Beiträge zum Stichwort ‘ Entscheidung ’

ASTA setzt Verträge mit den Arbeitern aus

13. Juli 2010 | Von

(SMI) Das Betreiberkonsortium ASTA (Furnas SPA Hotel und Hotel Casino) hat heute die Verträge mit den Mitarbeitern ausgesetzt. Die Entscheidung der Firma wurde heute den Betroffenen mitgeteilt, am Vormittag den Furnas SPA Hotel Mitarbeitern und am Nachmittag dem Rest der Firma. Zuletzt waren immer noch die Juni-Gehälter fällig. Die Zukunft beider Bauprojekte ist damit weiter
[weiterlesen …]



COFACO will Fabrik auf Faial schließen

15. Januar 2010 | Von

(HOR) Die Konservenfabrik von COFACO auf Faial in Horta soll im März 2010 dicht gemacht werden. Diese Firmenentscheidung wurde gestern dem zuständigen Amt in Angra do Heroismo bekannt gegeben. 60 Arbeiter und Arbeiterinnen sollen zukünftig auf Pico bei Madalena im Werk unterkommen. Die Firma will offenbar für das Wegegeld aufkommen und auch für eventuelle Unterkünfte,
[weiterlesen …]



Azoren mit 29 Anmeldungen für die „7 Naturwunder Portugals“

7. Januar 2010 | Von
Azoren mit 29 Anmeldungen für die „7 Naturwunder Portugals“

Die Azoren werden sich 2010 mit 29 Anträgen für die „7 Naturwunder Portugals“ (New 7 Wonders Portugal) bewerben. Insgesamt 323 Anträge sind hier zwischenzeitlich eingegangen. Die Preisverleihung wird im September auf den Azoren, am See von Sete Cidades erfolgen. An dem Prozess bis zur Entscheidung werden zunächst 77 Spezialisten beteiligt sein, die eine Vorauswahl treffen.
[weiterlesen …]



Tourismus der Azoren rechnet mit 15 % Rückgang in 2009

10. Dezember 2009 | Von
Tourismus der Azoren rechnet mit 15 % Rückgang in 2009

Der Hotelerieverband Portugals rechnet 2009 mit einem Rückgang von 15 % im Tourismus auf den Azoren. Zwar gab es einen Zuwachs in Sachen Werbung und und Bekanntheit, den Gast hat das allerdings am Ende nicht immer zu einer positiven Entscheidung bewogen. Lediglich die Zahl der im Tourismussektor tätigen Unternehmen stieg um rund 5 %.



EU verbietet Schleppnetz-Fischerei auf den Azoren

12. Oktober 2004 | Von

Die Entscheidung der Aussenminister gegen die Fischerei mit Schleppnetzen rund um die Azoren fiel gestern und gilt ab 1. Januar 2005 in einer Zone zwischen 100 und 200 Meilen. Derselbe Beschluss gilt auch für Madeira und die Kanaren. Damit sollen bestehende Korallenbestände geschützt werden die durch Schleppnetze, wenn sie auf dem Grund schleifen, schnell zerstört
[weiterlesen …]