Regierung und YOUNICOS schließen Abkommen

15. August 2012 | Von | Kategorie: Graciosa

(GRW) Der die deutsche Firma haben einen Stromliefervertrag für unterzeichnet. Das weltweit erste erneuerbare Energiesystems auf Basis Wind- und Sonnenstrom entsteht auf der Insel und soll einen Großteil des Inselstroms aus erneuerbaren Energienen erzeugen. Die 20-jährige Laufzeit des Projekts soll voraussichtlich 1,5 Millionen Euro an Ersparnis bringen. Das 25 Millionen Euro teure erneuerbare Energiesystem besteht zunächstb aus einem 5,4 MW Windpark, einem 500 kW Photovoltaikkraftwerk, 2,5 MW Batteriespeichern sowie einem eigens von Younicos entwickeltem Energiemanagementsystem. Ab 2014 soll der erste Teil einsatzbereit sein und ca. 70 Prozent des 13 GWh Jahresstromverbrauchs von decken. Die Dieselgeneratoren werden nur noch als Reservesystem benötigt. Die 4.800 Einwohner der Insel werden wie bisher die für ihren Strom bezahlen und die gleiche, oder sogar bessere, Stromqualität erhalten. Chef Duarte Ponte sagte, in Zukunft wolle man gerne mehr als 50 Prozent der Energieproduktion aller Inseln aus , Photovoltaik, kleinen Wasserkraftwerken und Windkraft decken. Graciosa wird zeigen, dass dies mit der richtigen Technologie möglich ist.
Youncios und die EDA haben viele Jahre eng an der Vorbereitung dieses Projekts zusammengearbeitet. Den Nachweis der technischen Machbarkeit seines Systems erbringt Youncios bereits in einer Test- und Demonstrationsanlage in Berlin-Adlershof. Diese Anlage enthält die wichtigsten Bestandteile des neuen, hybriden Systems und kann die Energieflüsse auf Graciosa im Maßstab 1:3 simulieren und wurde am 2. Juli 2009 in Betrieb genommen.

Schlagworte: , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen