landen.



Erneut tektonische Aktivitäten am Lagoa do Fogo

1. November 2004 | Von

(SMI) Rund um den Lagoa do Fogo auf Sao Miguel rührt sich wieder einmal die Erde. Rund 500 Erdstösse haben die seismischen Schreiber in den letzten Stunden registriert. Die Wissenschaftler sprechen von Folgen der Plattenverschiebung und nicht von vulkanischer Aktivität. Inzwischen scheint sich das ganze wieder ein wenig beruhigt u haben. Gegen 22.29 Uhr Ortszeit
[weiterlesen …]



Regionalwahlen: Wahllokale haben geschlossen

17. Oktober 2004 | Von

Die 262 Wahllokale auf den Azoren haben soeben um 19 Uhr Ortszeit geschlossen. Die Wahl verlief technisch wie geplant. Nur zwei Wahllokale auf Faial konnten erst mit einer Verzögerung von 30 Minuten geöffnet werden, da im Gebäude der Strom ausfiel. Wegen des schlechten Wetters wird eine geringere Wahlbeteiligung als bei der Wahl 2000 (47%) erwartet.



Luftzwischenfall bei TAP-Flug fordert viele Verletzte

21. August 2004 | Von

(TER) Für die Passagiere an Bord des TAP-Fluges 1827 war es sicher ein Erlebnis das sie so schnell nicht vergessen werden. Einige haben es als ‚Hölle‘ beschrieben, andere haben sicher den Beistand Gottes angefleht. Ihr Airbus A-310, besetzt mit 131 Passagieren und acht Besatzungsmitgliedern, war auf dem Weg von Lissabon nach Lajes. Der Start verlief
[weiterlesen …]