Beiträge zum Stichwort ‘ ART ’

6,3 Mio Euro für die Flughäfen der Azoren

22. Februar 2010 | Von
6,3 Mio Euro für die Flughäfen der Azoren

Die Regionalregierung der Azoren will im laufenden Jahr rund 6,3 Mio Euro für fünf der neun Flughäfen zur Verfügung stellen. 3,4 Mio Euro sollen davon in den Ausbau auf Corvo fließen. 960.000 Euro soll Graciosa erhalten, gefolgt von Sao Jorge (925.000), Pico (896.000) und Flores (153.000).



Flughafen von Ponta Delgada ausgezeichnet

18. Februar 2010 | Von
Flughafen von Ponta Delgada ausgezeichnet

(SMI) Der Flughafen Joao Paulo II von Ponta Delgada hat jetzt vom Airports Internacional Council ACI einen Preis erhalten. Den Preis erhielt man dafür, weil man in einer Umfrage unter den Fluggästen innerhalb Europas der Flughafen mit der größten Entwicklung im Jahr 2009 war.



Hafen von Madalena wird bald zur Baustelle

18. Februar 2010 | Von
Hafen von Madalena wird bald zur Baustelle

(PIX) Schon in Kürze sollen in Madalena die Arbeiten am Ausbau des Hafens beginnen. Dabei soll die bestehende Nordmole ausgebaut und von Süden her ein zweiter Ausleger aufgeschüttet werden. Damit wird das Hafenbecken sicherer vor Stürmen. Insgesamt werden rund 12 Mio Euro verbaut. Die Arbeiten sollen zwei Jahre andauern.



Hotelreservierungen gingen 2009 um über 10% zurück

16. Februar 2010 | Von

Der Einbruch in der Hotelerie der Azoren läßt sich nun auch anhand der Reservierungszahlen belegen. 2009 gab es 10,1 % weniger als noch 2008. 489.500 Übernachtungen gehen auf nationale Gäste zurück, das sind 7,6 % weniger als 2008. Ausländische Gäste waren 515.500 eingetragen, was einem Rückgang von 13,7 % entspricht. Der durchschnittliche Gewinn pro Übernachtung
[weiterlesen …]



Milchproduktion stiegt 2009 um 4,9 %

13. Februar 2010 | Von

Die Milchproduktion ist im vergangenen Jahr auf den Azoren um 4,9 % angestiegen. Insgesamt wurden 541 Mio. Liter an die Milchwerke abgeliefert, darunter 340 auf Sao Miguel und 138 auf Terceira.



Zweiter Bombardier Q400 Nextgen ausgeliefert

13. Februar 2010 | Von

Die SATA hat ihren zweiten Flieger des Typs Bombardier Q400 Nextgen erhalten. Er ist vorgestern um 21 Uhr in Ponta Delgada gelandet und hat das Kennzeichen CS-TRE. Zwei weitere neue Maschinen werden noch folgen.



Touradas werden auf drei Stunden begrenzt

12. Februar 2010 | Von
Touradas werden auf drei Stunden begrenzt

Eine Tourada a Corda darf zukünftig nur noch drei Stunden andauern, so sieht es ein neuer Beschluss der Regierung vor. Jeder Stier wird dabei auf 15 bis 30 Minuten Einsatz begrenzt. Zukünftig wird es dafür möglich sein, jeden Tag eine Tourada zu veranstalten. Bislang war dies in Einzelfällen nur aufs Wochenende begrenzt. Für 2010 sind
[weiterlesen …]



4 Tonnen Sardinen für den Müll

12. Februar 2010 | Von
4 Tonnen Sardinen für den Müll

(SMI) So hatten es sich die Fischer nicht gedacht: weil es am Markt derzeit zu wenig Abnehmer gibt, könnten 4 Tonnen Sardinen in Kürze in Rabo de Peixe auf den Müll wandern. Momentan liegt die Ware zwar noch auf Eis. Innerhalb des vergangenen Jahres ist der Markt deutlich eingebrochen.



Fischer von Lajes das Flores üben Protest

12. Februar 2010 | Von
Fischer von Lajes das Flores üben Protest

(FLW) Weil der Kran defekt ist, können die rund 15 Fischer in Lajes das Flores seit Tagen nicht mehr aufs Meer hinaus. Nun haben sie sich zusammengesetzt und protestiert. Schon seit Monaten war abzusehen, dass der alte Kran ausfallen wird, doch niemand hatte sich darum gekümmert.



SATA mit erstem Stockholm-Flug

10. Februar 2010 | Von
SATA mit erstem Stockholm-Flug

Die SATA fliegt seit gestern nach Stockholm. Auf der Strecke Ponta Delgada – Stockholm – Ponta Delgada kommt ein Airbus A320 zum Einsatz. Der Flugtag ist immer dienstags. Die Route besteht zunächst bis zum 29. April 2010 und wird dann nochmals vom 7. Oktober bis 25. November 2010 eingerichtet. Ab Donnerstag besteht zudem eine Verbindung
[weiterlesen …]



Portas do Mar wurden erheblich teurer als geplant

10. Februar 2010 | Von
Portas do Mar wurden erheblich teurer als geplant

(SMI) Das Prunkobjekt in Ponta Delgada, die Portas do Mar, wurden erheblich teurer, als zunächst erwartet. Ursprünglich waren 44 Mio. Euro für den Bau veranschlagt, am Ende wurden jedoch 67 Mio. für den Abschluss der Arbeiten nötig. Die Opposition spricht hier von einer massiven Verschwendung von Finanzmitteln.



Flughafen in Ponta Delgada mit neuem Warteraum

8. Februar 2010 | Von
Flughafen in Ponta Delgada mit neuem Warteraum

(SMI) Der Umbau am Flughafen in Ponta Delgada schreitet voran. Jetzt wurde ein Teil des Warteraums fertiggestellt. Nationalen Passagieren steht damit ab sofort ein neuer Teil mit 4 Wartezonen zur Verfügung. Mit dem neuen Warteraum soll nach Abschluss aller Arbeiten in den nächsten Monaten die Kapazität von 600 auf 900 Passagiere erhöht werden.



Fähre Atlantida steht offenbar vor Verkauf

8. Februar 2010 | Von

Die Fähre Atlantida steht offenbar nun kurz vor ihrem Verkauf. Ursprünglich sollte sie schon letztes Jahr auf den Azoren unteregs sein, doch weil sie beim letzten Test deutlich zu langsam war, hatte man die Fähre zurückgewiesen. Seither wartet sie in der Werft von Viana do Castelo auf einen neuen Käufer. Der scheint nun gefunden: bis
[weiterlesen …]



Gewerkschaft rechnet mit 11.000 Arbeitslosen

2. Februar 2010 | Von
Gewerkschaft rechnet mit 11.000 Arbeitslosen

Im Januar gab es auf den Azoren rund 9.000 Arbeitslose und die Zahlen sollen 2010 weiter ansteigen. Die Gewerkschaften rechnen mit rund 11.000 Menschen ohne Arbeit bis zum Sommer. Das entspräche einer Quote von 10 %. Zudem wird davor gewarnt, dass es bereits jetzt Familien mit zwei Arbeitslosen Partnern gäbe. 20 % davon würden keine
[weiterlesen …]



4.100 Teilnehmer am Karnevalsumzug in Ponta Delgada

2. Februar 2010 | Von
4.100 Teilnehmer am Karnevalsumzug in Ponta Delgada

(SMI) Am 12. Februar feiert man in Ponta Delgada Karneval. Dazu werden rund 4.100 Teilnehmer erwartet. Der Umzug beginnt um 10 Uhr. Der größte Anteil sind Kinder und Jugendliche, begleitet von rund 400 Erwachsenen. Das Zentrum dreht sich um den Campo de Sao Francisco im Westen des Zentrums. Bis 12.30 Uhr sind die Hauptstraßen daher
[weiterlesen …]



20 Mio Euro für die Milchwirtschaft der Azoren

2. Februar 2010 | Von
20 Mio Euro für die Milchwirtschaft der Azoren

Die EU sponsort die Milchwirtschaft der Azoren mit 20 Mio Euro. Für welche Projekte und Verbesserungen das Geld verwendet wird, wurde noch nicht genannt.



Azoren ab 2012 ohne analoges TV

2. Februar 2010 | Von
Azoren ab 2012 ohne analoges TV

Das analoge Fernsehen wird auf den Azoren in zwei Jahren abgeschaltet. Daher haben die Betreiber schon jetzt darauf hingewiesen, sich rechtzeitig digitale Geräte anzuschaffen. Als Termin wurde der 26. April 2012 genannt. Bis dahin müssen alle terrestrischen Empfangsgeräte auf DVB-T (TDT) umgestellt sein. Auch die analogen Programme in den Kabelnetzen enden dann.



200.000 Euro für das Kunsthandwerk der Azoren

2. Februar 2010 | Von
200.000 Euro für das Kunsthandwerk der Azoren

Das Kunsthandwerk soll mehr Publizität bekommen. Dafür will man 200.000 Euro locker machen. Bereits 2009 gab es ein ähnliches Programm, bei dem 179 Bewerbungen um Unterstützung eingingen. Für 2010 wurde der Etat allerdings fast halbiert.



Fähre Santorini kehrt 2010 auf die Azoren zurück

2. Februar 2010 | Von
Fähre Santorini kehrt 2010 auf die Azoren zurück

Die griechische Fähre Santorini des Betreibers Hellenic Seaways wird im Sommer auf die Azoren zurück kehren und für ein weiteres Jahr den Fährbetrieb unterhalten. Bereits 2008 und 2009 war die Fähre auf dem Archipel unterwegs. Das Angebot der Griechen war nicht die erste Wahl, denn die Atlanticoline als Generalunterhmer entschied sich zunächst für die Fred
[weiterlesen …]



Kreuzfahrtkai in Angra könnte außerhalb des Zentrum entstehen

2. Februar 2010 | Von
Kreuzfahrtkai in Angra könnte außerhalb des Zentrum entstehen

(TER) Aufgrund der jüngsten Diskussionen um das Unterwasserschutzgebiet in der Bucht von Angra hat man nun offenbar eine Annäherung gefunden. Der Kai könnte im Osten der Stadt in der Bucht Baia das Aguas entstehen. Der Kai würde damit unmittelbar unterhalb des Forte de Sao Sebastiao nach Osten ins Meer hinaus ragen.