Beiträge zum Stichwort ‘ Gefahr ’

Radioaktive Wolke erreicht die Azoren

28. März 2011 | Von

Eine radioaktive Wolke mit Ursprung aus den havarierten Kernkraftwerken im fernen Japen hat nun auch die Azoren erreicht. Felix Rodrigues von der Universität der Azoren sieht darin zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Gefahr. Angestiegen war zuvor der Anteil des messbaren Gases Xenon 133, einem der ersten Vorboten für weitere radioaktive Stoffe.



Teile von Maia gesperrt wegen Erdrutschgefahr

19. April 2010 | Von
Teile von Maia gesperrt wegen Erdrutschgefahr

(SMA) Der kleine Ort Maia im Südosten von Santa Maria ist teilweise gesperrt, weil der Hang ins Rutschen kommt. Seit Anfang März ist Bewegung in den Hang gekommen. Mehrere Mauern sind eingestürzt. Die Steilküste ist teilweise abgebrochen und in vielen Häusern klaffen teils handbreite Risse. Die einzige Familie die hier das ganze Jahr über wohnt
[weiterlesen …]



3jähriges Kind stirbt nach Verkehrsunfall

7. April 2010 | Von

(HOR) Ein dreijähriges Kind ist auf Faial nach einem Unfall gestorben. Das Kleinkind wurde bei Praia do Almoxarife am Ostersonntag von einem Fahrzeug angefahren. Nachdem es zu Spezialisten ins Hospital von Lissabon ausgeflogen wurde, starb es am Ostermontag.



Wetterlage auf den Azoren weiterhin kritisch

3. März 2010 | Von

Die Wetterlage auf den Azoren bleibt angespannt. Bis heute Nacht besteht eine akute Unwetterwarnung für die Ostgruppe. Es wird mit weiteren Starkregen gerechnet. Die Behörden warnen eindringlich vor der Gefahr weiterer Erdrutsche. Ribeira Quente ist seit 16.30 Uhr zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage von der Außenwelt abgeschnitten. Zahlreiche Flüge sind ausgefallen oder verspätet. Andere
[weiterlesen …]



Abschlussbericht zum Sao Gabriel Unglück liegt nun vor

13. Februar 2010 | Von

(SMI) Seit zwei Tagen liegt der Abschlussbericht zur Sao Gabriel vor. Der Frachter war am 20. November vor der Küste von Sao Miguel auf Grund gelaufen. In dem klaren und eindeutigen Bericht ist von einer Reihe an Fehlern und Fehlverhalten die Rede. Man wäre übertrieben nahe an die Küste heran gefahren und das ohne die
[weiterlesen …]



CP Valour im Meer vor Faial gesunken

22. September 2006 | Von

(HOR) Ein dreiviertel Jahr nach der Havarie vor der Nordwestküste von Faial wurde die CP Valour mithilfe von vier Schleppern am Mittwochnachmittag ins Meer gezogen. Fünf Meilen vor der Küste wurde das Wrack untersucht, ob ein Abschleppen ans Festland möglich ist. Am Donnerstagabend ist das Schiff 25 Meilen vor der Küste gesunken. Der Frachter hatte
[weiterlesen …]



CP Valour wird immer mehr zum Spielball des Meeres

29. Januar 2006 | Von

(HOR) Die Anfang Dezember vor Faial auf Grund gelaufene CP Valour liegt weiter unrettbar vor der Küste von Faial. Inzwischen sind erste Schäden unverkennbar. Allein in den letzten Wochen stürzten 14 Container von dem Schiff ins Meer. Allein der letzte Sturm diese Woche hat an einem tag drei Cntainer von Bord gespült. Zwei davon sind
[weiterlesen …]



Containerschiff vor Faial weiter auf Grund

22. Dezember 2005 | Von

(HOR) Das Containerschiff ‚CP Valour‘ liegt auch fast zwei Wochen nach der Havarie weiter rund 80m vor der Insel Faial auf Grund. Schon lange gab es kein ähnliches Schiffsunglück dieser Art auf den Azoren und allmählich wird den meisten klar dass man offenbar mit einem blauen Auge davonkam. Für Touristen ist das ganze momentan ein
[weiterlesen …]



Feuer zerstört Kantine in Angra do Heroismo – Termiten sind schuld

10. Juli 2005 | Von

(TER) Ein Feuer hat am Mittwochmorgen in Angra do Heroismo eine Kantine am Ladeira de Sao Francisco zerstört. Als Ursache wird ein brandgefährliches Insektizid vermutet, das in dem Gebäude zur Bekämpfung der Termiten eingesetzt wurde. Bei dem Einsatz kam es offensichtlich in einer Lampe zum Funkenschlag, der das entstandene Gasgemisch im Gebäude zum explodieren brachte.
[weiterlesen …]



Der Gelbschnabel-Sturmtaucher ‚Cagarro‘ ist in Gefahr

31. Oktober 2004 | Von

Die Cagarros (Calonectris diomedea borealis) sind auf den Azoren nach Ansicht der Wissenschaftler gefährdet. Der Meeresvogel der an den Küsten in den Abendstunden schon wegen seines Geschreis weithin erkenbar ist brütet für gewöhnlich zwischen März und Oktober in Nestern an Land. Acht Monate sind die Eltern im Schnitt mit ihrem Nachwuchs beschäftigt. Ihre Nachtaktivität wird
[weiterlesen …]



Norwegische Steine statt Tetrapoden

14. Oktober 2004 | Von

(TER) In Praia da Vitoria ist man inzwischen fleißig dabei, am Schutzwall des Militärhafens neue norwegische Steine einzubauen. Jeder Stein wiegt zwischen fünf und acht Tonnen und wurde extra aus einem Steinbruch im fernen Norwegen angefahren, angeblich wegen seiner Dichte und Härte. Der Wall wurde bei einem Sturm beschädigt worden und dümpelte seither halblebig vor
[weiterlesen …]



Hotel da Marina soll das letzte große Hotel auf Terceira werden

13. Oktober 2004 | Von

(TER) Noch mehr Hotels auf Terceira sind ein Fehler, sagt der Touristenunternehmer Fernando Barata. Er sieht eine Gefahr darin, dass in Zukunft zuviele Angebote auf dem Markt sind und die Betten leer bleiben. „Mit vier guten Hotels hat die Insel Terceira genug Betten. Es lohnt nicht, in noch mehr Betten zu investieren“, erklärt der Unternehmer.
[weiterlesen …]



1.350 Vulkane auf den Azoren

29. September 2004 | Von

Auf den Azoren gibt es 1.350 Vulkane. Neun davon werden als potentiell gefährlich eingestuft. Diese Zahlen nennt nun die Universität von Azoren. 14 größere Vulkansysteme sind so aktiv, dass sie wieder einmal ausbrechen könnten, darunter der Pico Alto und die Serra de Santa Barbara auf Terceira. Auf Sao Miguel werden Furnas, Fogo, Pico und Sete
[weiterlesen …]



1 Mio. Euro gegen Hochwasser von Sete Cidades

29. September 2004 | Von

(SMI) Die Regierung hat eine Million Euro für die Beseitigung der Hochwassergefahr im Bereich von Sete Cidades (Sao Miguel) bereitgestellt. Auch nach der Anlage des Tunnels Richtung Mosteiros vor einigen Jahrzehnten ist der Ort nach starken Regenfällen durch das nahe Gewässer immer noch gefährdet.



Gesundheitsbehörde rät zur Schliessung des Hotels Horta

12. September 2004 | Von

(HOR) Diese Sache stinkt zum Himmel und das wortwörtlich: die Gesundheitsbehörde hat jetzt zur sofortigen Schliessung des Hotels Horta geraten, berichtet das Journal Diario in seiner Samstagsausgabe. Grund sei die illegale Ableitung von Abwässern und das schon seit Juli. Inzwischen spricht man laut dem Bericht von einer „Gefahr für die öffentliche Gesundheit“. Bewohner und Unternehmer
[weiterlesen …]



Termiten kosten die Diözese 150.000 Euro

3. September 2004 | Von

(TER) Die Balken in den Kirchhäusern, speziell im Seminario von Terceira haben es in sich. Auch Gottes Hand hat die kleinen Krabbelgeister nicht zurückgehalten und so wird die Bekämpung der Termiten zusammen mit den Sanierungsarbeiten wohl rund 150.000 Euro kosten. Die Arbeiten sind laut dem Priester des Seminarios Manuel Carlos notwendig. Das haben die Ingenieure
[weiterlesen …]



Luftzwischenfall bei TAP-Flug fordert viele Verletzte

21. August 2004 | Von

(TER) Für die Passagiere an Bord des TAP-Fluges 1827 war es sicher ein Erlebnis das sie so schnell nicht vergessen werden. Einige haben es als ‚Hölle‘ beschrieben, andere haben sicher den Beistand Gottes angefleht. Ihr Airbus A-310, besetzt mit 131 Passagieren und acht Besatzungsmitgliedern, war auf dem Weg von Lissabon nach Lajes. Der Start verlief
[weiterlesen …]