Beiträge zum Stichwort ‘ heißt ’

Neuer Grillplatz mit Blick auf Pico

16. Juli 2010 | Von

(HOR) Auf Faial gibt s einen neuen Grillplatz mit Blick auf Pico. Er heißt offiziell Parque de Merendas Cinco de Outubro und wurde heute eingeweiht. Neben den Grillstellen selbst gibt es auch Brunnen, Grillhütten, sanitäre Einrichtungen, einen Aussichtspunkt und natürlich Sitzgelegenheiten. Zudem gibt es Platz für sieben Fahrzeuge.



SATA ermöglicht Canyoning-Sport auf den Azoren

27. April 2010 | Von
SATA ermöglicht Canyoning-Sport auf den Azoren

Canyoning heißt die neue Aktivsportart auf den Azoren – das zumindest will der Tourismusverband ART. Weil dazu auch Ausrüstung notwendig ist, hat man nun zusammen mit der SATA eine Regelung treffen können, nach der nun Sportbegeisterte zusätzliche zehn Kilo Fluggepäck mit befördern können. Beim Canyoning geht es in erster Linie darum, dem Wasserlauf zu Fuß
[weiterlesen …]



COFACO-Mitarbeiter müssen ab heute nach Pico

15. März 2010 | Von
COFACO-Mitarbeiter müssen ab heute nach Pico

(PIX) Weil die Fischkonserven-Fabrik von COFACO in Horta seit vergangenen Freitag geschlossen ist, müssen seit heute 16 Arbeiterinnen und Arbeiter täglich nach Pico pendeln, um dort in einer weiteren Fabrik des Unternehmens weiterarbeiten zu können. Von den ursprünglich 42 Arbeitsplätzen in Horta sind auf diese Art noch 16 erhalten geblieben, aber der Unmut unter den
[weiterlesen …]



Regierung investiert über 1 Mio. Euro in den Tourismus

26. Januar 2010 | Von
Regierung investiert über 1 Mio. Euro in den Tourismus

Die Regierung der Azoren investiert im Jahr 2010 über 1 Mio. Euro in den Tourismus der Märkte von Skandinavien und Deutschland. Dabei geht es besonders darum, Touristen aus den betreffenden Ländern in der Wintersaison auf die Azoren zu locken. Verschiedene Kampagnen im Printbereich und im Internet sind angedacht. Besonders in Skandinavien läge noch ein enormes
[weiterlesen …]



Auf Flores sitzen die Bauern und Fischer auf dem Trockenen

17. Dezember 2009 | Von

(FLW) Kein Treibstoff für Bauern und Fischer – das ist die gegenwärtige Situation auf Flores. Der Grund scheint einfach: angeblich hat die Regierung ein paar Rechnungen für landschirtschaftlichen Treibstoff nicht rechtzeitig überwiesen. Bis Ende der Woche soll die Situation geklärt sein, so heißt es aus dem Wirtschaftsministerium.



Heftige Unwetter und Überschwemmungen auf Terceira

15. Dezember 2009 | Von
Heftige Unwetter und Überschwemmungen auf Terceira

(TER) Heftige Unwetter und Starkregen haben heute früh auf Terceira zu Überschwemmungen und immensen Schäden geführt. Es wäre nicht falsch, von einer Katastrophe zu sprechen. Während alle friedlich schliefen, tobte ein schreckliches Unwetter über Teilen der Insel. Innerhalb kürzester Zeit, zwischen 2 Uhr und 8 Uhr in der Früh fielen über 117 Liter Regen pro
[weiterlesen …]



Açores O Império dos Fósseis

3. Dezember 2009 | Von

„Açores O Império dos Fósseis“ heißt ein neues Buch über die Fossilien auf Santa Maria. Es wird morgen in der Buchhandlung Artes e Letras im Einkaufszentrum Solmar an der Uferpromenade in Ponta Delgada um 18 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt. Auf 272 Seiten werden die wichtigsten Fossilienfunde auf Santa Maria von verschiedenen Forschungsgruppen vorgestellt.



Neues Hotel auf Terceira

27. August 2009 | Von

(TER) Espirito Santo heißt ein neues Hotel/Residencial auf Terceira, genauer in Praia da Vitoria.



Barrocas do Mar – der beste Weißwein

18. August 2009 | Von

(SMI) Barrocas do Mar heißt der beste Weißwein der Azoren. Bislang weitgehend unbekannt wird der gute Tropfen auf einer kleinen Fläche von einem ehemaligen SATA-Kommandanten, Hermano Ferreira, angebaut. Bei der Prämierung von 2008 hat er die Goldmedaille abgeräumt mit 92 von 100 Punkten. 15ar Fläche stehen bei Ribeira das Tainhas zur Verfügung, die 2002/03 neu
[weiterlesen …]



Ariel verkehrt zwischen Corvo und Flores

26. September 2008 | Von

Ariel heißt die neue Fähre, die seit Mitte September zwischen Vorvo und Flores unterwegs ist. Zweimal täglich unterwegs im Sommer, soll die einfache Fahrt 10 Euro kosten. 12 Passagiere haben auf dem kleinen Schiff mit der Nummer SF-57-TL Platz.



Käse von Corvo könnte vom Markt verschwinden

13. August 2008 | Von

(CRV) Auf Corvo werden die Alarmglocken geschlagen: es fehlt an Milch und der heimische Käse könnte vom Markt verschwinden, heißt es. Lacticorvo hat es bereits angekündigt, dass das kleine Werk geschlossen werden kann. Momentan kommen nur noch 170 Liter pro Tag an, weil nur 5 der 30 Milchproduzenten Milch abliefern. Schon in den vergangenen Jahren
[weiterlesen …]



Neue Umgehung vonn Horta eröffnet

5. Juli 2007 | Von

(HOR) Eine neue Umgehungsstrasse mit einer Länge von 2,5km soll nun schneller von Westen her nach Horta führen. Zudem ist die alte Regionalstraße an der Küste durch Erosion an mehreren Stellen gefährdet, so daß die neue Variante, wie die Straße kurzum heißt, eine Sicherheit darstellt. Sie beginnt in Feteira und endet in Santa Barbara jeweils
[weiterlesen …]



Transmacor will am 31. Mai in den Sommer starten

13. April 2006 | Von

Die Fährgesellschaft Transmacor will pünktlich zum 31. Mai in den Sommer starten. Auf den Fahrplan muss man jedoch weiter warten. Den Anfang macht die „Ilha Azul“ die bislang als „Atinha“ zwischen den griechischen Inseln verkehrte. Das zweite Schiff „Bahia de Málaga“ hat noch keinen offiziellen neuen Namen und wird wohl erst später hinzu kommen. Aus
[weiterlesen …]



Acorline will weiterhin Fährdienst auf den Azoren betreiben

16. Oktober 2005 | Von

Die Acorline will sich im kommenden Jahr erneut um die Lizenzen für den Fährdienst zwischen den Inseln der Azoren bewerben. Das gab das Unternehmen diese Woche bekannt. Wegen wiederkehrender Probleme hat die Regierung schon vor langem angekündigt dass ab kommendem Jahr der Fährdienst neu ausgeschrieben bzw. unter eigener Verwaltung mit vier neuen Schiffen für 50Mio
[weiterlesen …]



Leichte Entspannung auf Sao Miguel

25. September 2005 | Von

(SMI) Die Lage auf Sao Miguel hat sich nach der jüngsten Erdbebenserie leicht entspannt. Der Zivilschutz hat die Alarmierung von Stufe Orange auf Gelb korrigiert. Seit dem Beben der Stärke 6 nach Mercalli (geht bis 12) hat es auch in den letzten Tagen neue Erdstösse der Stärke 5 und 4 gegeben. Dennoch scheint sich die
[weiterlesen …]



Neue Tageszeitung ab Montag

15. Mai 2005 | Von

Ab Montag wird auf Terceira, Sao Miguel und Faial eine neue Tageszeitung mit dem Namen Jornal dos Acores erscheinen. Die Redaktion mit zunächst acht Angestellten ist in Ponta Delgada untergebracht. Die erste Auflage wird 4.000 Exemplare umfassen. Man wolle zunächst eine Informationslücke schliessen und dann im kommenden Jahr die Berichterstattung auf alle neun Inseln ausweiten,
[weiterlesen …]



TAP: auch 2005 gleich viel Flüge nach Terceira

21. November 2004 | Von

(TER) Die portugiesische Fluggesellschaft TAP hat klargestellt: auch 2005 wird es mindestens genauso viele Flüge von Lissabon nach Terceira geben, wie in diesem Jahr. Das heißt: es wird also nicht wie geplant eine Reduzierung der Flüge pro Woche geben, sondern bei den jetzigen sieben Flugverbindungen bleiben. Hintergrund der ganzen Diskussion ist eine ab 2005 erweiterte
[weiterlesen …]



Für die Polizei bleibt die Militärbasis Lajes tabu

15. Oktober 2004 | Von

(TER) Die Polizei auf Terceira beklagt sich darüber, dass ihre Arbeit von der Militärbasis in Lajes nicht gerade unterstützt wird. Negativ ausgedrückt heißt dies: die Schlechten kommen durch, die Guten bleiben an der Pforte stehen. Zwei umfangreiche mehrmonatige Untersuchungen sind jetzt in den letzten Tagen quasi geplatzt. Die Beamten wurden an den Schranken am Eingang
[weiterlesen …]



Angra feiert Woche der Mobilität

16. September 2004 | Von

(TER) ‚Mobil ohne Auto‘ heißt es europaweit auch in diesem Jahr: von heute bis zum 22. September feiert Angra do Heroismo die Woche der Mobilität. Am letzten Tag dieser Aktionswoche wird dann von 8 bis 19 Uhr das Zentrum autofrei bleiben. Die Woche wird begleitet von einer Reihe kultureller Veranstaltungen. Praia da Vitoria wird sich
[weiterlesen …]



Serra do Cume soll alternativer Energiestandort werden

14. August 2004 | Von

(TER) Wenn alles glatt läuft, dann soll ab 2005 an der Serra do Cume kräftig der Wind wehen und ein ganz neues Zeitalter der Energieproduktion einläuten. Das Projekt ist so gut wie angelaufen. Bis 2005 soll hier Wasserstoff produziert werden. Der „Berg des Gipfels“ bietet mit dem strengen dort herrschenden Wind zumindest die besten Voraussetzungen.
[weiterlesen …]