Azoren AzorenCorvoFloresGraciosaTerceiraSao JorgeFaialPicoSao MiguelSanta MariaAzoren
Azoren AzorenAzoren
Azoren
   aktuell
  news
  wetter

   informationen
  geschichte
  geografie
  landschaft
  flora
  fauna
  klima
  kultur
  politik
  wirtschaft
  bevölkerung
  religion
  feste
   urlaub
  unterkunft
  anreise
  unterwegs
  einkaufen
  essen + trinken
  baden
  aktivurlaub
  reisehinweise
   tipps
  ausflüge
  sehenswürdigkeiten
  geld
  adressen
   service
  sprachfuehrer
  links
  fotogalerie
  rezepte
  newsletter
  send-a-postcard
   shop
  reiseführer
  literatur
  landkarten
  videos/dvds
  musik
   reisebüro    
   community
   forum          
   gps-daten   
   sitemap
   suche

Haben Sie Tipps oder weitere Adressen?
Schreiben Sie uns doch eine eMail!
News vom Oktober 2004
Sonntag, 31.10.2004 16:33
Militär aktualisiert alte Militärkarten
Rund 600.000 Euro soll die Aktualisierung und Digitalisierung der veralteten Militärkarten der Azoren und von Madeira kosten. Die jetzigen Karten sind zwar prinzipiell nicht schlecht und haben mancher Wanderkarte eines Verlages noch einiges voraus, doch im Laufe der letzten Jahrzehnte sind zwischen dem Realität und dem Druckwerk dann doch deutliche Unterschiede festzustellen. Die Karten sind alle im Massstab 1:25.00 und damit ziemlich genau. Die neuen Karten werden mithilfe moderner GPS-Systeme überprüft und geändert. Die Karten selbst sollen dann im UTM-Gitter dargestellt werden.

Sonntag, 31.10.2004 16:31
Brennstoffpreise steigen
Die Preise für Benzin und Diesel sind auch auf den Azoren in diesen Tagen gestiegen. Bleifreies Normalbenzin kostet nun 1,02 Euro, Super Kraftstoff 1,06 Euro und Diesel bekommt man für 67 Cent den Liter.

Sonntag, 31.10.2004 16:31
Der Gelbschnabel-Sturmtaucher 'Cagarro' ist in Gefahr
Die Cagarros (Calonectris diomedea borealis) sind auf den Azoren nach Ansicht der Wissenschaftler gefährdet. Der Meeresvogel der an den Küsten in den Abendstunden schon wegen seines Geschreis weithin erkenbar ist brütet für gewöhnlich zwischen März und Oktober in Nestern an Land. Acht Monate sind die Eltern im Schnitt mit ihrem Nachwuchs beschäftigt.
Ihre Nachtaktivität wird den Vögeln aber auch zum Verhängnis: sie werden von den Lichtern angezogen und viele sterben an den Kotflügeln der Autos. Tierfreunde haben daher vorgeschlagen, aufgefundene Jungvögel im Bereich von Strassen an die viel sicherere Küste zu bringen. Auf den Azoren wird die weltweit größte Population der Cagarros verzeichnet. Sie ernähren sich hauptsächlich von Fischen und Tintenfischen. Für Fischer sind sie eine wichtige Hilfe zum Auffinden von Fischen. Cagarros werden bis zu 40 Jahren alt.
Kontakt: Amigos dos Acores - Associacao Ecologica: 00351 296 498004

Sonntag, 31.10.2004 16:28
RTP Acores will ab 2005 mehr Regionalprogramm produzieren
Der öffentlich-rechtliche Landessender Portugals RTP will ab 2005 mehr Regionalprogramm auf den Azoren produzieren. Man spricht von 40 Prozent Programmanteil. Zwischen 17 und 23 Uhr soll in jedem Fall ein Regionalprogrammblock angeboten werden.

Donnerstag, 28.10.2004 12:54
Probleme in der Milchwirtschaft
Auf den Azoren gibt es Tausende von Milchkühen. Für die Touristen sind sie eine nette Begleiterscheinung als Fotomotiv, aber viele Menschen leben noch heute von und mit ihnen. Jetzt hat man aber auf Terceira Alarm geschlagen, denn einige Kühe leiden offensichtlich an einer Krankheit, die schon lange bekannt und erforscht ist, bislang aber wohl etwas unterschätzt wurde. Man spricht von 15.000 Tieren allein im größten Gebiet von Terceira. Ursächlich dafür ist ein Pilz auf den Weiden mit seinen Giften. Die Tiere verlieren den Appetit, leiden an Leberkoliken und produzieren am Ende nur noch 20 bis 30 Prozent der ursprünglichen Milchmenge.

Donnerstag, 28.10.2004 12:53
Neuer Rekord bei den Stierkämpfen
Die Zahl der Stierkämpfe (touradas a corda) auf Terceira hat in diesem Jahr einen neuen Rekord erreicht. In 2004 gab es 254 dieser äußerst interessanten und beliebten Veranstaltungen auf der Strasse. 2003 waren es nur 236. Dabei sind die Veranstaltungen gar nicht mal so billig und schon im Vorfeld bedeutet eine tourada viel Arbeit für die Veranstalter bis schließlich alle Genehmigungen zusammen sind. Und so hört man inzwischen nicht zu unrecht: "nicht die Menge ist entscheidend, sondern die Qualität."

Donnerstag, 28.10.2004 12:52
Santa Maria bekommt neuen Sportpark
Für vier Millionen Euro soll auf Santa Maria ein neuer Sportpark entstehen. Es wird zugleich der erste der Insel sein. Zu den Spielfeldern wird auch ein Hallenbad gebaut. Im ersten Quartal 2005 soll mit den Arbeiten begonnen werden.

Donnerstag, 28.10.2004 12:52
Azoreaner haben Probleme mit ihrer Zahngesundheit
Mehr als die Hälfte der rund 240.000 Azoreaner hat einer Studie zur Folge Probleme mit den Zähnen. Dabei leiden die meisten unter Karies, Parodontose oder falscher Zahnstellung. Die Gründe dafür werden auch gleich genannt: es gibt zu wenig gute Zahnärzte und der jüngeren Gesellschaft fehlt es oft am notwenigen Geld für eine gute Behandlung. Auf manchen Inseln ist die Lage besonders schlimm: wer auf Graciosa, Faial, Sao Jorge, Flores oder Corvo ernsthafte Zahnprobleme hat, kann lange nach einem der 'Profis' suchen.

Donnerstag, 28.10.2004 12:51
Hotel Marina Atlantico empfängt erste Gäste
Das Hotel Marina Atlantico in Ponta Delgada empfängt seine ersten Gäste. Die Anlage ist das achte Hotel der bekannten Hotelkette Bensaude mit 184 Zimmern. 25 Millionen Euro hat das Hotel direkt am Meer gekostet. In dem 4-Sterne-Hotel ist neben Versammlungs- und Konferenzräumen auch ein Schwimmbad integriert. Ende November wird die Anlage offiziell eröffnet.

Samstag, 23.10.2004 19:08
Erneuerung der alten Weingärten auf 46,6ha
2002 wurde mit der Erneuerung alter Weingärten begonnen. Bis heute wurden dabei 46ha bearbeitet. Über 800.000 Euro wurden investiert. Der größte Teil entfält auf Pico (39,5ha). Danach folgen Sao Miguel (4,2ha), Terceira (1,5ha), Graciosa (1,1ha) und Sao Jorge (0,5ha). Im letzten Jahr wurden auf den Azoren rund eine Million Liter Wein gewonnen. Aus ihnen werden etwa zwei Dutzend verschiedene Weine und Liköre hergestellt.
Auf den Azoren werden gegenwärtig auf rund 2.700ha Fläche amerikanische und europäsiche Weinreben angebaut. Im Jahr 1845 waren es zum Vergleich noch rund 16.000ha.

Samstag, 23.10.2004 19:07
Starke Winde haben Flugausfälle zur Folge
Fünf Flüge innerhalb der Azoren mußten gestern wegen heftiger Winde von der Fluggesellschaft SATA abgesagt werden. Es waren die Flüge von Sao Miguel nach Terceira, Faial, Pico, Flores und Corvo. Die Windböen erreichten Geschwindigkeiten von 90 km/h. Auch die Verwaltungen und Feuerwehren wurden wegen der allgemein schlechen Wetterlage am Wochenende in Alarmbereitschaft versetzt. Neben dem Wind wird auch eine Regenfront erwartet. Auf dem Meer muss mit über sechs Meter hohen Wellen gerechnet werden. Ab Sonntag soll die Schlechtwetterphase aber wieder vorrüber sein.

Samstag, 23.10.2004 19:06
Schlachthof von Ponta Delgada wies 2003 über 2.500 Rinder zurück
Der Schlachthof von Ponta Delgada hat mehr als 2.500 Rinder wegen des Verdachts auf 'enzootic bovine hematuria' abgelehnt. Dabei handelt es sich um eine chronische Krankheit des Viehs, die vom giftigen Adlerfarn (pteridium aquilinum) hervorgerufen wird. Die Laboruntersuchungen haben in den letzten Jahren eine deutliche Zunahme festgestellt. Im Jahr 2003 wurden daher 2.534 Schlachttiere abgelehnt. Um den Farn zu bekämpfen hat eine Studie den Einsatz harter Pflanzenvertilgungsmittel empfohlen.

Donnerstag, 21.10.2004 20:17
Bürgersteige in Angra do Heroismo werden neu gestaltet
In der Innenstadt von Angra do Heroismo wird es in nächster Zeit ein bißchen nach Baustelle aussehen. Die Stadt läßt ihre Bürgersteige neu gestalten. Die Arbeiten erstrecken sich entlang der Rua Direita zum Alto das Covas. Neue dekorative Elemente sollen noch mehr Abwechslung bringen und die Strassen auch fürs Auge ein wenig attraktiver machen. Bis zum Februar 2005 soll der jetzige Abschnitt abgeschlossen sein. Dabei wird immer in 15m langen Abschnitten gearbeitet.

Donnerstag, 21.10.2004 20:17
IV. Triathlon in Praia von Vitoria
In Praia da Vitoria wird es am kommenden Samstag wieder sportlich. Um 16 Uhr beginnt der vierte Triathlon in der Stadt. Er ist einer der wichtigsten Sportereignisse der Stadt im Jahr. Das Event wird teilweise im Fernsehen übertragen. Regionale Anwärter auf den Sieg sind Miguel Medeiros, Pedro Bartolomeu und Duarte Costa.
Auch in Angra geht man am Sonntag den I. Triatlo Cidade an. Dabei muss zwischen 10.30 und 12 Uhr mit einigen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Donnerstag, 21.10.2004 20:16
Neues Parlament ab November
Das am vergangenen Sonntag neu gewählte Regionalparlament der Azoren wird am 5. November zu seiner ersten Sitzungen zusammen kommen. Die PS hat bei der Wahl die absolute Mehrheit erreicht.
Das Plenum ist wie folgt aufgeteilt: PS: 31 Sitze, PSD: 19 Sitze, CDS/PP: 2 Sitze.

Donnerstag, 21.10.2004 00:07
Polizei schnappt Drogendealer
Die Polizei von Ponta Delgada hat jetzt einen 19jährigen Drogendealer mit 9.631 Dosen Haschisch geschnappt. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft. Bei den Ermittlungen geriet auch ein weiterer 18jähriger Mann in den Blickfang der Polizisten.

Donnerstag, 21.10.2004 00:06
Junger Mann auf Sao Miguel tot aufgefunden
Ein junger Mann im Alter von 20 bis 25 Jahren ist gestern auf Sao Miguel in einem Fluss bei Fenais d'Ajuda tot aufgefunden worden. Zwei Geschwister des Opfers haben den Mann entdeckt, nachdem seine Familie das Opfer bereits in der Nacht von Montag vermisst gemeldet haben. Vermutlich ist der Mann beim Beerensammeln für die Mutter im Flusstal ausgerutscht und abgestürzt.

Donnerstag, 21.10.2004 00:04
Feuerwehr sieht Sicherheitsproblem im zukünftigen Hotel da Marina
Die Feuerwehr in Angra hat sich nun zu dem geplanten Hotel da Marina in Angra do Heroismo geäußert und ernste Sicherheitsbedenken angemeldet. Das Hotel, an dem die Arbeiten in den nächsten Wochen begonnen werden, soll einmal elf Stockwerke haben und ist halb in den Berg gebaut. Das stellt die Brandbekämpfer vor eine knifflige Aufgabe. Nicht nur die Höhe ist dabei ein wunder Punkt, auch die Tatsache, dass das Hotel in den Steilhang integriert wird, stellt ein erhebliches Risiko bei der Brandbekämpfung dar.

Donnerstag, 21.10.2004 00:04
Exotische Pflanzen und Tiere erobern die Azoren
Exotische Pflanzen und Tiere sind auf den Azoren im Vormarsch und bedrohen sowohl die endemischen Pflanzen wie auch die einheimische Fauna. Diesen Alarm schlug nun Paulo Borges von der Universität von Azoren. Den Wissenschaftlern zufolge sind bereits Folgen an der Serra de Santa Barbara auf Terceira feststellbar. Laut Borges sind rund 30% der einheimischen Arten bedroht. Als weiteres Beispiel nennt Borges auch die Termiten, die in Angra in diesem Sommer für Aufregung sorgten. Sie sind erst im letzten halben Jahrhundert auf die Azoren gekommen.

Dienstag, 19.10.2004 10:43
Weniger Tourismus auf Graciosa
Zwischen Januar und August sind die Zahlen im Tourismus auf den Azoren erfolgsversprechend nach oben gestiegen. Auf Graciosa jedoch sind sie gefallen.
157.800 Übernachtungen hat man auf den neun Inseln von August bis heute gezählt. Das sind 24,6% mehr als im Vorjahr.
Von Januar bis August 2004 haben 675.200 Gäste übernachtet. Auch das ist ein Plus von 21,2% gegenüber dem Vorjahr. 65% der Gäste verteilen sich auf Sao Miguel (+19,2%), 14,6% auf Terceira (+29,1%) und 8,5% auf Faial (+31%). Auf Santa Maria (+60,8%) und Flores (+36,3%) verzeichnete man das größte Wachstum. Auf Graciosa dagegen steht ein Minus vor den Zahlen. 5,7% weniger Übernachtungen sind hier ein leichter Negativtrend.

Dienstag, 19.10.2004 10:40
Ausstellung über Joao Correia Rebelo
'Joao Correia Rebelo - Um Arquitecto Moderno nos Acores' lautet der Titel einer Ausstellung, die am Donnerstag um 18.30 Uhr im Palacio dos Capitaes Generais in Angra do Heroismo eröffnet wird. Caldas selbst wird dabei die Eröffnungsrede halten. Die Ausstellung wird vom Kulurinstitut der Azoren organisiert und ist bis zum 2. November werktags von 9.30-12 Uhr und 14-17.30 Uhr geöffnet.

Dienstag, 19.10.2004 10:39
Neue Fischart um die Azoren entdeckt
Zwei portugiesische Forscher haben um die Azoren eine neue Fischart entdeckt. Armando Teles de Almeida, Forscher der Tiermedizin an den Universität Lissabon und Manuel Biscoito, Direktor der Station der Meeresbiologie in Funchal haben der neuen Art den Namen Pachycara saldanhai gegeben. Damit Ehren sie zugleich den verstorbenen Professort Luiz Saldanha. Vermutlich ernährt sich dieser kleine Fisch von Krustentieren. Er lebt in einem Gebiet um 2.300m Tiefe und ist mithilfe der Tauchroboter Nautile und Rovvictor entdeckt worden. Das erste mal wurde der Fisch im Jahr 1998 gefangen. Im Jahr 2003 ging der zehnte Fisch in die Fänge der Wissenschaftler. Ein Exemplar davon kann man im Stadtmuseum von Funchal auf Madeira ansehen.

Dienstag, 19.10.2004 10:36
Prinz Albert von Monaco kommt nach Ponta Delgada
Am 2. November erwartet man in Ponta Delgada Prinz Albert von Monaco. Er folgt einer Einladung der der Stadt. Dabei wird er den goldenen Schlüssel der Stadt erhalten. Ihm und seinem Großvater zu Ehren gibt es ein Konzert in der Kirche Sao Jose.

Montag, 18.10.2004 12:58
Victor Cruz (PSD) tritt zurück
Der Aspirant auf das Präsidentschaftsamt der unterlegenen Coligacao Acores (PSD/CDS) Victor Cruz hat gestern zwei Stunden hach Schliessung der Wahllokale die Konsequenz aus der Wahlniederlage gezogen und ist als Präsident der PSD auf den Azoren zurück getreten. Seine Anhänger haben ihm noch ein letztes Mal zugejubelt. Cruz bekannte: er habe alles getan was in den vergangenen vier Jahren möglich war. Über seine persönliche Zukunft wollte sich Cruz am Sonntagabend noch nicht äußern.

Montag, 18.10.2004 09:53
Carlos Cesar für weitere vier Jahre wiedergewählt
Der amtierende Präsident der Azoren Carlos Cesar ist am gestrigen Sonntag für weitere vier Jahre gewählt worden.

Und hier das vorläufige amtliche Endergebnis:
PS: 60,1%, PSD/PPD.CDS-PP: 38,9%, PCP-PEV: 3,0%, B.E. 1,0%, MPT: 0,4%, PPM: 0,3 %, PDA: 0,2%

Damit ergibt sich folgende Sitzverteilung:
PS: 31, PSD/PPD.CDS-PP: 21

Die Wahlbeteiligung lag bei 55,6%.

Cesar ist bereits seit 1996 Präsident der Regionalregierung der Azoren. Davor war der heute 47jährige zwei Jahrzehnte in der Opposition. Der studierte Jurist kam 1988 in die Partei und ist seit 1996 an deren Spitze. Cesar ist seit 1977 mit seiner Frau Luísa do Vale verheiratet und Vater eines 25jährigen Sohnes.

Sonntag, 17.10.2004 21:56
RTP: PS gewinnt Parlamentswahl mit absoluter Mehrheit
Laut der Wahlprognose des Landessenders RTP hat die PS die Parlamentswahlen der Azoren mit der absoluten Mehrheit gewonnen. Die Sozialisten liegen zwischen 56 und 60 Prozent. Damit haben die Sozialisten 30 bis 33 der 52 Sitze. Der Zusammenschluss aus PSD und CDS-PP kommt auf 34 bis 38 Prozent der Stimmen und damit auf 19 bis 21 Mandate.

Sonntag, 17.10.2004 21:26
Regionalwahlen: Wahllokale haben geschlossen
Die 262 Wahllokale auf den Azoren haben soeben um 19 Uhr Ortszeit geschlossen. Die Wahl verlief technisch wie geplant. Nur zwei Wahllokale auf Faial konnten erst mit einer Verzögerung von 30 Minuten geöffnet werden, da im Gebäude der Strom ausfiel. Wegen des schlechten Wetters wird eine geringere Wahlbeteiligung als bei der Wahl 2000 (47%) erwartet.

Sonntag, 17.10.2004 20:09
Azoren heute im Wahlfieber - Cesar und Cruz an den Urnen
Auf den Azoren wird am heutigen Sonntag das Regionalparlament neu gewählt. Die zwei aussichtsreichsten Kandidaten der führenden Parteien haben bereits am Morgen gewählt. Carlos Cesar von der PS-Acores hat gegen 11.20 Uhr im Bezirk Faja de Baixo auf Ponta Delgada seine Stimme abgegeben. Er war mit seiner Frau Luisa und seinem Sohn Francisco gekommen und gab sich sehr selbstsicher. Gegen 11.30 Uhr war auch sein Kontrahent Victor Cruz von der Coligacao Acores im Rathaus von Ponta Delgada zur Stimmabgabe angetreten. Ihn begleitete seine Frau Ana Carolina. Bis um 16.30 Uhr lag die Wahlbeteiligung je nach Insel zwischen 37 und 57 Prozent.

Sonntag, 17.10.2004 10:03
Weniger Geld für die Region, mehr Geld für die Verwaltungen
Im Jahr 2005 werden die Stadt- und Gemeindeverwaltungen mehr Geld bekommen, die Region dagegen muss Abstriche machen. Sie bekommt 10 Mio. Euro weniger vom staatlichen Budget ab. Insgesamt fliessen 251,9 Mio. Euro aus Lissabon auf die Azoren. Die 19 Verwaltungsbezirke bekommen 91,2 Mio. Euro gegenüber 87 Millionen in diesem Jahr. Die Verteilung erfolgt wie folgt: Angra do Heroísmo (9,5 Mio.), Calheta (3,2 Mio.), Corvo (1,4 Mio.), Horta (5,3 Mio.), Lagoa (4,4 Mio), Lajes das Flores (2,5 Mio), Lajes do Pico (3,7 Mio), Madalena (3,9 Mio.), Nordeste (4,1 Mio.), Ponta Delgada (13,9 Mio.), Povoação (4 Mio.), Praia da Vitória (6,5 Mio.), Ribeira Grande (8,7 Mio.), São Roque do Pico (2,9 Mio.), Santa Cruz da Graciosa (2,7 Mio.), Santa Cruz das Flores (2,2 Mio.), Velas (3,7 Mio.), Vila do Porto (3,6 Mio.) e Vila Franca do Campo (4,1 Mio.).

Sonntag, 17.10.2004 09:52
Geschichte der Azoren kommt bis 2007 auf CD-ROM
Das Kulturinstitut der Azoren IAC will bis 2007 die Geschichte der Azoren auf CD-ROM dokumentieren. Auch ein Buch soll als Print-Variante davon erscheinen. Verantwortlich dafür sind die Wissenschaftler Artur Teodoro de Matos und Avelino de Freitas de Meneses. Viele historische Quellen werden ausgewertet. Das IAC hat dafür im Vorfeld 150.000 Euro bereitgestellt. In den kommenden drei Jahren sollen damit die Arbeiten finanziert werden um dann 2007 das Ergebnis der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Geplant sind zwei Bücher mit insgesamt rund Tausend Seiten, aufgeteilt in sechs große historische Abschnitte und mehr als 40 Kapitel: der erste Abschnitte umfasst damit die Geschichte von 1450 bis 1642. Der zweite Teil reicht von 1642 bis 1766 und der dritte von 1766 bis 1836. Von 1836 bis 1895 reicht der vierte Teil (der Vorteil der Freiheit), von 1896 bis 1976 der fünfte Teil (Monarchie, Republik und neuer Staat) und von 1976 bis 2000 schließlich Teil sechs (Sieg der Autonomie).

Freitag, 15.10.2004 10:50
'Bremen' kommt am Samstag nach Praia da Vitoria
Das Kreuzfahrtschiff 'Bremen' kommt am morgigen Samstag nach Praia. 600 Touristen werden dabei erwartet. Um 7 Uhr in der früh wird der Kreuzer anlegen und um 19 Uhr soll das Spektakel dann schon wieder vorüber sein. Das Schiff kommt von Lissabon und fährt über Praia und Horta. Es ist 120m lang.

Freitag, 15.10.2004 10:44
4.000t Thunfisch sind eine gute Quote
Mit 4.000t Thunfisch hat sich die Fangmenge in diesem Jahr leicht gebessert. Anscheinend sind die Fische in diesem Jahr nicht einfach an den Azoren vorbeigezogen. Für die Fabriken in Sao Miguel, Pico, Faial und Sao Jorge ist es dennoch auf Dauer zu wenig. Sie können bis zu 100t am Tag verarbeiten. Trotzdem war die Ausbeute im Vergleich zum Vorjahr nicht schlecht. Inzwischen geht das Fangjahr aber seinem Ende entgegen und nur noch wenige Fische gehen ins Netz. Bis zum 31. August wurden 4.200t gefangen, im ganzen Jahr 2003 waren es nur 3.500t.

Freitag, 15.10.2004 10:37
Für die Polizei bleibt die Militärbasis Lajes tabu
Die Polizei auf Terceira beklagt sich darüber, dass ihre Arbeit von der Militärbasis in Lajes nicht gerade unterstützt wird. Negativ ausgedrückt heißt dies: die Schlechten kommen durch, die Guten bleiben an der Pforte stehen. Zwei umfangreiche mehrmonatige Untersuchungen sind jetzt in den letzten Tagen quasi geplatzt. Die Beamten wurden an den Schranken am Eingang der Militärbasis zurückgehalten.
Der Zugang zur Basis war schon immer ein Zankapfel, doch hatte sich das ganze eigentlich auf ein normales Mass eingespielt. Wenn sich aber nun jeder erst einmal bis ins Letzte identifizieren muss, dann sind verdeckte Ermittlungen nicht mehr möglich. Die Militärbasis ist eine kleine Stadt für sich und täglich arbeiten hier Tausende Menschen, darunter auch viele Zivilisten. Für die bösen Buben darunter wird die Basis da schnell zum sicheren Unterschlupf. Das Militär selbst hat sich zu der Angelegenheit noch nicht geäußert.

Donnerstag, 14.10.2004 11:43
Norwegische Steine statt Tetrapoden
In Praia da Vitoria ist man inzwischen fleißig dabei, am Schutzwall des Militärhafens neue norwegische Steine einzubauen. Jeder Stein wiegt zwischen fünf und acht Tonnen und wurde extra aus einem Steinbruch im fernen Norwegen angefahren, angeblich wegen seiner Dichte und Härte. Der Wall wurde bei einem Sturm beschädigt worden und dümpelte seither halblebig vor sich hin. Die norwegischen Steine sind allerdings nicht ganz unumstritten: die Azoreaner meinen, dass die 20t schweren Beton-Tetrapoden genauso gut gewesen wären.

Donnerstag, 14.10.2004 11:30
Baustil des Ramo Grande bewahren, bevor er verschwindet
Auf Terceira hat man sich nun dazu bekannt, den typischen Baustil des Ramo Grande zu bewahren. Damit meint man die Region zwischen Cabo da Praia und Agualva mit Lajes, Vila Nova, Fontinhas und Sao Bras. Hier findet man einen Architekturstil mit Natursteinen umrahmten Fenstern der alten Häuser. Jeder kennt ihn und und niemand will den Anblick dieser ortsbildprägenden Gebäude missen. Nicht ganz sicher sind sich die Wissenschaftler - allen voran das Kulturinstitut IAC - wann dieser Baustil seinen Ursprung hatte. Immer wieder gab es Erdbeben, nach denen man die Siedlungen neu aufbauen mußte. Es war wohl aber irgendwann im 19. Jahrhundert. Über eines ist man sich jedoch im Klaren: auch in Zukunft sollen diese Häuser noch in ihrer alten Pracht erhalten bleiben.

Mittwoch, 13.10.2004 13:57
Neue Helikopter ab 2006
Unter dem neuen Kommando der B.A.4 auf Terceira sollen ab 2006 neue EH-101 Hubschrauber ihre Vorgänger vom Typ PUMA ersetzen. Er bietet mehr Möglichkeiten und mehr Kapazität. Es bleibt aber bei der Stationierung amerikanischer Streitkräfte in Lajes. Die nordamerikanische Basis ist ein beiderseitiges Einverständnis von Portugal und den USA. Neuer Kommandant der B.A.4 wird Joao Jose Carvalho Lopes da Silva.

Mittwoch, 13.10.2004 13:57
SATA Internacional erneuert Flotte
Mit der Ankunft von zwei nagelneuen Flugzeuge A-320 im April 2005 will die SATA ihre Luftflotte erneuern. Als Grund gibt die Flugline eine Modernisierung der Airline und steigende Ölpreise an.

Mittwoch, 13.10.2004 13:49
Hotel da Marina soll das letzte große Hotel auf Terceira werden
Noch mehr Hotels auf Terceira sind ein Fehler, sagt der Touristenunternehmer Fernando Barata. Er sieht eine Gefahr darin, dass in Zukunft zuviele Angebote auf dem Markt sind und die Betten leer bleiben. "Mit vier guten Hotels hat die Insel Terceira genug Betten. Es lohnt nicht, in noch mehr Betten zu investieren", erklärt der Unternehmer.
Für die nächsten zehn Jahre ist seiner Meinung nach der Bedarf gedeckt, wenn das 4-Sterne-Hotel da Marina am Cantagalo erst einmal fertig ist. Es entsteht an einem Steilhang an der Bucht von Angra. Er will, dass die Verwaltung und Reiseunternehmen in andere Dinge investieren, etwa in Aktivitäten oder Touristenkurse. Laut Fernando Barata wird das Hotel da Marina das beste der Insel. Es wird Ende des Jahres begonnen und innerhalb 18 Monaten soll der Bau abgeschlossen sein. Die Wand im Steilhang ist bereits ausgegraben und befestigt. Im Moment benötigt man noch etwas Phantasie, um sich das Hotel in dem überdimensionalem Loch im Fels vorzustellen. 12 bis 15 Mio. Euro sind insgesamt als Baukosten veranschlagt. 120 Zimmer mit 242 Betten entstehen. Darunter sind 34 Suiten. Das Hotel wird 11 Stockwerke bekommen, Tiefgarage inklusive. Aus jedem Zimmer wird man Meerblick haben.

Dienstag, 12.10.2004 17:09
EU verbietet Schleppnetz-Fischerei auf den Azoren
Die Entscheidung der Aussenminister gegen die Fischerei mit Schleppnetzen rund um die Azoren fiel gestern und gilt ab 1. Januar 2005 in einer Zone zwischen 100 und 200 Meilen. Derselbe Beschluss gilt auch für Madeira und die Kanaren. Damit sollen bestehende Korallenbestände geschützt werden die durch Schleppnetze, wenn sie auf dem Grund schleifen, schnell zerstört werden können. Die Fischer auf den Azoren jedenfalls sind mit dem Beschluss zufrieden. Der Beschluss der EU gilt jedoch nur vorläufig.

Dienstag, 12.10.2004 17:09
Erstes Konzert in Igreja do Colegio nach Wiedereröffnung
Am 16. Oktober findet in der Igreja do Colegio in Ponta Delgada das erste Konzert nach der Wiedereröffnung statt. Beginn ist um 21.30 Uhr. Das Konzert wird eine musikalische Mischung aus Gershwin, Enrique Granados und kubanischen Klängen. Spielen werden Grygori und Orest Grytsyuk sowie Cristina Meireles.

Montag, 11.10.2004 17:14
Mehr tödliche Unfälle im Baugewerbe
Arbeitet man auf dem Bau, so lebt man mit einem dreimal höheren Risiko tödlich zu verunglücken und einem zweimal höheren Risiko verletzt zu werden - das alles im Vergleich mit allen anderen Arbeiten. Diese Zahlen hat jetzt die IRT (Inspeccao Regional do Trabalho) auf den Tisch gebracht.

Montag, 11.10.2004 17:07
Flughafen von Horta soll vergrößert werden
Der Flughafen von Horta auf Faial soll vergrößert werden - das zumindest hat die Coligacao Azores versprochen. Wieder einmal geht es in der letzten Woche vor den Wahlen um die Stimmen der Azoreaner. Vor 700 Zuhörern im Clube Faial Sport jedenfalls fielen klare Worte. Natürlich hat dabei auch noch die ANA (Aeroportos e Navegacao Aerea) ein Wörtchen mitzureden.

Sonntag, 10.10.2004 19:52
Geothermie auch auf Terceira wertvoll
Die Geothermie mit deren Hilfe auf Sao Miguel bereits erfolgreich alternative Energie gewonnen wird kann auch auf Terceira in Zukunft einen bedeutenden Teil zur Energieerzeugung beitragen. Zwei Stellen wurden inzwischen entdeckt, an denen man erfolgreich arbeiten kann. Die weiteren Sucharbeiten wurden beendet. Im Jahr 2006 will Geoterceira ins Geschäft einsteigen. Vier der fünf Bohrungen sind abgeschlossen und die Ergebnisse sind vielversprechend. An drei der Löcher wurden Temperaturen über 150°C gemessen. Im September 2005 will man nun mit den weiteren Arbeiten beginnen. Es geht um die Stellen an denen das Wasser ein- und ausgeleitet wird, um das Hauptbauwerk und das Umspannwerk. Zwölf Megawatt Energieerzeugung sind prognostiziert. Für die Anlage sind nun aber erst einmal Investitionen in Höhe von rund 37,5 Mio. Euro notwendig. Am Ende könnten so 55% des Energiebedarfs der Insel Terceira aus der geothermischen Produktion gefördert werden. 20.000 Liter Öl könnten damit jährlich gespart werden.
Seit 30 Jahren beschäftigt man sich auf Terceira mit der Geothermie. Neun Löcher wurden in Tiefen zwischen 85m und 222m gebohrt. 1992/93 brachte die EU den Stein ins rollen und die Gesellschaft Geothermex erforschte die geologischen Anomalien. Am 14. September 2000 wurde Geoterceira gegründet, an der die EDA 51,1% besitzt und die EDP die restlichen 49,9%. Ab 2006 soll nun auch auf Terceira der erste geothermisch erzeugte Strom eingespeist werden.

Samstag, 09.10.2004 18:08
Taucher bergen vermissten Mann auf Pico nur noch tot
Eine Gruppe von Tauchern hat gestern den Körper eines auf Pico seit zwei Tagen vermissten 68jährigen Mannes geborgen. Er war am vergangenen Mittwoch mit seinem PKW im Hafen von Ribeiras über den Kai ins Meer gestürzt. Das ganze blieb offensichtlich unbemerkt. Der Mann jedenfalls wurde seit zwei Tagen als vermisst gemeldet. Gegen 7 Uhr morgens haben Taucher mit gerichtlicher Genehmigung dann den Körper des toten Mannes am Meeresgrund gefunden.

Samstag, 09.10.2004 18:00
Wahlprognose: absolute Mehrheit für die PS
Eine heute von Radio Renascenca veröffentlichte Wahlumfrage sagt die absolute Mehrheit für die PS bei der Wahl des neuen Regionalparlaments am 17. Oktober voraus. Demnach werden die Sozialisten zwischen 46% und 50% der Stimmen für sich verbuchen können. Die Coligacao Acores kommt demnach nur auf 39% bis 43%. Mit diesem Ergebnis würde die PS 27 bis 30 Abgeordnete im 52sitzigen Parlament stellen. Die Coligacao Acores käme auf 22 bis 25 Sitze. Die Studie wurde vom 28. September bis zum 4. Oktober in 2003 Telefonbefragungen durchgeführt.

Freitag, 08.10.2004 21:04
Busunfall auf Sao Miguel
Ein Omnibus der Firma Caetano Raposo e Pereira mit über 20 Schülern an Bord ist am Donnerstagvormittag auf Sao Miguel auf dem Weg von Maia nach Ribeira Grande bei Sao Bras verunglückt. Sieben Schüler mußten ins Krankenhaus eingeliefert werden, drei davon mit Brüchen. Nach Angaben der Feuerwehr könnte es Probleme mit dem Bremssystem gegeben haben. In jedem Fall ist der Bus von der Strasse abgekommen. Eine Untersuchung soll nun Licht in das Unglück bringen, das am Ende doch noch verhältnismäßig glimpflich ablief.

Freitag, 08.10.2004 20:25
Deutscher Maler stellt in Ponta Delgada aus
Bilder des mit mehreren Kunstpreisen dekorierten deutschen Malers Christopher Lehmpfuhl werden ab sofort im Centro Municipal de Cultura in Ponta Delgada gezeigt. Lehmpfuhl stammt aus Berlin und hat u.a. unter Klaus Fussman die Neuen Künste studiert.

Freitag, 08.10.2004 20:13
Air Luxor: "neues Lufttransportmodell ist eine Farce"
Das neue Lufttransportmodell das ab 2005 den Verkehr zwischen den Azoren und dem Festland Portugals regelt ist laut der Air Luxor eine Farce. Santa Maria und Pico werden in dem neuen Modell aufgewertet und sollen zukünftig auch Direktflüge vom Festland aus erhalten. Air Luxor hält diese Routen allerdings für unwirtschaftlich. Bislang bedienen nur die SATA und die TAP das Inselarchipel.

Freitag, 08.10.2004 20:00
Azorenpräsident Carlos Cesar will neues Hotel auf Graciosa
Geht es nach dem amtierenden Päsident der Azoren Carlos Cesar, so soll auf Graciosa eine neue Hotelanlage mit 60 Betten entstehen. Das ganze riecht nach Wahlkampfköder, aber Cesar spricht natürlich nur von "neuen Impulsen".

Freitag, 08.10.2004 19:53
Grundsteinlegung für neue Aula in Angra
Die neue Aula der Universität von Angra am Pico da Urze kommt in eine neue Phase. Mit der Grundsteinlegung gestern geht es nun also auch auf der Baustelle sichtbar voran. Das Projekt soll rund 7,5 Mio. Euro kosten und ist in drei Bauphasen aufgeteilt.

Mittwoch, 06.10.2004 19:52
Starke Regenfälle auf Flores
Heftige Regenfälle haben in der vergangenen Nacht auf der Insel Flores für einigen Schaden gesorgt. Zweitweise waren einige Strassenabschnitte unpassierbar.
110,3 Liter Regen waren pro Quadratmeter gefallen. Zum Vergleich: soviel regnet es sonst im Schnitt im ganzen Monat und die Menge ist rund ein Zehntel des Niederschlags eines ganzen Jahres. Der Regen gestern allerdings kam in nur sechs Stunden vom Himmel. Die Gullys waren rasch voll, die Bürgersteige überschwemmt und auch auf den Strassen war man nicht mehr überall sicher. Die Rathäuser müssen nun die nächsten Tage dafür sorgen, dass in den Gemeinden wieder alles ins Lot kommt. Für die Versicherungen geht es dagegen nun um Schadensersatz.

Dienstag, 05.10.2004 21:28
Neue Zufahrt zum Hafen von Rabo de Peixe eingeweiht
Der Zugang zum Hafen von Rabo de Peixe verläuft nicht mehr durch die schmalen Gassen des Ortes allein. Nun ist eine neue Zufahrt zum Hafen eingeweiht worden. Die Strasse hat die Regionalregierung 700.000 Euro gekostet. Damit kommen nun auch die Transportfahrzeuge leichter in Richtung Fischhalle.

Samstag, 02.10.2004 20:03
Igreja das Bandeiras wird renoviert
Die Barockkirche Igreja das Bandeiras auf Pico wird renoviert. Ein entsprechender Vertrag wurde diese Woche unterschrieben. Die Kosten werden auf exakt 785.469,63 Euro beziffert. Ein Jahr sollen die Arbeiten dauern. Innenarbeiten (u.a. der Schutz der Gemälde) sind darin ebenso erhalten, wie neue Leitungen für Strom und Telekommunikattion, Kanäle, ein Brandschutzsystem und anderes. Die Igreja das Bandeiras ist nicht die einzige Kirche, an der auf Pico gearbeitet wird: auch an der Matriz in Madalena wird seit November 2003 gewerkelt. Im November sollen die Arbeiten dort abgeschlossen sein. Bis zum Januar 2006 sollen rund 5,2 Mio. Euro in die Kirchenhäuser fliessen.

Samstag, 02.10.2004 19:47
Azoreaner verbrauchen immer mehr Strom
Der Stromverbrauch auf den Azoren ist in den ersten acht Monaten 2004 um 9,7% gestiegen. Ein Drittel des gesamten Stroms verbraucht allein die Industrie.
Exakt 81,3% des Stroms werden aus klassischen Energieträgern hergestellt. Die Geothermie produziert 12,4%, Windkraft und andere Anlagen die restlichen 6,3%.
Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren
Azoren Azoren Azoren Azoren Azoren