Beiträge zum Stichwort ‘ onde ’

Stierkampfsaison auf den Azoren hat wieder begonnen

2. Mai 2012 | Von
Stierkampfsaison auf den Azoren hat wieder begonnen

(TER) Mit dem 1. Mai haben auf den Azoren wieder die Stierkämpfe am Strick – touradas a corda begonnen. Das auf den Azoren unblutige Spektakel ist besonders auf Terceira zu finden. Aber auch auf den Nachbarinseln der Zentralgruppe und neuerdings auch auf Sao Miguel findet man im Sommerhalbjahr solche Veranstaltungen. 257 Events gab es 2011
[weiterlesen …]



Graciosa – Onde o Tempo Não Tem Lugar

2. Dezember 2011 | Von


Meerwasserschwimmbecken von Carapacho wird nachgebessert

22. Juli 2010 | Von

(GRW) Das neue Meerwasserschwimmbecken in Carapacho auf Graciosa ist nicht sicher genug. Das läßt Bezirksbürgermeister António Silveira aus Luz verlauten. Besonders bei Ebbe benötige man eine gewisse Agilität, um von der untersten Plattform ins Meer zu gelangen. Offenbar haben die Bauarbeiter beim Aufmaß immer nur bei Flut gearbeitet. Eine neue Treppe soll diese Woche noch
[weiterlesen …]



Miradouro da Horta wieder hergerichtet

18. Mai 2010 | Von

(HOR) Der Aussichtspunkt Miradouro da Horta oberhalb der Stadt auf dem Espalamaca-Hügel ist wieder hergerichtet. Die wichtigste Neuerung ist ein Fernglas, das einen 360° Rundumblick ermöglicht und insbesondere den Detailblick auf Horta freigibt. Auch drei neue Sitzbänke sind installiert worden.



Thermalwasser von Carapacho auf Graciosa bald wieder zugänglich

12. Mai 2010 | Von
Thermalwasser von Carapacho auf Graciosa bald wieder zugänglich

(GRW) Die Umbauarbeiten sind weitgehend abgeschlossen. Die Wannen geputzt und neue Versorgungsleitungen gelegt. Doch ein Eröffnungstermin für die Therme von Carapacho auf der Azoreninsel Graciosa besteht nicht. dabei zählt das Wasser, glaubt man der 2006 veröffentlichten Analyse, in seiner Heilwirkung zu den stärksten Thermalwässern Europas. Das behauptet Sibylle Vogel, ausgebildete Klangtherapeutin, die auf eine langlährige
[weiterlesen …]



Azoren sind wieder per Flugzeug erreichbar

12. Mai 2010 | Von
Azoren sind wieder per Flugzeug erreichbar

Die Azoren sind ab heute wieder per Flugzeug erreichbar. Obwohl sich die Aschwolke noch bis mindestens Freitag über dem Atlantik halten wird, will die SATA ab heute Mittag 12 Uhr Ortszeit mit der Öffnung des Luftraums den Flugbetrieb wieder aufnehmen. Die Fluglinie hat 62 außerplanmäßige Flüge für die kommenden Tage angekündigt, um die angespannte Situation wieder
[weiterlesen …]



Luftraum der Azoren bleibt geschlossen

10. Mai 2010 | Von
Luftraum der Azoren bleibt geschlossen

Der Luftraum der Azoren bleibt auch heute geschlossen. Die SATA hatte am Morgen alle Flüge bis Nachmittag abgesagt. Zwischenzeitlich sind sämtliche nationalen und internationalen Flugverbindungen für den gesamten Tag gestrichen. Die Streichliste von Ponta Delgada reicht derzeit bis zum letzten Flug um 22.30 Uhr am Abend. Die erste Flugverbindung für Dienstag um 7 Uhr und alle
[weiterlesen …]



Erneut schwere Unwetter über den Azoren

14. März 2010 | Von
Erneut schwere Unwetter über den Azoren

Innerhalb der vergangenen Stunden haben über den Azoren erneut schwere Unwetter gewütet. Insbesondere auf Sao Miguel und Santa Maria kam es zu zahlreichen Schäden. Auf Sao Miguel ist die Straßenverbindung zwischen Agua de Pau und Vila Franca do Campo am Strand von Agua d’Alto erneut unterbrochen. Vergangene Nacht kam es wiederholt zu Erdrutschen und Steinschlägen.
[weiterlesen …]



Aufräumarbeiten nach Wintersturm dauern an

1. März 2010 | Von

(SMI) Nach dem heftigen Unwetter heute Nacht dauern die Aufräumarbeiten weiter an. Besonders in den Kreisen Nordeste und Vila Franca gab es zahlreiche Schäden. Zwischen Agua de Pau und Vila Franca kam es gleich zu vier Erdrutschen, die die Straße versperrten. Auch zwischen Maia und Nordeste ist die Straße mehrfach unterbrochen. Überall liegen abgebrochene Bäume
[weiterlesen …]



Winter bleibt hart auf den Azoren: Schnee bis 700 m

28. Februar 2010 | Von
Winter bleibt hart auf den Azoren: Schnee bis 700 m

(PIX) Der Winter auf den Azoren bleibt hart: Regen, Stürme, Hagelschauer und nun Schnee – bis 700 m. Auf Pico und Sao Jorge sind die oberen Lagen von der weißen Pracht bedeckt. Schnee in dieser Dimension gibt es sonst nur selten – vom Bergmassiv des Pico abgesehen. Das ragt aber auch weit über 2.000 m
[weiterlesen …]



Azoren bekommen kein Wetterradar

27. Februar 2010 | Von

Auf den Azoren wird es auch in Zukunft kein Wetterradar geben – außer dem der amerikanischen Militärbasis. Und das deckt nur die Zentralgruppe ab. Diskussionen um eine mögliche Station, die alle Inseln abdecken könnte wurden besonders nun nach den Unwettern auf Madeira laut. Zwar gibt es ein Projekt des Wetterdienstes, ein Radarnetz aufzubauen, das steckt
[weiterlesen …]



Werbekampagne soll Wintertouristen bringen

18. Februar 2010 | Von

Wie bereits berichtet geht die Regierung der Azoren in Skandinavien und Deutschland auf Werbetour um mehr Wintertouristen anzulocken. Insgesamt steht dafür ein Etat von 1 Mio. Euro zur Verfügung. Dafür sollen insbesondere Werbemaßnahmen in den Printmedien bezahlt werden.



Station zur Atomtestüberwachung für Graciosa

2. Februar 2010 | Von

(GRW) Graciosa soll eine Station zur Überwachung von Atomtests bekommen. Sie soll Teil eines internationalenes Netzes von Überwachungsstationen sein. Bis Ende des Jahres soll die Station in Betrieb gehen, so das Zentrum für Vulkanologie der Azoren. Bei der Messtation kommen acht Sonden zum Einsatz. Eine nordamerikanische Firma wird die Arbeiten ausführen, die rund 2,5 Mio
[weiterlesen …]



Regierung investiert über 1 Mio. Euro in den Tourismus

26. Januar 2010 | Von
Regierung investiert über 1 Mio. Euro in den Tourismus

Die Regierung der Azoren investiert im Jahr 2010 über 1 Mio. Euro in den Tourismus der Märkte von Skandinavien und Deutschland. Dabei geht es besonders darum, Touristen aus den betreffenden Ländern in der Wintersaison auf die Azoren zu locken. Verschiedene Kampagnen im Printbereich und im Internet sind angedacht. Besonders in Skandinavien läge noch ein enormes
[weiterlesen …]



Praia da Vitoria investiert 2,4 Mio Euro zur Behebung der Unwetterschäden

15. Januar 2010 | Von

(TER) Die Verwaltung des Kreises Praia da Vitoria wird rund 2,4 Mio Euro in die Beseitigung der Unwetterschäden vom 15. Dezember 2009 investieren. Die Arbeiten werden rund acht Monate andauern. Es geht vorallem um die Behebung der Strassenschäden, denn teilweise ist der gesamte Belag abgetragen worden. Ehemalige Straßen wurden zu metertiefen Auswaschrinnen. Brücken müssen instandgesetzt
[weiterlesen …]



Azoren mit 29 Anmeldungen für die „7 Naturwunder Portugals“

7. Januar 2010 | Von
Azoren mit 29 Anmeldungen für die „7 Naturwunder Portugals“

Die Azoren werden sich 2010 mit 29 Anträgen für die „7 Naturwunder Portugals“ (New 7 Wonders Portugal) bewerben. Insgesamt 323 Anträge sind hier zwischenzeitlich eingegangen. Die Preisverleihung wird im September auf den Azoren, am See von Sete Cidades erfolgen. An dem Prozess bis zur Entscheidung werden zunächst 77 Spezialisten beteiligt sein, die eine Vorauswahl treffen.
[weiterlesen …]



Petition für Billigflieger eingereicht

6. Januar 2010 | Von

Jorge Miguel Berto Justino hat heute eine Petion zum Thema Billig-Airlines auf den Azoren eingereicht. Sie ist online einzusehen und zu unterschreiben. „Para quem vive nas ilhas dos Açores e quer ir até ao continente ou para os continentais que queiram visitar estas maravilhosas ilhas, têm a opção de efectuar a viagem em duas companhias
[weiterlesen …]



Stürmische See überrollt Nordküste von Sao Jorge

2. Januar 2010 | Von
Stürmische See überrollt Nordküste von Sao Jorge

(SJZ) Stürmische See hat gestern Nachmittag und in der vergangenen Nacht die Nordküste von Sao Jorge überrollt und zu zahlreichen Schäden geführt. Betroffen waren vor allem die Fajas Penedia, Cubres und Santo Cristo in der Inselmitte. Opfer gab es keine, aber Wagemutige wurden durch überschwappende Wellen und Wasser teils zu Boden gerissen. Besonders die Faja
[weiterlesen …]



ZDF Abenteuer Wissen: Walforschung auf den Azoren

30. Dezember 2009 | Von
ZDF Abenteuer Wissen: Walforschung auf den Azoren

ZDF: 03.01.2010: Wale im Fadenkreuz von Harpune und Objektiv Die Gewässer rings um die Azoren sind regelmäßig Ziel zahlreicher Wale, insbesondere von Pottwalen auf ihrem Zug durch den Atlantik. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Jagd auf die Riesen der Meere hier eine lange Tradition hat. Waren die Meeressäuger früher das Ziel von tödlichen
[weiterlesen …]



Verwaltung von Corvo setzt auf Solarenergie

30. Dezember 2009 | Von
Verwaltung von Corvo setzt auf Solarenergie

(CRV) Die Verwaltung von Corvo setzt voll auf Solarenergie und will auf allen Wohnhäusern Solarzellen installieren. Nach einem ersten Entwurf sind dazu 300.000 Euro notwendig. Ein entsprechender Antrag sei bei der Regierung bereits eingegangen. Die Bewohner fürchten allerdings, durch die Panels gehe der Anblick des Ortes verloren. Dabei geht es nicht nur um umweltfreundliche Energie,
[weiterlesen …]