ESA-Station für Galileo auf den Azoren eingeweiht

14. Juli 2014 | Von | Kategorie: Santa Maria

ESA Station auf Santa Maria; Foto: Roman Martin(SMA) Eine Sensorstation der Europäischen Raumfahrtorganisation () auf der portugiesischen Azoreninsel für den Einsatz im Bodensegment des Europäischen Satellitennavigationssystems Galileo ist seit März auf in Betrieb. Die jüngste Ergänzung des umfassenden Netzwerks von sensorbewehrten Galileo-Stationen (Galileo Sensor Stations, GSS) wurde während einer feierlichen Zeremonie unter Leitung des Sekretärs für Tourismus und Transport der Azoren, Vitor Fraga, und dem -Leiter für Beschaffung im Bereich des Galileo-Bodensegments, Syvain Loddo auf dem Monte das Cruzes offiziell eröffnet. Die Galileo-Station besitzt eine zentrale Rundstrahlantenne mit einer Baulänge von rund einem halben Meter, ein Paar Kommunikationsantennen zur Datenübertragung über ein VSAT-Netzwerk, eine Stromversorgungsanlage und eine Wachstation. Gewonnene Informationen werden an die Galileo-Kontrollzentren (Galileo Control Centres, GCC) im italienischen Fucino und in Oberpfaffenhofen weitergeleitet. Noch in diesem Jahr soll die Galileo-Station auf den Azoren um eine Referenz-Bake für das in Galileo integrierte Such- und Rettungssystem ergänzt werden.

Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen