Beiträge zum Stichwort ‘ Behörde ’

Yacht mit Kokain in Horta beschlagnahmt

10. April 2012 | Von
Yacht mit Kokain in Horta beschlagnahmt

(HOR) Die Behörden in Horta haben an Bord der Gloria Marinera rund ein Kilo Kokain aufgefunden. Die Yacht war auf dem Weg von St. Martin nach Portimao und segelt mit zwei brasilianischen Besatzungsmitgliedern unter englischer Flagge.



Azorische Fischfangflotte kann Gewässer rund um die Azoren ausreichend bedienen

23. Oktober 2011 | Von

Die Fischer der Azoren haben ausreichend Kapazität, um die erlaubten Fangquoten rund um die Azoren abzudecken. Nach einer Information der für die Fischerei zuständigen Behörde gibt es derzeit 654 Schiffe, 27 davon länger als 20 m und weitere 50 mit einer Länge von 12 bis 20 m. Damit hat sich zwar die Flotte in den
[weiterlesen …]



Kapitän der Transmacor verhaftet

17. Oktober 2011 | Von
Kapitän der Transmacor verhaftet

(HOR) Einer der Kapitäne des Cruzeiro das Ilhas der Transmacor ist jetzt von der Wasserschutzpolizei verhaftet worden. Ihm wird Gewalt gegenüber den Beamten vorgeworfen. Der Vorfall soll sich bereits am Sonntag in Madalena ereignet haben. Der Kapitän war zuvor offenbar Passagieren auf der Überfahrt von Horta nach Velas auffällig geworden. Diese hatten die Behörden verständigt.
[weiterlesen …]



Besatzung der FAOLA in Schwierigkeiten

18. Februar 2011 | Von

(TER) Für die Besatzung der FAOLA wird es allmählich eng. Der Frachter hat in Praia Stopp gemacht und 1.700 t Korn und Weizenprodukte entladen. Eine Inspektion der Behörden hat dabei grundlegende mechanische Probleme an den Tag gebracht, die eine Weiterfahrt des Frachtschiffes unmöglich machen. Das war bereits am 5. Februar. Doch der Besatzung ist es
[weiterlesen …]



Unwetterwarnung für die Azoren – Flüge fallen aus

24. August 2010 | Von

In dieser Nacht soll eine Kaltfront über die Azoren hinweg ziehen. Die Behörden haben vorsorglich eine Unwetterwarnung herausgegeben. Betroffen sind vor allem die West- und Zentralgruppe. Die Warnung gilt bis 9 Ughr Früh in der Zentralgruppe und bis zum frühen Nachmittag des morgigen Mittwochs in der Westgruppe. Starke Wind und heftiger Regen werden erwartet. Bereits
[weiterlesen …]



Transmacor hat nur noch ein einsatzfähiges Boot

1. Juli 2010 | Von

Die Transmacor, Fährdienstleister der Zentralgruppe der Azoren, hat nur noch ein einsatzfähiges Boot. Heute Nacht erlosch die Betriebserlaubnis der beiden Kleinfähren Cruzeiro do Canal und Expresso das Ilhas. Die notwendigen Instandsetzungsarbeiten, von der Behörde gefordert, dauern mindestens einen Monat an, so sie denn begonnen werden. Daher ist der gegenwärtige veröffentlichte Fahrplan bis auf weiteres nicht
[weiterlesen …]



100 kg Kokain auf Yacht entdeckt

9. April 2010 | Von
100 kg Kokain auf Yacht entdeckt

(HOR) Ein dicker Fang für die Behörden auf Faial: an Bord einer Yacht wurden 100 kg Kokain gefunden. Ein Deutscher und ein Engländer wurden festgenommen.



Zufahrt nach Maia eingeschränkt

18. März 2010 | Von

(SMA) Auf Santa Maria ist die Zufahrt nach Maia derzeit nach einem Erdrutsch nur eingeschränkt passierbar. Nach einem Aufruf der Behörden sollen nur absolut notwendige Fahrten unternommen werden, da weitere Erdrutsche befürchtet werden.



Küstenstraße auf Sao Miguel weiter gesperrt

15. März 2010 | Von

(SMI) Die ER1-1a bei Agua d’Alto ist auch die nächsten Tage voraussichtlich noch gesperrt. Nachdem es am Wochenende nach einem weiteren Unwetter zu Steinschlägen kam, haben die Behörden sich dazu entschieden, das Straßenstück nicht mehr freizugeben. Damit ist der Hauptverbindungsweg zwischen Agua de Pau und Vila Franca do Campo nicht passierbar. Alle Fahrzeuge müssen den
[weiterlesen …]



Wetterlage auf den Azoren weiterhin kritisch

3. März 2010 | Von

Die Wetterlage auf den Azoren bleibt angespannt. Bis heute Nacht besteht eine akute Unwetterwarnung für die Ostgruppe. Es wird mit weiteren Starkregen gerechnet. Die Behörden warnen eindringlich vor der Gefahr weiterer Erdrutsche. Ribeira Quente ist seit 16.30 Uhr zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage von der Außenwelt abgeschnitten. Zahlreiche Flüge sind ausgefallen oder verspätet. Andere
[weiterlesen …]



Aufräumarbeiten nach Wintersturm dauern an

1. März 2010 | Von

(SMI) Nach dem heftigen Unwetter heute Nacht dauern die Aufräumarbeiten weiter an. Besonders in den Kreisen Nordeste und Vila Franca gab es zahlreiche Schäden. Zwischen Agua de Pau und Vila Franca kam es gleich zu vier Erdrutschen, die die Straße versperrten. Auch zwischen Maia und Nordeste ist die Straße mehrfach unterbrochen. Überall liegen abgebrochene Bäume
[weiterlesen …]



Jetzt offiziell: ein Toter bei Busunfall auf Sao Miguel

1. März 2010 | Von
Jetzt offiziell: ein Toter bei Busunfall auf Sao Miguel

(SMI) Jetzt haben es auch die Behörden bestätigt: bei dem Busunfall am Morgen auf Sao Miguel ist der Fahrer ums Leben gekommen. Der Mann wurde inzwischen tot im Fluss gefunden. Der 39jährige Fahrer des mit Schülern besetzten Schulbuses wurde heute früh aus dem Fahrzeug geschleudert und weggespült, nachdem der Reisebus mit 53 Sitzplätzen von einem
[weiterlesen …]



Massenimpfung gegen H1N1 kann im Januar beginnen

21. Dezember 2009 | Von

Eine Massenimpfung gegen H1N1 für Kinder ab 2 Jahren kann im Januar nach den Weihnachtsferien beginnen. Vertreter der Gesundheitsbehörde und der örtlichen Gesundheitszentren werden dazu Schulen und Kindergärten aufsuchen.



Unwetter über Terceira führt zu Schäden in Millionenhöhe

16. Dezember 2009 | Von

(TER) Das Unwetter auf Terceira hat gestern zu Schäden in Höhe von über 10 Mio. Euro geführt. Dies ist die erste Schadensbilanz der Behörden. Schon in den kommenden Tagen sollen die Reparaturen beginnen. An 27 Häusern gibt es substantielle Schäden. Vier Häuser sind komplett zerstört. Besonders rund um den sonst winzigen Bach Ribeira da Agualva
[weiterlesen …]



Erinnerung an das Flugzeugunglück vor 10 Jahren

11. Dezember 2009 | Von
Erinnerung an das Flugzeugunglück vor 10 Jahren

(SJZ) Auf den Tag genau vor 10 Jahren starben 35 Menschen an Bord der SP 530. Die SATA Maschine mit dem Namen Graciosa war auf dem Weg von Ponta Delgada nach Horta etwas vom Kurs abgekommen und schließlich um 10.18 Uhr am Höhenrücken von Sao Jorge am Morro Pelado, unweit des Pico da Esperanca zerschellt.
[weiterlesen …]



Junger Mann tot aufgefunden

25. Februar 2009 | Von

(SMI) Ein 23 Jahre junger Mann aus Faja de Baixo ist am Wochenende in Relva tot aufgefunden worden. Er war bereits einen Tag als vermisst gemeldet. Erste Suchmaßnahmen der Behörden in und um Ponta Delgada waren ergebnislos verlaufen. Am Samstagabend wurde der Mann dann leblos an der Küste nahe der Küstenstraße Santa Clara – Relva
[weiterlesen …]



Rauchverbot nun auch auf den Azoren

5. Januar 2008 | Von

Seit 1. Januar 2008 gilt auch auf den Azoren ein weitreichendes, hartes Rauchverbot. Es bezieht sich auf alle öffentlichen Gebäude, den Arbeitsplatz und insbesondere auf die Gastronomie. Am Arbeitsplatz ist das Rauchen nun nur noch an ausgewiesenen Stellen erlaubt. Dazu muss der Arbeitgeber jedoch einen konsequenten Nichtraucherschutz umsetzen und sich auf weitreichende Schutzmaßnahmen einlassen (Kennzeichung,
[weiterlesen …]



Hafen von Madalena wird umgebaut

31. Mai 2005 | Von

(PIX) Die Regierung will rund 700.000 Euro in den Umbau des Hafens von Madalena auf Pico investieren. Im gleichen Zug soll er auch vergrößert werden. Rund 340.000 Passagiere zählt man hier jedes Jahr. Zu den Neuerungen sollen dann neben besseren Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten zu den Fähren auch ein kleines Turismo, Mietwagenschalter und Büros der Whale-watching-Anbieter
[weiterlesen …]



Regierungspräsident bei Eröffnungsflug dabei

20. April 2005 | Von

(PIX) Regierungspräsident Carlos Cesar wird heute beim ersten regulären Flug von Lissabon nach Pico mit an Bord der TAP-Maschine sein. Ursprünglich sollte die Linie schon seit Januar bedient werden, doch Schwierigkeiten hatten den Start mehrfach verzögert. Jetzt aber soll alles glatt gehen und der Flieger pünktlich um 16.30 Uhr Ortszeit in Lissabon abheben. Um 18
[weiterlesen …]



Dutzende Kaninchen auf Pico verendet

14. Februar 2005 | Von

(PIX) An den Folgen einer Viruserkrankung sind in den letzten Tagen auf Pico dutzende Kaninchen verendet. Das gab der Jagdpräsident nun bekannt. Schon in den letzten Wochen haben die Jäger erste Anzeichen erkannt. Die Gesundheitsbehörde hat nun einige Proben genommen, damit das ganze kein größeres Gesundheitsproblem wird. Die Jäger sind bis zum Abschluss der Untersuchungen
[weiterlesen …]