Beiträge zum Stichwort ‘ Mittag ’

Delfingeburt live miterlebt

21. Juli 2010 | Von

(PIX) Heute Nachmittag konnte vor Pico eine Geburt eines jungen Delfines der Gattung grampus griseus live miterlebt werden. Dei Art taucht zwar öfters in Gruppen oder zusammen mit Pilotwalen auf, aber dieses Schauspiel ist selten mitzuerleben. Weil sich das Neugeboreene vermutlich noch längere Zeit in dem Raum aufhält, sind alle Whalewatchinganbieter umgehend gewarnt worden.



ASTA setzt Verträge mit den Arbeitern aus

13. Juli 2010 | Von

(SMI) Das Betreiberkonsortium ASTA (Furnas SPA Hotel und Hotel Casino) hat heute die Verträge mit den Mitarbeitern ausgesetzt. Die Entscheidung der Firma wurde heute den Betroffenen mitgeteilt, am Vormittag den Furnas SPA Hotel Mitarbeitern und am Nachmittag dem Rest der Firma. Zuletzt waren immer noch die Juni-Gehälter fällig. Die Zukunft beider Bauprojekte ist damit weiter
[weiterlesen …]



Schwerer Verkehrsunfall fordert Todesopfer

7. Juli 2010 | Von

(SMI) Bei einem schweren Verkehrsunfall ist heute Vormittag ein 47 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Bei einem Nahverkehrsbus der Firma Varela hatte sich in Ramalho eine Seitenklappe geöffnet. Der Mann hatte dies offenbar nicht bemerkt und wurde am Straßenrand mitgerissen. Er erlag noch vor Ort seinen schwersten Verletzungen.



Azoren sind wieder per Flugzeug erreichbar

12. Mai 2010 | Von
Azoren sind wieder per Flugzeug erreichbar

Die Azoren sind ab heute wieder per Flugzeug erreichbar. Obwohl sich die Aschwolke noch bis mindestens Freitag über dem Atlantik halten wird, will die SATA ab heute Mittag 12 Uhr Ortszeit mit der Öffnung des Luftraums den Flugbetrieb wieder aufnehmen. Die Fluglinie hat 62 außerplanmäßige Flüge für die kommenden Tage angekündigt, um die angespannte Situation wieder
[weiterlesen …]



SATA streicht alle Azoren-Flüge bis Mittwochmittag

11. Mai 2010 | Von

Die SATA hat nun auch alle Flüge bis Mittwochmittag vom Flugplan genommen. Aufgrund der aktuellen Wetterlage sei weiterhin damit zu rechnen, dass die Aschewolke stabil über dem Atlantik in einer Höhe unterhalb 6.000 m bleibt. Neue Meldungen zum Stand der Dinge will die Airline am Mittwochmittag gegen 13 Uhr Ortszeit bekannt geben.



SATA sagt auch heute alle Azoren-Flüge ab

11. Mai 2010 | Von
SATA sagt auch heute alle Azoren-Flüge ab

Die SATA hat auch heute aufgrund der Aschewolke alle Flüge abgesagt. Betroffen sind 1343 Passagiere auf acht Flugverbindungen. Gestern Abend wurden in einer kurzzeitigen Luftraumöffnung zwischen 18 und 24 Uhr 1173 Passagiere auf 13 nationalen Flügen befördert. Zusätzlich konnten 75 Passagiere auf die Fähre gebucht werden. In Ponta Delgada wurden bis zum Mittag 16 Flüge
[weiterlesen …]



Luftraum der Azoren bleibt geschlossen

10. Mai 2010 | Von
Luftraum der Azoren bleibt geschlossen

Der Luftraum der Azoren bleibt auch heute geschlossen. Die SATA hatte am Morgen alle Flüge bis Nachmittag abgesagt. Zwischenzeitlich sind sämtliche nationalen und internationalen Flugverbindungen für den gesamten Tag gestrichen. Die Streichliste von Ponta Delgada reicht derzeit bis zum letzten Flug um 22.30 Uhr am Abend. Die erste Flugverbindung für Dienstag um 7 Uhr und alle
[weiterlesen …]



SATA rät allen Azoren-Fluggästen zum Umstieg auf die Fähre

9. Mai 2010 | Von

Erst vielen die zahlreiche Flüge aus, nun wurde seit heute Nacht der Luftraum der Azoren komplett geschlossen – mal wieder wegen Vulkanasche aus Island. Inzwischen rät die Fluggesellschaft SATA den Fluggästen zum Umstieg auf die Fähre der Atlanticoline, um sicher zwischen den Insel zu verkehren. Ursprünglich sollte der Luftraum heute Mittag wieder geöffnet werden, doch
[weiterlesen …]



Drei weitere Kreuzfahrtschiffe an den Portas do Mar

23. April 2010 | Von
Drei weitere Kreuzfahrtschiffe an den Portas do Mar

(SMI) In der kommenden Woche werden drei weitere Kreuzfahrtschiffe an den Portas do Mar in Ponta Delgada erwartet. Am Montag macht gegen 8 Uhr die Equinox den Auftakt. Es ist mit 290 m Länge eines der größten Schiffe der Celebrity Cruises und wird mit ca. 2.850 Passagieren und 1.200 Besatzungsmitgliedern erwartet. Am Dienstag folgt gleich
[weiterlesen …]



Schwaches Erdbeben vor Sao Miguel

12. März 2010 | Von

(SMI) Ein schwaches Erdbeben der Stärke 3,7 auf der Richter Skala  hat sich heute Vormittag gegen 10.20 Uhr zwischen Sao Miguel und Santa Maria ereignet. Das Epizentrum lag ca. 30 km nordwestlich der Inseln Formigas. Es war entlang der Südostküste von Sao Miguel bis Ponta Delgada zu spüren.



Mann stürzt ins Meer und stirbt

2. Februar 2010 | Von

(HOR) Ein 48 Jahre alter Mann ist am vergangenen Sonntag am Hafen von Salao im Norden von Faial ins Meer gestürtzt. Der Mann war zum Fischen unterwegs und wurde am Nachmittag von einer Welle erfasst. Anschliessend wurde er durch den Wellengang an die Felsen gespült. Die Rettungskräfte konnten den Mann zwar noch lebend aus dem
[weiterlesen …]



Wellen vor Graciosa erreichten fast 11 m Höhe

2. Januar 2010 | Von
Wellen vor Graciosa erreichten fast 11 m Höhe

(GRW) Der Wellengang in der Zentralgruppe erreichte gestern Nachmittag Rekordhöhen. Während vor Faial und Praia da Vitoria die Messbojen noch knapp unter 10 m Wellenhöhe blieben, verzeichnete die BOND5 vor Graciosa einen Rekord von fast elf Metern. Die Daten der Messbojen vor den einzelnen Insel, übrigens Teil eines Tsunami-Warnsystems, sind hier abrufbar: http://www.climaat.angra.uac.pt/dados/dadosazo.htm .



Stürmische See überrollt Nordküste von Sao Jorge

2. Januar 2010 | Von
Stürmische See überrollt Nordküste von Sao Jorge

(SJZ) Stürmische See hat gestern Nachmittag und in der vergangenen Nacht die Nordküste von Sao Jorge überrollt und zu zahlreichen Schäden geführt. Betroffen waren vor allem die Fajas Penedia, Cubres und Santo Cristo in der Inselmitte. Opfer gab es keine, aber Wagemutige wurden durch überschwappende Wellen und Wasser teils zu Boden gerissen. Besonders die Faja
[weiterlesen …]



Wieder Unwetterwarnung

26. Dezember 2009 | Von

Der Zivilschutz hat erneut eine Unwetterwarnung für heute und morgen herausgegeben. Aufgrund eines starken Tiefdruckgebiets kann es erneut zu Starkregen und heftigen Winden aus Süd kommen. Böen können bis zu 130 km/h auffrischen. Betroffen ist zunächst die Westgruppe. Die Warnung gilt bis morgen Mittag. Für die Zentralgruppe besteht eine Unwetterwarnung bis Montag früh. Auch hier
[weiterlesen …]



SATA-Maschine muss über Nacht auf Graciosa bleiben

17. Dezember 2009 | Von

(GRW) Eine Maschine der SATA mußte gestern auf Graciosa „übernachten“. Die ATP Faial konnte wegen eines technischen Problems nicht zurück nach Terceira fliegen. Alle Passagiere des Flugs SP 255 kamen erst heute Mittag von der Insel.



TITAN inspiziert die Sao Gabriel

26. November 2009 | Von
TITAN inspiziert die Sao Gabriel

(SMI) Die von der Boxline beauftragte nordamerikanische Firma TITAN hat auf Sao Miguel ihre Arbeit begonnen. Am Nachmittag wurden vier Container von Bord genommen und ein Fahrzeug. An Bord befinden sich nach neuesten Angaben 263 Tonnen Schweröl HFO380, 55 Tonnen Diesel und 20 Tonnen an sonstigen Ölen. Rund um das Schiff ist inzwischen eine Ölsperre
[weiterlesen …]



Polizei schnappt Tankstellenräuber

24. November 2009 | Von

(TER) Die Polizei hat auf Terceira einen Tankstellenräuber geschnappt, der gestern Nachmittag bei seinem Raubzug zugeschlagen hatte. Der Mann ist 27 Jahre alt und arbeitslos. Die Waffe wurde ebenfalls sichergestellt.



Yacht sinkt vor den Azoren

13. November 2009 | Von

Eine Yacht ist heute 250 Meilen vor den Azoren gesunken. Beide Personen an Bord konnten durch den Einsatz eines Rettungshelikopters geborgen werden. Der Alarm ging gegen 11h00 am Vormittag ein. Daraufhin wurde ein Armee-Hubschrauber losgeschickt. Die beiden Franzosen an Bord der 18m-Yacht waren auf dem Weg zu einer Regatta.



Schwaches Erdbeben auf Graciosa

26. September 2009 | Von

(GRW) Ein Beben der Stärke 2,7 konnte Freitagmittag gegen 12 Uhr auf der Insel Graciosa registriert werden.Das Beben war allerdings so schwach, dass es kaum spürbar war. Bereits seit Donnerstag war eine seismische Aktivität rund um Santa Cruz festgestellt worden.



Seerettung vor Santa Maria

25. Dezember 2008 | Von

(SMA) Am Dienstagvormittag hat die Seerettungszentrale in Ponta Delgada einen automatischen Notruf von einem Schiff ca. 350 Seemeilen südsüdwestlich von Santa Maria empfangen. Er stammte von der Alboran II, einem unter panamaischer Flagge operierenden Fischkutter. Das Schiff war durch Wassereinbruch im Maschinenraum dabei, langsam zu sinken. 13 Seeleute waren an Bord. Durch die sofort eingeleiteten
[weiterlesen …]