Beiträge zum Stichwort ‘ 2006 ’

Thermalwasser von Carapacho auf Graciosa bald wieder zugänglich

12. Mai 2010 | Von
Thermalwasser von Carapacho auf Graciosa bald wieder zugänglich

(GRW) Die Umbauarbeiten sind weitgehend abgeschlossen. Die Wannen geputzt und neue Versorgungsleitungen gelegt. Doch ein Eröffnungstermin für die Therme von Carapacho auf der Azoreninsel Graciosa besteht nicht. dabei zählt das Wasser, glaubt man der 2006 veröffentlichten Analyse, in seiner Heilwirkung zu den stärksten Thermalwässern Europas. Das behauptet Sibylle Vogel, ausgebildete Klangtherapeutin, die auf eine langlährige
[weiterlesen …]



Flughafen von Santa Maria erlebt Revival

20. April 2010 | Von

(SMA) Der Flughafen von Santa Maria gehört zu den besten und sichersten Flughäfen der Azoren – auch wenn er normalerweise nur noch wenig frequentiert wird. Kein Berg liegt im direkten Umfeld, nur selten fegt starker Wind über das Rollfeld und die Piste ist Jumbo-tauglich. Das haben die Azorer der südöstlichsten Insel des Archipels den Amerikanern
[weiterlesen …]



Neuer Fahrplan für die Fähren vorgestellt

2. April 2010 | Von
Neuer Fahrplan für die Fähren vorgestellt

Ab sofort ist er publik: der Fahrplan für die Fähren für den Sommer 2010 wurde veröffentlicht. Vor allem in der Zentralgruppe gibt es viele Änderungen: die Frequenz der Verbindungen zwischen Faial und Pico wurde erhöht und die Fähre von Faial über Pico, Sao Jorge nach Terceira fährt nun auch weiter nach Graciosa. Wir haben die
[weiterlesen …]



Erneut verunreinigtes Flugbenzin

22. März 2010 | Von
Erneut verunreinigtes Flugbenzin

(SMA) Es ist noch nicht lange zurück, da wurde auf den Azoren verunreinigtes Flugbenzin aufgefunden. Nun wurden bei Proben auf Santa Maria wieder Rückstände gefunden, die nicht hingehören wo sie sind. Untersuchungen sollen nun zeigen, ob man den Treibstoff weiter verwenden kann. Derzeit sind rund 1.600 Tonnen im Tank!



Hafen von Madalena wird bald zur Baustelle

18. Februar 2010 | Von
Hafen von Madalena wird bald zur Baustelle

(PIX) Schon in Kürze sollen in Madalena die Arbeiten am Ausbau des Hafens beginnen. Dabei soll die bestehende Nordmole ausgebaut und von Süden her ein zweiter Ausleger aufgeschüttet werden. Damit wird das Hafenbecken sicherer vor Stürmen. Insgesamt werden rund 12 Mio Euro verbaut. Die Arbeiten sollen zwei Jahre andauern.



Azoren mit 29 Anmeldungen für die „7 Naturwunder Portugals“

7. Januar 2010 | Von
Azoren mit 29 Anmeldungen für die „7 Naturwunder Portugals“

Die Azoren werden sich 2010 mit 29 Anträgen für die „7 Naturwunder Portugals“ (New 7 Wonders Portugal) bewerben. Insgesamt 323 Anträge sind hier zwischenzeitlich eingegangen. Die Preisverleihung wird im September auf den Azoren, am See von Sete Cidades erfolgen. An dem Prozess bis zur Entscheidung werden zunächst 77 Spezialisten beteiligt sein, die eine Vorauswahl treffen.
[weiterlesen …]



Cruzeiro do Canal wird überholt

5. Januar 2010 | Von
Cruzeiro do Canal wird überholt

(HOR) Die Fähre des Triangulo Cruzeiro do Canal kommt zur Überholung in die Werft. Dort soll das etwas betagte Schiffchen grundlegend überholt werden. Auch die Motoren sollen dabei instandgesetzt werden. Noch in diesem Monat soll die Reise ans Festland losgehen. Die Angebote dazu wurden heute eröffnet. Zur neuen Saison im Mai soll das Schiff dann
[weiterlesen …]



Fischer von Ribeira Quente wollen zweite Mole

30. Dezember 2009 | Von
Fischer von Ribeira Quente wollen zweite Mole

(SMI) Die Fischer von Ribeira Quente verlangen eine zweite Mole. Damit soll auch bei schlechtem Wetter der Hafen geschützt sein. Bislang müssen die Boote bei schlechtem Wetter jeden Tag aus dem Wasser gezogen werden.



Peter Cafe Sport: die beste Bar der Welt

29. Dezember 2009 | Von

(HOR) Das Peter Cafe Sport in Horta ist von der Zeitschrift Scuttlebutt Europe zur besten Bar der Welt gewählt worden. 1. Peter-Cafe Sport – Horta, Azores 2. Royal Hong Kong Yacht Club – Hong Kong 3. IYAC – Newport RI, USA 4. Maddie’s Sail Loft – Marblehead, MA USA 5. The Candy Store – Newport,
[weiterlesen …]



Sturm sorgt für zahlreiche Schäden

28. Dezember 2009 | Von

Ein heftiger Sturm hat in der vergangenen Nacht für zahlreiche Schäden gesorgt. In Sao Mateus auf Terceira wurde eine Ufermauer durch die bis zu 15 m hoch aufbäumende Gischt eingerissen. Auch zahlreiche, dahinter liegende Gebäude wurden in Mitleidenschaft gezogen. Auf Sao Miguel kam es im Kreis Nordeste zu Windschäden im Baumbestand. Am Miradouro do Lombo
[weiterlesen …]



Wieder Unwetterwarnung

26. Dezember 2009 | Von

Der Zivilschutz hat erneut eine Unwetterwarnung für heute und morgen herausgegeben. Aufgrund eines starken Tiefdruckgebiets kann es erneut zu Starkregen und heftigen Winden aus Süd kommen. Böen können bis zu 130 km/h auffrischen. Betroffen ist zunächst die Westgruppe. Die Warnung gilt bis morgen Mittag. Für die Zentralgruppe besteht eine Unwetterwarnung bis Montag früh. Auch hier
[weiterlesen …]



An Weihnachten bleibt es windig

22. Dezember 2009 | Von
An Weihnachten bleibt es windig

An Weihnachten wird es kaum regnen, dafür bleibt es windig. Das vermeldet der Wetterdienst. An Heiligabend muss mit Regenschauern und einem auffrischenden Ostwind gerechnet werden. Die Böen können bis zu 65 km/h stark sein. Auch am 1. Weihnachtsfeiertag bleibt der Wind stark mit einigen Böen. Wer auf See unterwegs ist, muss mit Wellen bis 5
[weiterlesen …]



Azoren setzen auf erneuerbare Energien

10. Dezember 2009 | Von
Azoren setzen auf erneuerbare Energien

Neue „Tankstellen“ für Elektrofahrzeuge und 75% des Stroms aus erneuerbarer Energie bis 2018 – das sind die Ziele der Regionalregierung der Azoren. Bislang wird rund ein Viertel des Stroms aus einem Mix aus erneuerbarer Energien produziert. Das soll sich mit dem Projekt „Green Islands“ in den nächsten 10 Jahren ändern. Damit sich das auch im
[weiterlesen …]



Bioanbau auf den Azoren soll wachsen

14. Januar 2009 | Von

Der kontrollierte Anbau von Bioobst und -gemüse soll wachsen. Dazu wird die Kooperative BioAzorica am 22. und 23. Januar in Angra einen kurzen Werbekurs abhalten. Derzeit gibt es 31 zertifizierte Bauern auf Sao Miguel, Terceira und Sao Jorge. Die Zahl hat sich seit 2006 verdoppelt.



Starker Anstieg der Geothermie in 2007

27. Februar 2008 | Von

Die geothermisch gewonnene Strommenge stieg auf den Azoren im Jahr 2007 um über 111% gegenüber 2006 an. Ausschlaggebend dafür ist vor allem das Kraftwerk am Pico Vermelho auf Sao Miguel. Insgesamt liegt der Anteil der Geothermie am Gesamtstrom nun bei 22.1%. Fast ein Drittel des Stroms auf den Azoren stammt aus erneuerbaren Energien.



Pico-Besteigung zukünftig nur noch mit GPS-System möglich

26. Februar 2008 | Von

(PIX) Wer zukünftig auf den Pico möchte, muss sich dazu beim neuen Besucherzentrum am Einstiegspunkt ein spezielles GPS-System abholen. Dies ermöglicht es den Rettungskräften, den Aufenthaltsort jederzeit feststellen zu können. Das neue Casa da Montanha soll nach zweijähriger Bauzeit im Mai fertig werden. Ab dann wird vermutlich auch das neue System gegen Kaution ausgegeben. 2006
[weiterlesen …]



Busse transportierten 2006 8,7 Mio Fahrgäste

5. Juli 2007 | Von

Im Jahr 2006 nutzten 8,7 Mio Fahrgäste die öffentlichen Busse. 6 Mio davon waren allein auf Sao Miguel mit dem Bus unterwegs. Weitere 2,1 Mio nutzten die Busse auf Terceira. Insgesamt wurden 293 Busse eingesetzt. Deren mittleres Alter lag bei 11 Jahren. Auf Santa Maria gibt es 3 Busse, auf Sao Miguel 169, auf Terceira
[weiterlesen …]



2 TAP Direktflüge ab Lissabon im Hochsommer

11. Juni 2007 | Von

Die TAP hat im Jahr 2006 rund 270.000 Passagiere vom Festland auf die Azoren gebracht. Das sind 7% mehr, als noch 2005. Damit lag die Auslastung bei rund 73%. 140.000 Fluggäste kamen nach Terceira (+3,4%), 65.000 nach Faial (-1%) und 55.000 nach Sao Miguel (+20%). 9.500 Passagiere nutzen das neue Angebot nach Pico. Zwischen 19.
[weiterlesen …]



Sao Miguel verzeichnete weniger Verkehrstote, dafür viel mehr Schwerverletzte

8. Juni 2007 | Von

Die Unfallstatistik auf den Azoren verkündet gute und schlechte Nachrichten: 2006 gab es auf Sao Miguel mit 8 Verkehrstoten 4 Opfer weniger als im Vorjahr. Auf Terceira stieg die Opferzahl von 2 auf 5 an. Einen starken Zuwachs verzeichnete Sao Miguel allerdings bei den Schwerverletzten: deren Zahl stieg um ganze 38% auf 79 Personen. Azorenweit
[weiterlesen …]



Fähren der Atlanticoline starten am 7. Mai

23. April 2007 | Von

Die Fähren der Atlanticoline werden am 7. Mai ihren Betrieb aufnehmen. Die Expresso Santorini und die Ilha Azul werden bereits am 1. Mai auf den Azoren erwartet. Derzeit sind sie noch in der Werft in Viana do Castelo auf dem festland für notwendige Umbau- und Reparaturarbeiten. Die Ilha Azul war bereits 2006 für die Transmacor
[weiterlesen …]