Beiträge zum Stichwort ‘ GALP ’

Flughafen von Santa Maria hat wieder Treibstoff

27. Januar 2010 | Von

(SMA) Der Flughafen von Santa Maria sitzt nicht mehr länger auf dem Trockenen. Heute hat der Tanker der GALP endlich anlegen können und die Tanks auf der Insel aufgefüllt. Zwei Tage lang war es nicht möglich, aufgrund des Wetters in den Hafen zu kommen. Mit den 2.500 Tonnen die nun nachgefüllt wurden können nun auch
[weiterlesen …]



Flughafen von Santa Maria weiterhin ohne Treibstoff

26. Januar 2010 | Von

(SMA) Aufgrund des schlechten Wetters konnte bislang noch immer kein neuer Treibstoff auf die Insel Santa Maria gebracht werden. Damit sitzt der Flughafen der Insel nun schon seit Tagen ohne Treibstoff auf dem Trockenen. Auch für die folgenen Tage versprechen die Meteorologen wenig Besserung. Wegen des Treibstoffmangels müssen Hilfsflüge nach Haiti bis auf weiteres auf
[weiterlesen …]



Gasvorräte auf Flores bald am Ende

29. Dezember 2009 | Von
Gasvorräte auf Flores bald am Ende

(FLW) Die Gasvorräte auf Flores neigen sich allmählich dem Ende entgegen. Wegen des schlechten Wetters war es bislang nicht möglich, für Nachschub zu sorgen. Fast alle kleinen Zwischenhändler haben ihre vollen Gasflaschen inzwischen verkauft. Schon seit Jahrzehnten gibt es den Winter über immer wieder Engpässe. Laut Angaben der Transinsular soll kommenden Mittwoch der Frachter Sete
[weiterlesen …]



Flughafen von Sao Miguel ohne Treibstoff

21. August 2009 | Von

(SMI) Ein Flughafen ohne Treibstoff – das gibts auf den Azoren! Weil das Kerosin mit Biodiesel-Rückständen verunreinigt ist, sitzen die Flieger auf dem trockenen. Wie der umweltfreundliche Kraftstoff in die Lager kam, weiß niemand. GALP und BP haben jedenfalls die Weitergabe des Kerosins an die Flieger gestoppt. Weil diese nun auf terceira und Santa Maria
[weiterlesen …]



Treibstofftransporte und einheitliche Preise für 17,3 Mio Euro

16. Oktober 2006 | Von

Die Treibstofftransporte und die Vereinheitlichung der Brennstoffpreise auf den Azoren kosteten 2005 17,3 Mio Euro. Die Tankstellenbetreiber und die Transportunternehmen haben dabei den größten Anteil der Gelder erhalten. Um die Abgabepreise auf allen 9 Insel gleich zu halten erhielt GALP 6,7 Mio, BP 3 Mio und REPSOL 2,7 Mio Euro.



Helikoptereinastz rettet Leben

19. August 2004 | Von

Ein Mannschaftsmitglied der „GALP Lisboa“ verdankt sein Leben wohl dem Einsatz eines Rettungshubschraubers. Der 52jährige litt an hohem Blutdruck. Mit einem Notfalleinastz wurde er 28 Meilen vor Terceira von Bord gebracht. Für solche Einsätze steht auf der Basis von Lajes ein „Puma“-Hubschrauber zur Verfügung.